ADAC



Alles zur Organisation "ADAC"


  • Verkehr

    Sa., 29.06.2019

    Nach E-Scooter-Unfällen: Autoclubs fordern breitere Radwege

    Berlin (dpa) - Nach mehreren Unfällen mit Elektro-Tretrollern fordern die Autoclubs ADAC und ACE mehr und breitere Radwege. «Auto- und Radfahrer leiden schon länger unter den vorhandenen Engpässen in der Verkehrsinfrastruktur», sagte eine ADAC-Sprecherin. «Mit den neuen Verkehrsteilnehmern verstärkt sich das Problem.» Mehrere Verleiher bieten seit rund zwei Wochen Tretroller mit Elektroantrieb - auch E-Scooter genannt - an. Fahrer müssen Fahrradwege nutzen oder Straßen, wenn es keine Fahrradwege gibt. Gehwege sind für sie verboten.

  • Verkehrsprognose

    Do., 27.06.2019

    Große Sommerreisewelle sorgt für «Staustufe Rot»

    Ferienzeit ist Stau-Zeit. Am kommenden Wochenden kommt es auf vielen Autobahnen in Deutschland, Österreich und er Schweiz zu Verkehrsstörungen.

    In sechs Bundesländern beginnen die Schulferien - und das sorgt für die erste große Autoreisewelle des Sommers 2019. In vielen Teilen Deutschlands steigt damit die Staugefahr.

  • Skate-Aid beim 24-Stunden-Rennen

    Mi., 26.06.2019

    Titus stürzt mit Skateboard hinter Rennwagen

    Titus Dittmann wird traditionell auf einem Skateboard gezogen – und stürzte in diesem Jahr schwer.

    Das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring ist für das Skate-Aid-Team um Titus Dittmann jedes Jahr ein Highlight. Auch wenn es nicht immer glücklich verläuft. Jetzt ist Titus selbst schwer gestürzt.

  • Leichter ist besser

    Mi., 26.06.2019

    Fahrradheckträger im Test

    Noch im Rahmen? Fahrradträger und Fahrräder dürfen zusammen nicht mehr wiegen, als es die maximale Stützlast des Autos erlaubt.

    Ob es mit dem Auto in den Urlaub oder zum Wochenendausflug geht: Viele wollen ihre Fahrräder mitnehmen. Wer dafür einen Träger für die Anhängerkupplung kaufen will, sollte vorher die Waage herausholen.

  • Hitze-Tipps für Autofahrer

    Di., 25.06.2019

    Beim Autofahren kühl und konzentriert bleiben

    Vor dem Start die Umluft-Taste drücken: Bei großer Hitze gibt es bei der Bedienung der Klimaanlage im Auto einiges zu beachten.

    Bei Außentemperaturen von bis zu 39 Grad wird Autofahren zu einer besonderen Herausforderung. Diese Tipps helfen, sie souverän zu meistern.

  • Aktion gegen «Navi-Ausweicher»

    Fr., 21.06.2019

    ADAC: Tiroler Fahrverbote sind «Unding zur Urlaubszeit»

    Maut in Österreich: Ein Kassierer gibt an der Brennerautobahn A13 bei Schönberg Rückgeld.

    Auf Transitreisende kommen während der Ferienzeit im österreichischen Bundesland Tirol erhebliche Einschränkungen zu. Es gilt ein Fahrverbot auf Landstraßen. Europas größter Verkehrsclub übt heftige Kritik.

  • Derzeit wenig Auswahl

    Fr., 21.06.2019

    E-Scooter bereiten Schloss-Herstellern Schwierigkeiten

    Derzeit wenig Auswahl: E-Scooter bereiten Schloss-Herstellern Schwierigkeiten

    E-Scooter nehmen Kurs auf deutsche Straßen. Mit den neuen elektrischen Tretrollern wurden neue Apps, Halterungen und Zubehör entwickelt. Der Markt für Schlösser hinkt hinterher.

  • Verkehrsprognose

    Fr., 21.06.2019

    Ferien und Sperrung sorgen für Staus

    Stau auf der Autobahn 8 vor dem Dreieck Leonberg bei Stuttgart: In Baden-Württemberg und Bayern wird zum Ende der Pfingsferien mit viel Rückreiseverkehr gerechnet.

    In manchen Bundesländern beginnen die Ferien, in anderen gibt es Rückreiseverkehr - und Verkehrsexperten rechnen mit Staus auf vielen Autobahnen. Ein Überblick.

  • Verkehr

    Fr., 21.06.2019

    E-Scooter schwer gegen Diebstahl zu sichern

    Düsseldorf (dpa) - Der sich abzeichnende E-Scooter-Trend stellt Hersteller von Schlössern zum Schutz vor Diebstahl vor Herausforderungen. Ein Grund ist, dass E-Scooter viel kleinere Räder als herkömmliche Fahrräder haben. Bisher seien nur wenige Hersteller darauf spezialisiert. Wer sein Gefährt unterwegs anschließen möchte, kann altbewährte Fahrrad-Schlösser nutzen, sagte ein ADAC-Sprecher. Für die E-Scooter von Sharing-Anbietern stellt sich die Frage nach dem Schloss nicht. Sie werden in der Regel per App ver- und entriegelt.

  • München ausnahmsweise billig

    Mi., 19.06.2019

    ADAC stellt große Preisunterschiede beim ÖPNV fest

    München ausnahmsweise billig: ADAC stellt große Preisunterschiede beim ÖPNV fest

    Wer in Deutschland mit Bus und Bahn unterwegs ist, erlebt erhebliche Unterschiede bei den Ticketpreisen: Während das Monatsticket in München 55,20 Euro kostet, ist in Hamburg mit 109,20 Euro fast das Doppelte fällig. Das hat der ADAC in einem Ranking für 21 Städte mit über 300.000 Einwohnern ermittelt.