Bündnis 90/Die Grünen



Alles zur Organisation "Bündnis 90/Die Grünen"


  • Gronau

    Do., 25.04.2019

    Wahlkampf der Grünen: Kein Plan(et) B

    Mit einem sechs Meter hohen Planeten-Ballon machen die Grünen auf die von Menschen verursachten Bedrohungen der Erde aufmerksam.

    Zur Eröffnung der (vielleicht auch im wörtlichen Sinn) „heißen Phase“ des Europawahlkampfes ist der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen morgen mit einer besonderen Aktion auf dem Eper Markt präsent. Vom Bundesverband der Grünen in Berlin erhalten die Gronauer Grünen den sechs Meter hohen Erdkugel-Ballon mit der Aufschrift „Es gibt keinen Planet B.“ Damit soll auf die Gefährdung unseres Planeten hingewiesen werden – allem voran durch den Klimawandel.

  • Grüner verursacht «Shitstorm»

    Di., 23.04.2019

    Boris Palmer empört mit Kritik an Bahn-Werbung

    Tübingens OB Boris Palmer: «Ich würde eine Auswahl an Bildern, die unsere Gesellschaft abbildet, für logischer halten.»

    Er hat es mal wieder geschafft: Die Grünen - und nicht nur sie - sind schwer genervt von Boris Palmer. Der Tübinger Bürgermeister hat bei der Bahn Bilder entdeckt, sich gewundert - und das auf Facebook herausposaunt.

  • Europawahl am 26. Mai

    Di., 23.04.2019

    11 900 Ascheberger dürfen wählen

    Vor 40 Jahren haben die Ascheberger erstmals ihre Stimme für das Europäische Parlament abgegeben. Die Wahlbeteiligung lag drei Mal bei einem Drittel aller Wahlbeteiligten, dann nur noch bei der Hälfte.

    1979 durften die Ascheberg sich bei der Europawahl Zeit lassen, denn die Wahllokale hatten bis 21 Uhr offen. Für die Wahl am 26. Mai sind gerade die Wählerverzeichnisse erstellt worden.

  • Umfrage

    So., 21.04.2019

    Union fällt auf Jahrestief - AfD stärkste Kraft im Osten

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

    Berlin (dpa) - Die Union ist im «Sonntagstrend» für «Bild am Sonntag» auf den tiefsten Wert in diesem Jahr gefallen. In der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid büßten CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche zwei Punkte auf 28 Prozent ein.

  • Wahlen

    So., 21.04.2019

    Union fällt auf Jahrestief - AfD stärkste Kraft im Osten

    Berlin (dpa) - Die Union ist im «Sonntagstrend» für «Bild am Sonntag» auf den tiefsten Wert in diesem Jahr gefallen. In der Emnid-Umfrage büßten CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche zwei Punkte auf 28 Prozent ein. Die Grünen dagegen legten zwei Punkte zu und sind mit 19 Prozent nun allein zweitstärkste Kraft. SPD und AfD gewinnen jeweils einen Punkt, sie kommen auf 18 und 13 Prozent. Die Linke verharrte bei 9 Prozent, die FDP verlor einen Punkt und steht bei 8 Prozent. Im Osten zeichnet sich im «Sonntagstrend» ein anderes Bild: dort ist die AfD mit 23 Prozent stärkste Kraft. Dahinter folgen die CDU und die Linke.

  • Anfrage von MdL Wibke Brems zum Ölaustritt im Amtsvenn

    Mi., 17.04.2019

    Aktuell kein Ende in Sicht

    Mit großem Aufwand wurde im Frühjahr 2014 nach dem Ölaustritt an der Schadensbegrenzung im Amtsvenn gearbeitet. Unter anderem wurde eine rund 1,5 Kilometer lange Dichtwand in den Boden gebaut, um ein Ausbreiten des Öls über das Grundwasser zu verhindern.

    Auch fünf Jahre nach dem Ölaustritt im Eper Amtsvenn tritt an einzelnen Kontrollstellen weiter ein Öl-Wassergemisch aus dem Boden. „Das Wasser-Rohöl-Gemisch wird weiterhin bei Bedarf über einen Saugwagen abgepumpt und entsorgt. Ein Trend ist hier nicht zu beobachten“, heißt es dazu in einer Antwort der NRW-Landesregierung auf eine Anfrage der Abgeordneten Wibke Brems (Bündnis 90/Die Grünen).

  • Wahlen

    So., 14.04.2019

    Sozialdemokraten führen bei Parlamentswahl in Finnland

    Helsinki (dpa) - Bei der Parlamentswahl in Finnland haben die Sozialdemokraten nach einer ersten Prognose die Führung übernommen. Die Partei um den Vorsitzenden Antti Rinne kam demnach zunächst auf 18,9 Prozent. Die konservative Nationale Sammlungspartei lag mit 17,2 Prozent auf Rang zwei, gefolgt von der liberalen Zentrumspartei des bisherigen Ministerpräsidenten Juha Sipilä mit 15,4 und der rechtspopulistischen Partei Die Finnen mit 15,1 Prozent. Die Grünen standen bei 11,4 Prozent und konnten somit wie die Sozialdemokraten mit Zugewinnen im Vergleich zur letzten Parlamentswahl 2015 rechnen.

  • Kommentar zu Lügde

    So., 14.04.2019

    Rücktrittsforderung gegen Innenminister Reul nach neuer Ermittlungspanne

    Kommentar zu Lügde: Rücktrittsforderung gegen Innenminister Reul nach neuer Ermittlungspanne

    Ein Abrissunternehmer findet im Missbrauchsfall von Lügde weitere Datenträger – und nicht die Polizei. Innenminister Herbert Reul (CDU), der angesichts früherer Ermittlungspannen keinen Stein auf dem anderen lassen wollte, bläst der Wind jetzt eiskalt ins Gesicht.

  • Zwei Millionen Autos fehlen

    Sa., 13.04.2019

    Autobauer bei Software-Updates für Diesel weiter im Verzug

    Ein Kfz-Mechaniker lädt ein Software-Update für ein Diesel-Fahrzeug hoch.

    Die deutschen Autoproduzenten sind bei den versprochenen Software-Updates für eine bessere Diesel-Abgasreinigung im Rückstand. Die Grünen sehen den Verkehrsminister in der Verantwortung.

  • Offene Debatte im Bundestag

    Do., 11.04.2019

    Wie weit darf man mit Gentests bei Ungeborenen gehen?

    Die Aktivistin Natalie Dedreux (M.), die mit dem Down-Syndrom lebt, bei einer Demonstration anlässlich der Bundestagsdebatte über Bluttests für Schwangere.

    Im Parlament geht es nicht alle Tage um grundlegende ethische Fragen. Nach neuen Organspende-Regeln beleuchten die Abgeordneten Chancen und Risiken von Gentests an Ungeborenen. Leicht machen sie es sich nicht.