DEB



Alles zur Organisation "DEB"


  • Eishockey-WM

    Mi., 09.05.2018

    Horror-Szenario abgewendet: «Große Erleichterung»

    Die deutsche Mannschaft um Leon Draisaitl (M) hat gegen Südkorea den erwarteten Pflichtsieg eingefahren.

    Der verjüngte und neuformierte Eishockey-Olympiazweite Deutschland hat nach drei WM-Auftaktpleiten die Nerven bewahrt. Durch das souveräne 6:1 gegen Außenseiter Südkorea ist der Abstieg wohl abgewendet. Das DEB-Team sieht nun wieder Chancen aufs Viertelfinale.

  • Angeschlagen und vertragslos

    Mi., 09.05.2018

    NHL-Stürmer Kühnhackl reist nicht zur Eishockey-WM nach

    Schied mit den Pittsburgh Penguins in den Playoffs aus: Tom Kühnhackl (3.v.l).

    Herning (dpa) - Das deutsche Eishockey-Nationalteam muss bei der Weltmeisterschaft ohne weitere Unterstützung aus der NHL auskommen.

  • Eishockey-WM in Dänemark

    Mo., 07.05.2018

    Vorrunden-Aus bei WM droht - Sturm: «Alle gefordert»

    Anders Lee (r) kämpft gegen DEB-Spieler Manuel Wiederer um den Puck.

    Deutschlands Eishockey-Team bleibt bei der WM auch nach drei Spielen sieglos - zum ersten Mal seit fünf Jahren. Gegen den Mitfavoriten USA erschien eine Überraschung lange möglich. Unnötige Strafzeiten machten aber das überragende WM-Debüt von Keeper Treutle zunichte.

  • Gegen USA

    Mo., 07.05.2018

    DEB-Team bei WM erstmals mit Debütant Treutle im Tor

    Im Testspiel gegen Dänemark im deutschen Tor: Niklas Treutle.

    Herning (dpa) - Nach dem missratenen WM-Auftakt nimmt Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm einen Torwartwechsel vor. Im dritten WM-Spiel in Herning gegen Mitfavorit USA wird erstmals WM-Debütant Niklas Treutle im Tor stehen. 

  • Eishockey-WM

    Sa., 05.05.2018

    Deutschlands nächster Gegner Norwegen unterliegt Letten

    Das norwegische Team unterlag in der Verlängerung Lettland.

    Kopenhagen (dpa) - Auch Deutschlands nächster Gegner Norwegen hat sein Auftaktspiel bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark knapp verloren. Trotz einer 2:0-Führung unterlagen die Norweger am Samstag in Herning Lettland mit 2:3 (2:0, 0:1, 0:1) nach Verlängerung.

  • Eishockey-WM

    Sa., 05.05.2018

    Lehren aus dem missglückten WM-Auftakt des DEB-Teams

    Frederik Andersen (r) stoppt einen Angriff von DEB-Akteur Yasin Ehliz. Der dänische Torwart glänzte im Spiel gegen Deutschland.

    Der Neuanfang des deutschen Eishockey-Nationalteams endet nicht wie gewünscht. Der stark verjüngte Olympia-Zweite muss sich zum Auftakt der Weltmeisterschaft in Dänemark dem Gastgeber geschlagen geben. Gegen Norwegen ist eine Reaktion gefordert.

  • Eishockey-Turnier

    Fr., 04.05.2018

    Jetzt zählt's! DEB-Team beginnt WM gegen Dänemark

    Soll das deutsche Team offensiv anführen: NHL-Star Leon Draisaitl.

    Knapp zehn Wochen nach dem dramatisch verlorenen Olympia-Finale steht für das deutsche Eishockey-Nationalteam das erste Vorrundenspiel der Weltmeisterschaft an. Dänemark ist gleich ein unangenehmer Gegner. Der Ausgang der Partie könnte entscheidend sein.

  • Der deutsche Kader

    Fr., 04.05.2018

    Das DEB-Team: NHL-Stars, Youngster, WM-Überraschungen: 

    Die deutschen Spieler um Kapitän Dennis Seidenberg (M.) treffen zum Auftakt der WM auf Gastgeber Dänemark.

    Die WM wird für das deutsche Eishockey-Nationalteam zum Neuanfang. Mit einem verjüngten, unerfahrenen Kader geht Bundestrainer Marco Sturm die Herausforderung an. Am Freitag geht es los.

  • DEB-Team vor Turnierstart

    Do., 03.05.2018

    Neuanfang nach Olympia - Silber schürt WM-Erwartungen

    Bereitet die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft auf die WM vor: Marco Sturm.

    Die Spannung steigt. Am Freitag beginnt für das deutsche Nationalteam gegen Gastgeber Dänemark die Eishockey-WM. Die Erwartungen sind nach Olympia-Silber riesig. Doch die stark verjüngte deutsche Auswahl ist nur Außenseiter. Nicht nur Verbandschef Franz Reindl warnt.

  • DEB-Präsident

    Do., 03.05.2018

    Verbandschef Reindl warnt: «Diese WM wird ganz schwierig»

    Franz Reindl will die Erwartungen an die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM nicht zu hoch stecken.

    Herning (dpa) - Verbandschef Franz Reindl hat vor dem Auftakt der Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark vor zu hohen Erwartungen an die deutschen Olympia-Silbergewinner gewarnt.