FAZ



Alles zur Organisation "FAZ"


  • Telekommunikation

    Do., 31.01.2019

    Verbraucherschützer warnen vor mehr Handy-Abofallen

    Berlin (dpa) - Verbraucherschützer warnen vor einer zunehmenden Zahl von Abofallen über Handys. Seit Oktober 2018 seien deutlich mehr Meldungen eingegangen, sagte Tom Janneck, Teamleiter Marktwächter Digitale Welt von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein, der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Drittanbieter-Abos seien weiter ein großes Problem. So kassierten Drittanbieter ohne Zustimmung des Kunden etwa Gebühren für Flirtkontakte, Erotikinhalte, Spiele oder Klingeltöne und rechneten die Beträge dann über die Mobilfunkrechnungen ab.

  • Björn Höckes radikale Thesen

    Mi., 30.01.2019

    Scharfer Blick hinter rechte Kulissen

    Seit dem Studium lebt der 55-jährige Soziologe Andreas Kemper, der in Nordhorn aufwuchs, in Münster. Seine Recherchen zur AfD und Björn Höcke haben Kemper jetzt zu einer wichtigen Quelle für das Bundesamt für Verfassungsschutz gemacht.

    Jahrelang wollten viele dem Soziologen Andreas Kemper nicht glauben, dass AfD-Politiker Björn Höcke einst unter Pseudonym für ein rechtsradikales Blatt schrieb. Nun bezieht sich ausgerechnet der Bundesverfassungsschutz auf den Münsteraner.

  • Andreas Michelmann

    Di., 29.01.2019

    DHB-Präsident: «Vielleicht Übersättigung» vom Fußball

    Andreas Michelmann glaubt, dass der Handball in Deutschland seine Beliebtheit noch steigern kann.

    Frankfurt/Main (dpa) - DHB-Präsident Andreas Michelmann sieht noch Potenzial für die Beliebtheit des Handballsports im Vergleich zum Fußball.

  • Streit unter Experten

    So., 27.01.2019

    Internationale Lungenärzte befürworten Stickoxid-Grenzwerte

    Jeder müsse ein Recht auf möglichst schadstoffarme Luft haben, fordern die Ärzte.

    Politiker, Ärzte, Verbände - viele haben sich in der Debatte um Stickoxid-Grenzwerte schon zu Wort gemeldet, die eine Gruppe von Lungenärzten angestoßen hat. Jetzt äußern sich internationale Fachkollegen.

  • Gesellschaft

    Di., 22.01.2019

    Umfrage: Demokratie überzeugt viele Ostdeutsche nicht

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Menschen in Ostdeutschland stehen der Demokratie deutlich skeptischer gegenüber als Westdeutsche. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach für die «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Nur 42 Prozent der Befragte gaben an, dass die in Deutschland gelebte Demokratie die beste Staatsform sei. In Westdeutschland meinten das 77 Prozent der Befragten. Auch das Wirtschaftssystem wird unterschiedlich beurteilt: In Westdeutschland meinten 48 Prozent, es gebe kein besseres System als die Marktwirtschaft - in Ostdeutschland nur 30 Prozent.

  • Doping

    Mo., 21.01.2019

    Antidoping-Chefermittler lobt Zusammenarbeit mit Russen 

    Frankfurt/Main (dpa) - WADA-Chefermittler Günter Younger hat die Zusammenarbeit mit der Russischen Antidoping-Agentur als «mustergültig» bezeichnet. Die RUSADA sei sehr bemüht, Vertrauen zurückzugewinnen, sagte er im Interview der Frankfurter Allgemeine Zeitung. Experten der Welt-Antidoping-Agentur hatten in der vergangenen Woche die Doping-Daten im Moskauer Analyselabor erfolgreich kopiert und gesichert. Die Daten sind wichtig, um verdächtigen Athleten noch Sportbetrug nachweisen zu können.

  • Autor

    So., 20.01.2019

    Takis Würger von heftiger Kritik überrascht

    Sein Roman «Stella» wurde in vielen Medien verrissen. Jetzt bezieht der Autor Takis Würger Stellung.

  • «Flucht» ins Umland hält an

    Do., 17.01.2019

    Mieten in Großstädten steigen langsamer

    Ankündigung einer Mieterhöhung.

    Frankfurt/Berlin (dpa) - Die Neuvertragsmieten in den sieben größten deutschen Städten sind 2018 weiter gestiegen. Gemessen am Vorjahr hat sich der Zuwachs aber abgeschwächt, wie eine in Berlin veröffentlichte Analyse des Immobilien-Spezialisten Empirica zeigt.

  • Scharfe Kritik aus CSU und SPD

    Fr., 11.01.2019

    Minister Spahn will Fettabsaugen zur Kassenleistung machen

    Scharfe Kritik aus CSU und SPD: Minister Spahn will Fettabsaugen zur Kassenleistung machen

    Fettabsaugen auf Kosten der Krankenkasse? Für Gesundheitsminister Spahn ist das keine kosmetische Luxusbehandlung. Bis zu drei Millionen Frauen mit krankhaftem Übergewicht litten darunter, dass die Krankenkassen ihre Therapie nicht mehr bezahlen. Koalitionspolitiker kritisieren die «Pauschalzusage».

  • Tarife

    Fr., 11.01.2019

    Warnstreik am Frankfurter Flughafen kommenden Dienstag

    Frankfurt (dpa) - Am Frankfurter Flughafen wird das Sicherheitspersonal am kommenden Dienstag die Arbeit niederlegen. Die Gewerkschaft Verdi rief die Sicherheitsleute im laufenden Tarifkonflikt für 2.00 bis 20.00 Uhr zu einem Warnstreik auf, wie ein Sprecher in Berlin mitteilte. Zuvor hatte die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» darüber berichtet.