HSV



Alles zur Organisation "HSV"


  • 2. Liga

    So., 21.06.2020

    HSV droht drittes Jahr Zweitklassigkeit

    Hamburgs Tim Leibold kniet nach der Niederlage enttäuscht auf dem Rasen.

    War's das für den Hamburger SV? Die Hanseaten verlieren das Aufstiegs-Schlüsselspiel beim 1. FC Heidenheim in letzter Sekunde. Statt einer Rückkehr in der Fußball-Bundesliga müssen sie einen Daueraufenthalt in der Zweitklassigkeit befürchten.

  • 2. Liga

    So., 21.06.2020

    VfB fast durch, HSV fällt zurück - zwei Teams kaum zu retten

    Der Stuttgarter Silas Wamangituka (r) jubelt mit Nicolas Gonzalez (l) und Philipp Klement über seinen Treffer zum 1:0.

    Stuttgart ist fast aufgestiegen, der HSV hat fast alles verspielt. Wehen und Dresden sind nach dem vorletzten Spieltag kaum noch zu retten in der 2. Fußball-Bundesliga.

  • 2. Liga

    So., 21.06.2020

    Showdown in Heidenheim - Wehen und Dresden können absteigen

    Heidenheim und Trainer Frank Schmidt können mit einem Sieg im direkten Duell am Hamburger SV vorbeiziehen.

    Der zweite Aufsteiger nach Arminia Bielefeld wird erst am letzten Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga gekürt, aber Stuttgart liegt sehr aussichtsreich im Rennen. Wehen Wiesbaden und Dresden können schon am Sonntag direkt absteigen.

  • 2. Liga

    Sa., 20.06.2020

    HSV, VfB - oder der FCH? Brisanter Aufstiegsdreikampf

    Die Heidenheimer treffen am Sonntag auf den direkten Aufstiegs-Konkurrenten Hamburger SV.

    Der VfB Stuttgart, der Hamburger SV und der 1. FC Heidenheim liefern sich in der 2. Liga einen Dreikampf um den Aufstieg. Am Sonntag könnten erste Entscheidungen fallen.

  • 2. Liga

    Fr., 19.06.2020

    Über den HSV zum Aufstieg? - Heidenheim will «ins Finale»

    Die Heidenheimer treffen am Sonntag auf den direkten Aufstiegs-Konkurrenten Hamburger SV.

    Heidenheim (dpa) - Der 1. FC Heidenheim träumt vor dem spannungsgeladenen Verfolgerduell mit dem Hamburger SV vom erstmaligen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga.

  • VfL-Torschüzte Heyer: „Vielleicht war sogar noch mehr drin“

    Do., 18.06.2020

    Sonderlob für Abwehrchef Sušac

    Hamburgs Bakery Jatta versucht sich gegen Osnabrücks Moritz Heyer (links) und Osnabrücks Niklas Schmidt durchzusetzen.

    War vielleicht mehr als nur ein Punkt für den Vfl Osnabrück beim Gastspiel in Hamburg drin? Nach der Partie halten einige Lila-Weiße das für möglich. Andererseits hätte der HSV kurz vor Schluss noch einen Elfmeter zugesprochen bekommen können.

  • 2. Liga

    Mi., 17.06.2020

    VfB nach Kantersieg auf Aufstiegskurs - Pleite für den KSC

    Der VfB Stuttgart um Nicolas Gonzalez (l) und Atakan Karazor eroberten Platz zwei.

    Zwei Runden vor Saisonschluss hat der VfB Stuttgart im Rennen um den zweiten direkten Aufstiegsplatz die besten Karten. Der Karlsruher SC steckt im Abstiegskampf auf dem Relegationsrang fest.

  • Nach Hüftbruch

    Mi., 17.06.2020

    Medien: HSV-Idol Uwe Seeler darf Krankenhaus verlassen

    Fußball-Idol Uwe Seeler darf nach seinem Hüftbruch laut Medienberichten zum Wochenende das Krankenhaus wieder verlassen.

    Hamburg (dpa) - Fußball-Idol Uwe Seeler darf nach seinem Hüftbruch laut Medienberichten zum Wochenende das Krankenhaus wieder verlassen.

  • Nach Bundesliga-Aufstieg

    Mi., 17.06.2020

    Arminia-Sportchef Arabi schließt finanzielles Risiko aus

    Muss für Arminia Bielefeld nun einen Erstliga-Kader zusammenstellen: Sportdirektor Samir Arabi.

    Bielefeld (dpa) – Sportchef Samir Arabi schließt nach der Rückkehr von Arminia Bielefeld in die Fußball-Bundesliga ein finanzielles Risiko bei Transfers aus.

  • Fußball

    Mi., 17.06.2020

    Sportchef schließt nach Aufstieg finanzielles Risiko aus

    Samir Arabi, Bielefelds Geschäftsführer Sport sitzt vor dem Spiel auf der Trainerbank.

    Bielefeld (dpa/lnw) - Sportchef Samir Arabi schließt nach der Rückkehr von Arminia Bielefeld in die Fußball-Bundesliga ein finanzielles Risiko aus. «Solange offiziell nicht wieder mit Zuschauern gespielt werden darf, werden wir garantiert kein Geld aus hypothetischen Zuschauereinnahmen für Spielerverpflichtungen ausgeben», sagte Arabi dem «Westfalen-Blatt» (Mittwoch).