The Beatles



Alles zur Organisation "The Beatles"


  • Freund der Beatles

    So., 29.04.2018

    Promi-Geburtstag vom 29. April 2018: Klaus Voormann

    Der Musiker, Komponist und Grafiker Klaus Voormann wird 80.

    Klaus Voormann hat sowohl als Künstler als auch als Musiker eine internationale Karriere hingelegt. Jetzt wird der Beatles-Intimus und Grammy-Gewinner 80 Jahre alt – aufs Altenteil zurückziehen will er sich aber noch lange nicht.

  • Mit handgemachter Musik Gutes getan

    Di., 24.04.2018

    Heiße Rhythmen helfen weiter

    Gelungene Premiere: die Band Holpergedröhne von lks: Dr. Annett Horn, Torsten Leda, Peter Donothek, Karsten Fleddermann, Martina Tiemann, Martin Hörsken.

    Mit ihrem ersten Lindemann’schen Garten-Konzert am Niedermarker See landete die Band Holpergedröhne einen Erfolg, spielte sich in die Herzen der zahlreichen Zuschauer – und in die der „Starken Kinder Hohne“, die von dem Auftritt profitierten.

  • Alte Philharmonie mit Uraufführung von Christian Kiefer

    Mo., 23.04.2018

    Jubel für ein superlatives U-Konzert

    Christian Kiefer (E-Gitarre) mit der Alten Philharmonie

    Wahre Beatles-Tumulte schienen entfesselt, kaum dass Christian Kiefer den Griffkopf seiner E-Gitarre wie in Trance sinken ließ: Die Uraufführung seines „Konzert für Münster“ in der Konzertaula der Waldorfschule ließ die Zuhörer nach dem Schlussakkord in jugendbeschwipsten Jubel ausbrechen.

  • Eröffnung des 30. Jazzfests

    Mo., 23.04.2018

    Helge Schneider mit anarchischer Lust in Gronau

     Helge Schneider an der Hammondorgel eröffnete am Sonntagabend das 30. Jazzfest Gronau.    

    Helge Schneider macht ernst. In einem ehrlichen Moment bei der Eröffnung des 30. Gronauer Jazzfests erzählt der Entertainer, wie er zur Musik gefunden hat. Ansonsten driftete Schneider beim Konzert mit Pete York und Henrik Freischlader oft ins Absurde ab.

  • Interview mit Autor Michel Birbæk

    Mo., 23.04.2018

    "Prince hat mich verändert"

    Der Schriftsteller Michel Birbæk hat 2016 – als sein Idol Prince starb – den Roman „Das schönste Mädchen der Welt“ zu schreiben, um seine Gefühle zu kanalisieren.

    Sein letzter Roman ist vor acht Jahren erschienen. Erst der Tod von Popstar Prince bringt Michel Birbæk dazu, sich wieder dem Schreiben zu widmen. „Das schönste Mädchen der Welt“ ist bereits sein sechstes Werk. Es handelt natürlich von Musik, aber ist zugleich auch eine witzige und warmherzige Liebesgeschichte. Nicht verwunderlich, weil Birbæk selbst Sänger in einer Rockband war und später als Drehbuchautor für deutsche TV-Serien („Danni Lowinski“) und als Gagschreiber für Harald Schmidt und Stefan Raab arbeitete. Der gebürtige Däne lebt mittlerweile in Köln. Unser Redakteur Carsten Vogel hat mit ihm gesprochen.

  • Zum Record Store Day

    Sa., 21.04.2018

    Ein Besuch beim Plattenhändler aus Passion

    Kistenweise Vinyl stehen im Laden von Michael Pieper in Nottuln-Appelhülsen. Die alte Technik boomt – doch leben könnte der Plattenhändler davon nicht mehr.

    Die Vinyl-Schallplatte war so gut wie tot. CDs, später Downloads, heute Streaming-Dienste - die Scheiben waren weg. Doch die alte Technik erlebt einen neuen Boom, der auch den Geschäften hilft. Zum Record Store Day ein Besuch im Plattenladen in Nottuln-Appelhülsen.

  • Rudelsingen im Seniorenzentrum

    Mo., 16.04.2018

    Musik schafft Erinnerung

    Musik mit Hintergrund: Gemeinsam veranstaltete Sabine Weymann (rechts) mit den Bewohnern, Angehörigen und Pflegerinnen das erste Rudelsingen im Seniorenzentrum „Zwei Eichen“.

    Vom Volkslied über die Beatles bis zu Andreas Bourani: Viele Bewohner des Lotter Seniorenzentrums „Zwei Eichen“ nebst Angehörigen und Pflegerinnen beteiligten sich am ersten offenen Rudelsingen.

  • Musikpreis

    Mo., 16.04.2018

    Kritik am Echo immer schärfer

    Klaus Voormann hat seinen Lebenswerk-Echo zurückgegeben.

    Normalerweise stellt man sich gerne Trophäen ins Regal. Doch beim Echo sehen das manche Künstler anders. Nach der Debatte um antisemitische Texte der Preisträger Rapper Farid Bang und Kollegah ist die Musikauszeichnung hoch umstritten.

  • Große Gefühle aus Franken: „Wulli und Sonja“ im Beatkeller

    Mo., 16.04.2018

    Lieber Nordsee als Helene

    Bewegten den Beatkeller: Wulli und Sonja.

    Nein, also wirklich. „Die Sonja singt alles – sogar Helene Fischer“, kündigt der Wulli an. Und kriegt das sofort um die Ohren: ein Raunen im Gewölbe. Sonjas pikierter Blick, der sagen will, dass das ja wohl gar nicht geht.

  • Auszeichnung

    Mi., 11.04.2018

    Lebenswerk-Echo für Klaus Voormann

    Klaus Voormann ist kein großer Freund von Preisverleihungen.

    Was für ein Leben! Erfolgreicher Musiker, Grafiker und dann noch ein enger Freund der legendären Beatles. Wenig verwunderlich, dass Klaus Voormann beim Echo-Preis nun für sein Lebenswerk geehrt wird. Doch ist der große Auftritt bei einer Gala wirklich sein Ding?