US-Kongress



Alles zur Organisation "US-Kongress"


  • Entwicklerkonferenz F8:

    Mo., 30.04.2018

    Facebook sucht festen Boden nach Krisenserie

    Der Gründer von Facebook Mark Zuckerberg spricht zur Eröffnung der jährlichen Facebook-Entwicklerkonferenz F8.

    Während Facebook noch mitten im aktuellen Datenskandal steckt, versammelt das Online-Netzwerk Software-Entwickler und Partner zu seiner jährlichen Konferenz. Die Politik blendet Facebook-CEO Zuckerberg aus und fokussiert sich lieber auf Virtuelle Realität.

  • International

    Mi., 25.04.2018

    Macrons Appell an die USA: Schlagt die Tür zur Welt nicht zu

    Washington (dpa) - Mit einem flammenden Bekenntnis für internationale Zusammenarbeit und gegen Nationalismus hat sich der französische Staatspräsident Emmanuel Macron vor dem US-Kongress von der Politik Donald Trumps distanziert. «Die Tür zur Welt zuzuschlagen, wird die Entwicklung der Welt nicht aufhalten», sagte Macron in einer Rede vor beiden Kammern des US-Kongresses. Die einzige Antwort auf die Problem der Welt seien Zusammenarbeit und Multilateralismus, «ein starker Multilateralismus», sagte Macron.

  • Flammende Rede im US-Kongress

    Mi., 25.04.2018

    Macrons Appell an USA: Schlagt die Tür zur Welt nicht zu!

    Charmeoffensive: Emmanuel Macron wirbt vor dem US-Kongress dafür, am Atomabkommen mit dem Iran festzuhalten. Pablo Martinez Monsivais/AP

    Emmanuel Macron ist überraschend eindeutig. Immer wieder beschwört er im US-Kongress gemeinsames Handeln in der Welt: eine klare Absage an Trumps «Amerika zuerst». Die viel beschworene Männerfreundschaft - ist sie doch nicht so eng?

  • International

    Mi., 25.04.2018

    Macron beschwört im US-Kongress gemeinsame Werte mit den USA

    Washington (dpa) - Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat in Washington tief in der Geschichte verwurzelte gemeinsame Werte Frankreichs und der USA beschworen. Beide Nationen hätten wegen ihrer Werte und ihres Geschmacks der Freiheit schwere Verluste erlitten. «Deswegen stehen wir etwa in Syrien zusammen, um zusammen gegen Terroristen zu kämpfen, die alles zerstören wollen, wofür wir stehen», sagte Macron in einer Rede vor beiden Kammern des US-Kongresses. Macron erinnerte auch an die von Amerikanern und Franzosen geteilte Geschichte zweier Weltkriege.

  • International

    Mi., 25.04.2018

    Macron spricht vor beiden Kammern des US-Kongresses

    Washington (dpa) - Nach intensiven Beratungen mit US-Präsident Donald Trump zum Umgang mit dem Iran wird Frankreichs Staatsoberhaupt Emmanuel Macron seinen Besuch in den USA mit einer Rede vor dem Kongress fortsetzen. Heute spricht der Franzose vor beiden Kammern des US-Parlaments. Gestern hatte Macron eine neue Konzeption für die Iran-Politik ins Gespräch gebraucht und eine Vision für eine nachhaltige Nahost-Politik entworfen. Trump schickte dagegen neue Drohungen in Richtung Teheran.

  • Vor dem Abflug in die USA

    Mi., 18.04.2018

    Carolin Bröker ist gespannt

    Ein Jahr USA: Carolin Bröker berichtete Marc Henrichmann darüber, wie sie sich auf ihren Trip mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm vorbereitet.

    Carolin Bröker geht für ein Jahr in die USA. Der Abreisetag steht fest, wo die junge Nottulnerin aber in den USA leben wird, ist noch offen.

  • E-Auto-Pionier

    Fr., 13.04.2018

    Tesla legt sich nach tödlichem Unfall mit US-Behörde an

    Das Abkommen sei «inakzeptabel», da es für mehr als ein Jahr untersage, Informationen zum Fahrassistenten «Autopilot» zu veröffentlichen, hielt die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk entgegen.

    Der E-Auto-Pionier Tesla liegt wegen der Aufklärung eines tödlichen Unfalls mit US-Aufsehern im Clinch. Die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk kündigte eine Beschwerde beim Kongress an. Bei der Produktion des Model 3 scheinen die Probleme indes anzuhalten.

  • Einladung

    Do., 12.04.2018

    EU-Parlament geschlossen für Zuckerberg-Anhörung

    Mark Zuckerberg vor dem US-Kongress während der Anhörung.

    Brüssel (dpa) - Das Europaparlament hat sich im aktuellen Facebook-Datenskandal geschlossen dafür ausgesprochen, den Chef des sozialen Netzwerks, Mark Zuckerberg, vorzuladen.

  • Internet

    Do., 12.04.2018

    EU-Parlament geschlossen für Zuckerberg-Anhörung

    Brüssel (dpa) - Das Europaparlament hat sich im aktuellen Facebook-Datenskandal geschlossen dafür ausgesprochen, den Chef des sozialen Netzwerks, Mark Zuckerberg, vorzuladen. Die Vorsitzenden aller Fraktionen unterstützten eine entsprechende Initiative der Grünen-Abgeordneten Jan Philipp Albrecht und Sven Giegold. Die beiden hatten Parlamentspräsident Antonio Tajani in einem offenen Brief dazu aufgefordert, Zuckerberg in verschiedene Ausschüsse einzuladen. Der 33-Jährige war in dieser Woche bereits an zwei Tagen in Folge zu Anhörungen im US-Kongress erschienen.

  • Konflikte

    Do., 12.04.2018

    Parlamentarier: Mitspracherecht bei Militäreinsatz in Syrien

    Washington (dpa) - Führende US-Parlamentarier haben vor einem möglichen Militärangriff in Syrien ein Mitspracherecht des US-Kongresses verlangt. «Ohne Autorisierung des Kongresses wäre jede militärische Handlung, die Präsident Trump in Syrien tätigt und die nicht Selbstverteidigung ist, illegal», sagte der Demokrat Tim Kaine. Sein Senatskollege Chris Murphy betonte: «Wir haben eine Verfassung, die sehr klar sagt, dass es der Kongress ist, der entscheidet, gegen wen wir Krieg führen.» Kanzlerin Angela Merkel hat eine deutsche Beteiligung an einem Militärschlag in Syrien klar abgelehnt.