VW



Alles zur Organisation "VW"


  • In Zukunft nur noch E-Autos

    Fr., 26.06.2020

    Wehmut bei VW-Werkern: Der letzte Verbrenner aus Zwickau

    Mitarbeiter des VW-Werks in Zwickau posieren neben einem Golf Variant (l) und einem ID.3.

    Erst der Trabi, dann 28 Jahre lang der Golf. Im VW-Werk Zwickau steht jetzt die letzte Verbrenner-Linie still. Der größte Autohersteller der Welt macht damit in Sachsen einen wichtigen Schritt in Richtung E-Mobilität. Manch einem geht der Umbruch aber auch allzu schnell.

  • Generation E

    Mi., 24.06.2020

    Abzüge bei Material und Software: Der VW ID3 im Test

    Der ID3 ist VWs neuer Hoffnungsträger. Er soll die Elektrifizierung der Flotte zügig voranbringen.

    In der elektrifizierten Oberklasse kommt keiner am Schwergewicht Tesla vorbei. Mit dem ID3 will VW jetzt dagegen Masse machen und sich so die Marktführerschaft bei der Generation E sichern. Vorbild dafür sind zwei gute alte Bekannte.

  • Bis zu 10.000 Experten

    Fr., 19.06.2020

    VW entwickelt eigenes Betriebssystem ab Juli

    Volkswagen baut seine eigenen IT-Aktivitäten weiter aus, zeigt sich bei der zunehmenden Digitalisierung in Autos und Geschäftsprozesse aber auch offen für neue Partnerschaften.

    Die Digitalisierung erhöht die Abhängigkeit von den US-IT-Riesen. Volkswagen will selbst eine Mischung aus Auto- und Software-Konzern werden - zeigt sich jedoch bereit zur Zusammenarbeit mit weiteren externen Partnern. Das eigene Betriebssystem «VW.OS» nimmt Form an.

  • Klicken, Fahren, Ankommen

    Do., 18.06.2020

    Gibt es «Ridepooling»-Angebote bald auch auf dem Land?

    Per App bei Bedarf einen Bus bestellen, diesen mit anderen Fahrgästen teilen und dann ohne festen Fahrplan zum Ziel - das könnte künftig auch auf dem Land möglich sein.

    Ein paar Klicks in der App, dann komfortabel per Bus von A nach B fahren. Sogenannte On-Demand-Dienste sollen die schöne neue Mobilitätswelt einläuten. In Großstädten gibt es das auch durchaus schon. Und auf dem Land?

  • Fragen & Antworten

    Di., 16.06.2020

    Schärfere Strafen für kriminelle Unternehmen

    «Verantwortung darf nicht länger nur auf Einzelne geschoben werden»: Bundesjustizministerin Christine Lambrecht.

    Kein Mitarbeiter beschließe allein, Gammelfleisch zu verkaufen oder Abgasdaten zu fälschen, sagt Justizministerin Christine Lambrecht. Deshalb sollen Unternehmen bei Straftaten bald härter belangt werden. Kritiker fürchten, für einige könne das der Todesstoß sein.

  • Geringe Verzögerung

    Mi., 10.06.2020

    VW ID.3 Elektroauto kommt im September

    Fast fertige ID.3 laufen im Fahrzeugwerk von VW in Zwickau durch die Endmontage.

    Aus «im Sommer» wurde letztlich «Anfang September». Der ID.3, das wichtigste Projekt von Volkswagen in diesem Jahr, soll mit leichter Verzögerung an die ersten Kunden gehen. Alle IT-Anwendungen können aber von Beginn an voll genutzt werden - mit zwei Ausnahmen.

  • Mit Einschränkungen

    Mi., 10.06.2020

    VW ID.3 wird ab September ausgeliefert

    Bald unter Strom auf der Straße: VW will die ersten Modelle vom ID.3 ab September ausliefern.

    Ab September will VW die ersten Exemplare seines E-Autos ID.3 ausliefern - auf einige angekündigte Funktionen müssen Kunden aber noch etwas länger warten. Genau wie auf die günstigeren Basismodelle.

  • Kurz vorm Rauswurf?

    Di., 09.06.2020

    Umbau der VW-Spitze ging Eklat um Diess voraus

    Vor mehr als 3000 Managern beklagte sich Diess in einer Videokonferenz über das Durchstechen sensibler Informationen zu den Schwierigkeiten, mit denen der Hersteller zu kämpfen hat.

    So sehr hat es bei VW lange nicht mehr gekracht: Vor anderen Managern stellt der Chef die Integrität des Aufsichtsrats in Frage - und wirft Kontrolleuren Straftaten vor. Ist der Verlust der Markenführung der Preis, den Diess zahlen muss? Auch andere Konflikte schwingen mit.

  • Ab 1. Juli

    Mo., 08.06.2020

    VW-Konzernchef Diess gibt Führung der Kernmarke ab

    VW-Konzernchef Herbert Diess gibt die Führung der Kernmarke ab.

    Gesamtleitung: ja. Tagesgeschäft der wichtigen Hauptmarke: nein. Für Herbert Diess rückt im VW-Konzern Ralf Brandstätter an die Spitze der Kernsparte. Strategischer Schachzug für beide oder Machteinbuße für den obersten Vorsitzenden?

  • Auto

    Mo., 08.06.2020

    VW-Konzernchef Diess gibt Führung der Kernmarke ab

    Wolfsburg (dpa) – VW-Konzernchef Herbert Diess gibt die Führung der Kernmarke an den bisherigen Co-Geschäftsführer Ralf Brandstätter ab. Das teilte der Aufsichtsrat des weltgrößten Autobauers am Montagabend nach einer außerordentlichen Sitzung in Wolfsburg mit. Diess, der als Vorsitzender des Markenvorstands auch für die Sparte mit dem VW-Logo verantwortlich und wegen Technikproblemen in die Kritik geraten war, solle so «mehr Freiraum für seine Aufgaben als Konzernchef» bekommen.