Annegret Kramp-Karrenbauer



Alles zur Person "Annegret Kramp-Karrenbauer"


  • Parteien

    Di., 25.02.2020

    Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

    Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU Bundesvorsitzende und Verteidigungsministerin, gibt eine Pressekonferenz.

    Wer ist der Chef in der CDU? Drei Männer aus Nordrhein-Westfalen entscheiden dies in einer Kampfabstimmung. Eine einvernehmliche Lösung war zuletzt nicht mehr möglich.

  • Drei Männer wollen Chef werden

    Di., 25.02.2020

    Kampfabstimmung um CDU-Vorsitz: CDU vor Richtungsentscheid

    Kandidaten-Duo für die AKK-Nachfolge: Gesundheitsminister Jens Spahn (r.) und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet.

    Wer ist der Chef in der CDU? Drei Männer aus Nordrhein-Westfalen entscheiden dies in einer Kampfabstimmung. Eine einvernehmliche Lösung war zuletzt nicht mehr möglich.

  • Parteien

    Di., 25.02.2020

    Bericht: Merz lehnte Posten im Bundeskabinett ab

    Laut einem Medienbericht hat Friedrich Merz (CDU)einen Posten im Bundeskabinett abgelehnt.

    Berlin (dpa) - Der Kandidat für den CDU-Parteivorsitz, Friedrich Merz, hat einem Medienbericht zufolge einen Posten im Bundeskabinett abgelehnt. Die scheidende Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer habe ihm am Montag vor der Präsidiumssitzung einen Ministerposten angeboten, berichtet die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf Parteikreise. Merz lehnte demnach das Angebot in einem Telefon-Gespräch ab.

  • Bewerbung für Spitze

    Di., 25.02.2020

    Merz will Kandidatur für CDU-Vorsitz bekanntgeben

    Merz bekräftigte bei seinem Auftritt in Mecklenburg-Vorpommern, er wolle «einen Beitrag leisten», die Herausforderungen der nächsten Jahre zu meistern.

    Norbert Röttgen hat seinen Hut bereits in den Ring geworfen. Jetzt will auch Friedrich Merz seine Bewerbung für die CDU-Spitze abgeben. Und wann kommen Armin Laschet und Jens Spahn aus der Deckung?

  • Kampfkandidatur beim Parteitag

    Mo., 24.02.2020

    Auch Friedrich Merz will CDU-Chef werden

    Auch Friedrich Merz hat jetzt seine Kandidatur für den CDU-Parteivorsitz bekannt gegeben.

    Bis Ende April will die CDU ihre Führungsfrage neu regeln. Eine einvernehmliche Lösung ist nicht in Sicht, Konflikte in der Partei dürften bleiben. Und die CSU fühlt sich auch schon wieder übergangen.

  • Wahlen

    Mo., 24.02.2020

    CDU-Vorsitz wird mit Kampfkandidatur entschieden

    Friedrich Merz (CDU), Vizepräsident des Wirtschaftsrates der CDU gestikuliert.

    Berlin (dpa) - Die CDU wird erneut in einer Kampfkandidatur über ihren künftigen Parteivorsitz entscheiden. Nach dem CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen will sich auch der frühere Unionsfraktionsvorsitzende Friedrich Merz um den Vorsitz bewerben, wie die Deutsche Presse-Agentur am Montag aus Parteikreisen erfuhr. Merz will an diesem Dienstag vor die Presse gehen.

  • Streit um Abgrenzung zur AfD

    Mo., 24.02.2020

    Kramp-Karrenbauer wirft Klingbeil «Schmutzkampagne» vor

    CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer attackierte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil scharf.

    Berlin (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil in der Frage der Abgrenzung ihrer Partei zur AfD eine Diffamierungs- und Schmutzkampagne vorgeworfen.

  • Debakel bei Bürgerschaftswahl

    Mo., 24.02.2020

    CDU nach Hamburg: Führungsleute drängen auf Entscheidungen

    «Das Ergebnis muss uns alle ein Stück wachrütteln, dass es gerade um viel geht», sagt Spahn.

    Nach der Hamburger Wahl blickt nun alles auf den Verlierer: Die querelengeplagte CDU will an diesem Montag entscheiden, wie es weitergeht. Die Liste ihrer Probleme ist lang, nicht nur im Bund, nicht nur in Hamburg.

  • Wahlen

    So., 23.02.2020

    Spahn: Das Ergebnis von Hamburg muss uns «wachrütteln»

    Jens Spahn.

    Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Wahlniederlage der CDU in Hamburg als schweren Schlag bezeichnet. «Das Ergebnis muss uns alle ein Stück wachrütteln, dass es gerade um viel geht», sagte Spahn der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. «Das ist Hamburg, das ist Thüringen, das sind die Umfragewerte, das ist die Lage der Bundespartei.»

  • Schäuble gegen Kampfkandidatur

    So., 23.02.2020

    Keine rasche Einigung auf Teamlösung für CDU-Spitze in Sicht

    CDU-Politiker Wolfgang Schäuble: «Wir müssen jetzt über die inhaltliche Positionierung der CDU sprechen (...) und erst danach die Personalfrage klären.».

    Zerreißt es die CDU bei der Suche nach einem Nachfolger von Parteichefin Kramp-Karrenbauer? Eine Lösung ist kompliziert - auch, weil damit eine Richtungsentscheidung verbunden ist.