Annette von Droste-Hülshoff



Alles zur Person "Annette von Droste-Hülshoff"


  • Heimat- und Kulturkreis Roxel

    Di., 31.01.2017

    „Für jeden ist etwas dabei“

    Sind stolz auf das vielfältige Jahresprogramm (v.l.): Michael Willruth, Dr. Paul Ottmann, Prof. Dr. Klaus Temlitz und Hans-Peter Johannsen vom Vorstand des Roxeler Heimat- und Kulturkreises.

    Das Jahr 2017 verspricht für die Mitglieder des Roxeler Heimat- und Kulturkreises abwechslungsreich zu werden. Das lässt sich bei der Lektüre des soeben erschienenen Programm-Flyers auf Anhieb erkennen. „Wir haben wieder eine sehr gute Mischung zusammengestellt. Für jeden ist etwas dabei“, sagt Vorstandsmitglied Michael Willruth. 19 Veranstaltungen, zu denen auch die bewährten Kneipenvorlesungen sowie die Film- und Fotoreportagen zählen, stehen ins Haus.

  • Literaturklassiker als Graphic Novel

    Do., 19.01.2017

    Die Droste wird zum Comic-Star

    Julian Voloj, gebürtiger Münsteraner, hat zusammen mit der Illustratorin Claudia Ahlering den Literatur-Klassiker „Die Judenbuche“ von Annette von Droste-Hülshoff in eine „Graphic Novel“ verwandelt.

    Ein Autos aus Münster und eine Illustratorin aus Berlin haben sich des Literatur-Klassikers „Die Judenbuche“ angenommen. Das Buch von Annette von Droste-Hülshoff wird im Februar als Comic auf den Markt kommen.

  • Droste-Jahr

    Mo., 16.01.2017

    Gedichte zum Abendmenü

    Margit Dohrenbusch stellte in der Rolle der Annette von Droste-Hülshoff einige Kapitel aus dem Leben und dem Werk der weltbekannten deutschen Dichterin vor.

    Literatur und Leckerbissen vereinte der Droste-Abend des Verkehrsvereins Havixbeck.

  • Droste-Matinee zum 220. Geburtstag der Dichterin

    So., 15.01.2017

    Zwei unruhige Geister auf der Suche nach Antworten

    Hille Perl umrahmte die Matinee mit feinen Musikstücken auf der Gambe.

    Zwei adelige Dichterpersönlichkeiten, die verschiedener kaum hätten sein können, standen im Mittelpunkt der Matinee der Droste-Gesellschaft im Erbdrostenhof. Adelbert von Chamisso und natürlich „Namenspatronin“ Annette von Droste-Hülshoff, deren Geburtstag sich am 12. Januar zum 220. Mal jährte.

  • Annette von Droste-Hülshoff

    Do., 12.01.2017

    Ein gebildetes Frauenzimmer

    Annette von Droste-Hülshoff stand im Mittelpunkt des literarischen Frühstücks. Margarete Rademacher verstand es einmal mehr auf faszinierende Art, den Gästen das Leben und Wirken der westfälischen Dichterin nahezubringen.

    Am 12. Januar wäre sie 220 Jahre alt geworden: Annette von Droste-Hülshoff. Mit einem literarischen Frühstück zu Ehren der Dichterin verzauberte Margarete Rademacher ihr Publikum.

  • Kulturkreis-Bilanz fürs Jubiläumsjahr und 20 Jahre insgesamt / Ausblick auf Kultur-Veranstaltungen 2017

    Mi., 04.01.2017

    Skulpturen, Musik und die Droste

    Blick zurück auf die „Skulptur-Projekte 2007“ in Münster. 30 Jahre nach der Planung realisierte der amerikanische Künstler Bruce Nauman damals sein Werk „Square Depression“, eine umgekehrte, begehbare Pyramide aus Beton. Jetzt stehen die Skulptur-Projekte 2017 an, und der Kulturkreis wird im Juni eine Führung anbieten.

    Lesen verlängert angeblich das Leben. Das ist zumindest die Schlussfolgerung eines Expertenteams der Yale University in New Haven (Connecticut), das für eine Studie die Daten von mehr als 3 600 Teilnehmern über eine Dauer von zwölf Jahren auswertete. So eine Studie kommt dem Kulturkreis Everswinkel gerade recht. Dessen Vorsitzender Martin Kirschke griff jenes Untersuchungsergebnis auch dankbar auf, als er im jüngsten Kulturausschuss mit dem Blick auf das öffentliche und täglich gepflegte Bücherregel an der Hovestraße feststellte: „Das ist eine Fundgrube an lebensverlängernden Maßnahmen.“

  • Veranstaltungsprogramm

    Di., 03.01.2017

    Auf den Spuren der Droste

    Im Haus Sudhues findet ein Großteil der Veranstaltungen des Heimatvereins statt.

    Für Kultur- und Geschichtsinteressierte haben der Heimatverein, der Förderverein Sandstein-Museum und der Freundeskreis der St.-Dionysius-Pfarrkirche ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm zusammengestellt.

  • Der Geburtstag der Dichterfürstin

    Mo., 02.01.2017

    Ein Sonderstempel zum Ehrentag

    Nur einen Tag lang und nur bei der Post in Roxel war der Sonderstempel im Januar 1972 zu bekommen.

    Am 10. oder 12. Januar 2017 jährt sich der Geburtstag der Dichterfürstin Annette von Droste (zu) Hülshoff zum 220. Mal. Die Quellen stimmen bei dem genauen Tag, an dem Anna Elisabeth Franzisca Adolphina Wilhelmina Ludovica auf der Burg Hülshoff bei Münster das Licht der Welt erblickte, nicht überein.

  • Brunch mit Annette von Droste-Hülshoff

    So., 01.01.2017

    Dichterin und selbstbewusste Frau

    Rezitatorin und Droste-Darstellerin: Margarete Rademacher lädt aus Anlass des 220. Geburtstages von Annette von Droste Hülshoff zu einer kulinarischen Lesung in Nottuln ein.

    2017 feiern Literaturfreunde den 220. Geburtstag der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Rezitatorin und Droste-Darstellerin Margarete Rademacher erinnert mit einer kulinarischen Lesung an die Dichterin.

  • Weihnachten auf Burg Hülshoff

    Fr., 23.12.2016

    Roxels erster Weihnachtsbaum

    Auf der historischen Burg Hülshoff soll im Jahr 1834 Roxels erster Weihnachtsbaum gestanden haben. Annette von Droste-Hülshoffs Zeichnung gibt einen Eindruck davon, wie es damals in der weihnachtlichen Wohnstube ausgesehen haben mag.

    Vor fast 200 Jahren soll die Familie von Dichterfürstin Annette von Droste-Hülshoff die erste Roxeler Familie gewesen sein, die einen Weihnachtsbaum hatte.