Martin Schulz



Alles zur Person "Martin Schulz"


  • Parteien

    Di., 13.02.2018

    Klingbeil: SPD stellt Handlungsfähigkeit wieder her

    Berlin (dpa) - SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat bestätigt, dass Vizechef Olaf Scholz nach dem Rücktritt von Martin Schulz kommissarisch den Parteivorsitz übernehmen wird. Es sei wichtig gewesen, schnelle politische Handlungsfähigkeit herzustellen, sagte er in Berlin. Scholz ist der dienstälteste der stellvertretenden SPD-Vorsitzenden. Er betonte, seine Funktion bis zum Sonderparteitag am 22. April sei eine «dienende». Präsidium und Vorstand der SPD hatten zuvor die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Andrea Nahles, einstimmig als künftige Parteichefin nominiert.

  • Parteien

    Di., 13.02.2018

    Olaf Scholz wird kommissarischer SPD-Chef

    Berlin (dpa) - Nach dem Rücktritt von SPD-Chef Martin Schulz soll dessen Stellvertreter Olaf Scholz kommissarisch die Partei führen. Das beschloss der SPD-Vorstand, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen erfuhr. Am 22. April soll ein Sonderparteitag den regulären Nachfolger wählen - die Parteispitze hat dafür Fraktionschefin Andrea Nahles nominiert.

  • Nach Schulz-Rücktritt

    Di., 13.02.2018

    Olaf Scholz wird kommissarischer SPD-Chef

    Olaf Scholz soll die SPD nach dem Rücktritt von Martin Schulz kommissarisch führen.

    Berlin (dpa) - Nach dem Rücktritt von SPD-Chef Martin Schulz soll dessen Stellvertreter Olaf Scholz kommissarisch die Partei führen. Das beschloss der SPD-Vorstand am Abend, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen erfuhr.

  • Parteien

    Di., 13.02.2018

    Olaf Scholz wird kommissarischer SPD-Chef

    Berlin (dpa) - Nach dem Rücktritt von SPD-Chef Martin Schulz soll dessen Stellvertreter Olaf Scholz kommissarisch die Partei führen. Das beschloss der SPD-Vorstand am Dienstagabend, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen erfuhr. Am 22. April soll ein Sonderparteitag den regulären Nachfolger wählen - die Parteispitze hat dafür Fraktionschefin Andrea Nahles nominiert.

  • Parteien

    Di., 13.02.2018

    Schulz zurückgetreten - Nahles als Nachfolgerin nominiert

    Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz hat seinen sofortigen Rückzug von der Parteispitze verkündet und damit den Weg für die Wahl von Andrea Nahles zu seiner Nachfolgerin freigemacht. Das Parteipräsidium nominierte die Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion einstimmig. Die Wahl soll am 22. April auf einem Parteitag in Wiesbaden stattfinden. Das kündigte Schulz nach der Präsidiumssitzung an. Wer die Partei bis zum Parteitag führen soll, blieb zunächst unklar. Möglicherweise soll Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz das Amt bis dann kommissarisch übernehmen.

  • SPD-Beben

    Di., 13.02.2018

    Schulz erklärt sofortigen Rückzug - Nahles nominiert

    Martin Schulz äußert sich im Willy-Brandt-Haus in Berlin.

    Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz gibt den Parteivorsitz sofort ab und nicht erst nach Ende des Mitgliederentscheids der Sozialdemokraten. Das sagte er am Abend in Berlin.

  • Parteien

    Di., 13.02.2018

    SPD-Spitze nominiert Nahles einstimmig für Parteivorsitz

    Berlin (dpa) - Das SPD-Präsidium hat die Bundestags-Fraktionschefin Andrea Nahles einstimmig für den Parteivorsitz nominiert. Die Wahl werde am 22. April auf einem Parteitag in Wiesbaden stattfinden, sagte der scheidende Parteichef Martin Schulz in Berlin.

  • Parteien

    Di., 13.02.2018

    SPD-Spitze nominiert Nahles einstimmig für Parteivorsitz

    Berlin (dpa) - Das SPD-Präsidium hat die Bundestags-Fraktionschefin Andrea Nahles einstimmig für den Parteivorsitz nominiert. Die Wahl werde am 22. April auf einem Parteitag in Wiesbaden stattfinden, sagte der scheidende Parteichef Martin Schulz am Dienstag in Berlin.

  • Parteien

    Di., 13.02.2018

    Schulz erklärt sofortigen Rückzug von der SPD-Spitze

    Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz gibt den Parteivorsitz sofort ab und nicht erst nach Ende des Mitgliederentscheids der Sozialdemokraten. Das sagte er in Berlin.

  • Parteien

    Di., 13.02.2018

    Schulz erklärt sofortigen Rückzug von der SPD-Spitze

    Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz gibt den Parteivorsitz sofort ab und nicht erst nach Ende des Mitgliederentscheids der Sozialdemokraten. Das sagte er am Dienstagabend in Berlin.