Thorsten Schäfer-Gümbel



Alles zur Person "Thorsten Schäfer-Gümbel"


  • Regierung

    Fr., 22.11.2013

    Hessen-CDU will Koalition mit den Grünen

    Wiesbaden (dpa) - In Hessen bahnt sich die zweite schwarz-grüne Koalition der deutschen Geschichte an. Ministerpräsident Volker Bouffier will den Grünen noch heute das Angebot für ein Regierungsbündnis unterbreiten. SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel sagte in Berlin, darüber habe Bouffier ihn am Vorabend in Kenntnis gesetzt. In Wiesbaden sollte am Nachmittag die CDU-Spitze zusammenkommen, danach ist ein Statement Bouffiers angesetzt. Es wäre die erste schwarz-grüne Koalition in einem Flächenland.

  • Regierung

    Fr., 22.11.2013

    Schäfer-Gümbel: Hessen-CDU empfiehlt Koalition mit den Grünen

    Berlin (dpa) - Die hessische CDU will nach Angaben des SPD-Landeschefs Thorsten Schäfer-Gümbel Verhandlungen mit den Grünen über eine Koalition aufnehmen. Darüber habe ihn Ministerpräsident Volker Bouffier gestern Abend informiert, berichtete Schäfer-Gümbel in Berlin. Die Empfehlung sei nicht überraschend gekommen. Sie habe sich seit längerem angekündigt.

  • Regierung

    Di., 19.11.2013

    Hessen-CDU entscheidet am Freitag über Koalitionsverhandlungen

    Der Landesvorsitzende der Hessen-SPD Schäfer-Gümbel (r) und der hessische Ministerpräsident Bouffier (CDU) informieren die Presse. Foto: Daniel Reinhardt

    Wiesbaden (dpa) - Die Parteien in Hessen entscheiden, mit wem sie koalieren wollen. Dabei steuert die CDU das Ziel direkt an, die SPD leistet sich Umwege. Nach den wochenlangen Sondierungen sind ein schwarz-rotes oder ein schwarz-grünes Bündnis am wahrscheinlichsten.

  • Regierung

    Di., 19.11.2013

    Hessen-SPD trifft Koalitionsaussage erst Ende November

    Wiesbaden (dpa) - Die Hessen-SPD hat ihre Koalitionsaussage auf Ende November vertagt. Vorher soll der Verlauf der Sondierungsgespräche von der Parteibasis diskutiert werden. Das sagte Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel am Abend nach einem kleinen Parteitag. Verblieben seien drei Optionen: Eine große Koalition, ein Bündnis mit Grünen und Linken oder die Opposition. Überlegungen für eine rot-grüne Minderheitsregierung legte die Parteispitze ad acta. Grund: Die Grünen hätten sich dagegen ausgesprochen.

  • Regierung

    Di., 19.11.2013

    Hessen-SPD hält Minderheitsregierung doch nicht für möglich

    Wiesbaden (dpa) - Die Spitze der hessischen SPD hält eine rot-grüne Minderheitsregierung doch nicht für möglich. Grund sei, dass die Grünen sich gegen eine solche Konstellation ausgesprochen hätten, sagte der Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel nach einem kleinen Parteitag in Frankfurt/Main. Erst am Wochenende hatte die Parteispitze eine Minderheitsregierung als Möglichkeit ins Gespräch gebracht, um in Hessen an die Macht zu kommen. Nicht machbar sei auch eine Ampelkoalition mit Grünen und FDP, so Schäfer-Gümbel.

  • Parteien

    So., 17.11.2013

    Hessen-SPD hält sich vor Gespräch mit CDU alles offen

    Kann Thorsten Schäfer-Gümbel (l) auch ohne Volker Bouffier eine funktionierende Regierung bilden? Foto: Daniel Reinhardt

    Wiesbaden (dpa) - Vor Ende der Sondierungsgespräche in Hessen hält SPD-Parteichef Thorsten Schäfer-Gümbel sich alle Optionen offen. Er denke auch über die Bildung einer Minderheitsregierung nach als Option neben einer großen Koalition unter Unionsführung, berichtete die «Süddeutsche Zeitung».

  • Parteien

    So., 17.11.2013

    Hessen-SPD erwägt offensichtlich Minderheitsregierung

    Wiesbaden - Hessens SPD denkt offensichtlich über die Bildung einer Minderheitsregierung nach. Landesparteichef Thorsten Schäfer-Gümbel erwäge das als Option neben einer großen Koalition, berichtete die «Süddeutsche Zeitung». Laut SPD-Generalsekretär Michael Roth in der «SZ» könnte sich die Minderheitsregierung nicht etwa auf einen einzigen Tolerierungspartner einlassen, sondern würde die Mehrheit projektbezogen im Landtag suchen. Das wäre zwar Neuland, könnte in Hessen aber einen Regierungswechsel ermöglichen.

  • Parteien

    Sa., 16.11.2013

    Schäfer-Gümbel: «Rot-Rot-Grün ist noch nicht vom Tisch»

    Der frisch gewählte SPD-Bundes-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel sondiert weiter für Rot-Rot-Grün in Hessen. Foto: Fredrik von Erichsen

    Berlin (dpa) - In Hessen ist eine Regierung aus SPD, Linken und Grünen nach Aussage des SPD-Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel weiter möglich.

  • Parteien

    Sa., 16.11.2013

    Schäfer-Gümbel: «Rot-Rot-Grün ist noch nicht vom Tisch»

    Berlin (dpa) - In Hessen ist eine Regierung aus SPD, Linken und Grünen nach Aussage des SPD-Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel weiter möglich. Rot-Rot-Grün sei noch nicht vom Tisch, sagte der frisch gewählte Bundes-Vize der Sozialdemokraten der Zeitung «Die Welt». man befinde noch mitten in den Sondierungen. Schäfer-Gümbel verteidigte die Entscheidung seiner Partei, sich für eine Koalition mit der Linkspartei auf Bundesebene zu öffnen. Damit sei die Mystifizierung der Linkspartei beendet.

  • Parteien

    Fr., 15.11.2013

    Hintergrund: SPD-Vorstand komplett - Beisitzer gewählt

    Leipzig (dpa) - Nach holprigem Anlauf ist der SPD-Vorstand komplett. Die rund 600 Delegierten des Parteitags in Leipzig wählten am Freitag 26 Beisitzer. Zur Abstimmung standen 30 Kandidaten.