Abdel Fattah al-Sisi



Alles zur Person "Abdel Fattah al-Sisi"


  • Konflikte

    Fr., 22.08.2014

    Hamas exekutiert angebliche Kollaborateure im Gazastreifen

    Palästinenser vor den Trümmern eines bei einem Luftangriff zerstörten Hauses. Foto: Mohammed Saber

    Gaza/Tel Aviv (dpa) - Die radikal-islamische Hamas geht im Gazastreifen gnadenlos gegen angebliche Kollaborateure vor. Militante Palästinenser hätten nach Medienangaben am Freitag mindestens 18 Männer getötet, die mit Israel zusammengearbeitet haben sollen.

  • Wirtschaft

    Di., 05.08.2014

    Ägypten plant milliardenschweren Ausbau des Suez-Kanals

    Fischer holen ihre Netze auf dem Suez-Kanal bei Ismailia ein, während sich im Hintergrund ein Containerschiff nähert. Foto: dpa

    Ismailia (dpa) - Ägypten will in einem Mammutprojekt seinen Suezkanal erweitern. Geplant ist der Bau eines zweiten, kleineren Kanals parallel zur bereits existierenden Schiffsroute.

  • Konflikte

    So., 03.08.2014

    Analyse: Die arabische Welt ist über Gaza gespalten

    Wut in Hebron: Bewaffnete Hamas-Anhänger demonstrieren im Westjordanland, das von der Fatah beherrscht wird. Foto: Abed Al Hashlamoun

    Kairo (dpa) - Manchmal verraten kleine Zwischenfälle am Rande, wie die Dinge wirklich liegen. Als der Exil-Chef der radikal-islamischen Hamas, Chaled Maschaal, vor einiger Zeit verkündete, er habe eine Einladung zu Gesprächen in Kairo ausgeschlagen, ließ die Antwort von dort nicht lange auf sich warten.

  • Konflikte

    Sa., 02.08.2014

    Netanjahu kündigt Fortsetzung des Gaza-Einsatzes an

    Israelische Panzer rollen in Richtung Gaza. Foto: Jim hollander

    Gaza/Tel Aviv (dpa) - Dreieinhalb Wochen nach Beginn der israelischen Militäroffensive ist eine diplomatische Lösung des Gaza-Konflikts in weite Ferne gerückt. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu kündigte am Samstag eine Fortsetzung der Operation in dem Palästinensergebiet an.

  • Konflikte

    Di., 22.07.2014

    Weiter Bemühungen um Waffenruhe in Nahost

    Eine Palästinenserin flüchtet aus der akuten Kampfzone in Gaza. Foto: Mohammed Saber

    Gaza/Tel Aviv (dpa) - Zwei Wochen nach Beginn der israelischen Militäroffensive im Gazastreifen mehren sich angesichts steigender Opferzahlen die Forderungen nach einer Waffenruhe.

  • Konflikte

    Mo., 21.07.2014

    Israels Streitkräfte rücken weiter in den Gazastreifen vor

    Ein israelischer Soldat sitzt unweit der Grenze zum Gazastreifen neben Artilleriegeschossen. Foto: Abir Sultan

    Gaza/Tel Aviv (dpa) - Der Gaza-Krieg hat in zwei Wochen schon mehr als 500 Menschenleben gefordert und droht noch blutiger zu werden. Die israelische Bodenoffensive gegen militante Palästinenser im Gazastreifen entwickelt sich zu einem verlustreichen Häuserkampf.

  • Konflikte

    Mi., 09.07.2014

    51 Tote im Gazastreifen

    Israel will der Hamas einen empfindlichen Schlag versetzen und den Raketenbeschuss seiner Ortschaften stoppen. Foto: Abir Sultan

    Tel Aviv/Gaza (dpa) - Im eskalierten Nahost-Konflikt geraten neben den Palästinensern im Gazastreifen auch immer mehr Israelis ins Visier von Raketenangriffen. Ungeachtet aller internationaler Friedensappelle weitete sich der gegenseitige Beschuss aus. Militante Palästinenser griffen erstmals seit Jahren wieder Jerusalem und Tel Aviv an.

  • Konflikte

    Mi., 09.07.2014

    Palästinenser-Führung hält am Mittwoch Krisensitzung ab

    Tel Aviv (dpa) - Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat als Reaktion auf den eskalierten Nahost-Konflikt für heute ein Krisentreffen seiner Regierung angekündigt. Das berichtete der israelische Rundfunk. Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi habe Abbas am Telefon zugesichert, sein Land werde sich für einen Waffenstillstand zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas einsetzen, hieß es weiter. Die Arabische Liga forderte den UN-Sicherheitsrat in New York auf, eine Dringlichkeitssitzung wegen der Lage in Nahen Osten abzuhalten, schrieb die israelische Zeitung «Haaretz».

  • Prozesse

    Mo., 23.06.2014

    Hohe Haftstrafen im Prozess gegen Al-Dschasira-Journalisten

    Drei Al-Dschasira-Journalisten müssen wegen Terrorvorwürfen sieben Jahre ins Gefängnis. Sie sehen sich als Opfer eines politischen Streits zwischen Kairo und Doha. Foto: Khaled Elfiqi

    Kairo (dpa) - Ein Kairoer Gericht hat in einem umstrittenen Prozess gegen Journalisten des arabischen Nachrichtensenders Al-Dschasira International langjährige Haftstrafen verhängt.

  • Konflikte

    So., 22.06.2014

    Isis nimmt weitere Städte im Irak ein

    Im Nordirak sichern Soldaten die Grenze zwischen Kirkuk und Tikrit vor einem Angriff. Foto: Khalil Al-A'nei

    Bagdad/Washington (dpa) - Die islamistische Isis-Miliz vertreibt die irakische Armee aus Städten im Grenzgebiet zu Syrien und Jordanien. US-Außenminister Kerry sucht bei einem Besuch in der Region nach Mittel und Wegen, den Vormarsch der Terroristen zu stoppen.