Felix Genn



Alles zur Person "Felix Genn"


  • Der neue Geistliche

    Mi., 11.10.2017

    Die Vita von Pfarrer Markus Tüshaus

    Pfarrer Markus Tüshaus stammt aus Marl, wo er 1973 geboren wurde und aufgewachsen ist. Pfingsten 2001 wurde er in Münster zum Priester geweiht. Als Vikar war er fünf Jahre lang in der Pfarrei am Sterbeort des Heiligen Ludgerus in Billerbeck tätig. Ab 2006 hat der Geistliche verschiedene Aufgaben in Münster übernommen. So war er als Seelsorger für ein Studentenwohnheim des Bistums tätig. Als Domvikar war er gleichzeitig viele Jahre lang verantwortlich für die Planung und Durchführung von großen Gottesdiensten im Dom, wo er unter anderem auch einige andere Aufgaben für Chöre und andere Gruppen übernommen hatte. Bischof Felix Genn hat ihn im vergangenen Frühjahr beauftragt, sich um die Seelsorge am Bischöflichen Gymnasium St. Mauritz zu kümmern und gleichzeitig für einen längeren Zeitraum die Aufgabe als Pfarrverwalter in einer Pfarrei im westlichen Münsterland zu übernehmen, in der der Pfarrer für längere Zeit erkrankt war.

  • Bistum

    Mo., 02.10.2017

    Münsters Bischof wird operiert

    Bischof Felix Genn 

    Der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, wird sich in Kürze einer Knie-Operation unterziehen müssen. 

  • Ascheberger in Münster

    Mo., 02.10.2017

    Mit Handy zum Gebetsabend

    Mit Bischof Dr. Felix Genn kamen die Firmlinge – eine Gruppe war aus Ascheberg angereist – ins Gespräch.

    Erstaunt blicken die Jugendlichen nicht nur aus Ascheberg um sich, unsicher, ob sie Bischof Dr. Felix Genn richtig verstanden haben: Sie sollen ihre Handys rausholen?

  • Jugendgebetsabend

    So., 01.10.2017

    Fragen hält lebendig

    Bischof Dr. Felix Genn rief die Teilnehmer des Jugendgebetsabends auf, den Fragebogen zur Jugendsynode auszufüllen.

    Ihre Wünsche an die Kirche tippten Jugendliche am Freitag in ihre Handys. Sie feierten einen Jugendgebetsabend in der Kirche Effata.

  • Bischof in der Bredouille

    Do., 28.09.2017

    Felix Genn verbietet Segensfeier für gleichgeschlechtliches Paar

    Bischof Felix Genn, hier bei einer Segensfeier für Ehe-Jubilare, verbot einem Pfarrer am Niederrhein, eine Segensfeier für den Bürgermeister und seinen Partner durchzuführen.

    Bischof Felix Genn hat einem Pfarrer am Niederrhein untersagt, die Partnerschaft des dortigen Bürgermeisters mit seinem Lebensgefährten zu segnen. Das Bistum erklärt dazu, die Ehe als Sakrament zwischen Mann und Frau und eine homosexuelle Lebenspartnerschaft müssten klar voneinander unterschieden werden. Die Entscheidung des Bischofs löst, wie zu erwarten, Diskussionen aus.

  • Pastoralreferentin Stefanie Eißing

    Di., 26.09.2017

    „Ich fühle mich pudelwohl“

    Diese vielen Kerzen stehen bei Stefanie Eißing im Büro und waren für ein Taizé-Gebet, das die Pastoralreferntin in der St.-Brictius-Kirche organisiert hat. So sollte dort eine besondere Atmosphäre entstehen. Auch in Eggerode und Gemen will sie bald zu einem Taizé-Gebet einladen.

    Sie fühlt sich „pudelwohl“: Das ist Stefanie Eißing wichtig zu betonten. Ein Jahr ist es her, dass sie zum pastoralen Dienst beauftragt wurde, ihr Büro hatte die neue Pastoralreferentin bereits einen Monat zuvor bezogen. Seitdem hat Eißing nicht nur viele Schöppinger Gesichter kennengelernt, sondern auch eine Vielzahl an neuen Aufgaben. 

  • Pfarrer Lube kehrt nach Herbern zurück

    Fr., 15.09.2017

    „Ich freue mich auf meine neue Herausforderung“

    Pfarrer Günther Lube verstärkt seit Anfang August das Seelsorgeteam der Kirchengemeinde St. Lambertus. Damit kehrt der 61-Jährige in sein Heimatdorf zurück.

    Pfarrer Günther Lube kehrt in sein Heimatdorf zurück. Nach mehreren beruflichen Stationen kann sich der 61-Jährige dort auf die Seelsorge konzentrieren.

  • Wichtige Personalentscheidungen für St. Margaretha Westerkappeln

    Mi., 13.09.2017

    Fusion ist weiter ausgesetzt

    Die Pfarrkirche St. Margaretha in Westerkappeln

    Pater Shaji George ist weiterhin Pfarrverwalter der Westerkappelner Kirchengemeinde St. Margaretha. Zugleich ist er ab 1. Oktober auch offiziell Pastor in St. Agatha Mettingen. Der dortige Pfarrer Timo Holtmann ist künftig neben seinem Job in Mettingen auch Pastor in Westerkappeln. Holtmann erklärt, was es mit diesen Personalien auf sich hat.

  • Weltfriedentreffen: Bischof Genn zieht Fazit

    Di., 12.09.2017

    „Gewalt nie im Rahmen einer Religion“

     

    Nach drei Tagen ist am Dienstagabend das Weltfriedenstreffen zu Ende gegangen. Führende Kirchen- und Religionsvertreter sowie Tausende Teilnehmer aus aller Welt besuchten die Veranstaltung in Münster und Osnabrück. Am Schlusstag zog Münsters Bischof Felix Genn auf Fragen unseres Redakteurs Dirk Anger ein Fazit.

  • Diskussion über den Wert des Lebens

    Di., 12.09.2017

    Gegen die „Gesundheitsreligion“

    Dem Wert des menschlichen Lebens und vor allem dem Wert des Lebens im Alter hat sich am 12. September eine Veranstaltung mit Vertretern von Religionsgemeinschaften gewidmet. Die Moderation im Freiherr-vom-Stein-Saal der Bezirksregierung Münster hatte Münsters Bischof Dr. Felix Genn. Die Veranstaltung war eines von 24 Panels mit vielen teils prominenten Gästen im Rahmen des Weltfriedenstreffens der internationalen Gemeinschaft Sant’Egidio. Dieses fand unter dem Leitwort „Wege des Friedens“ vom 10. bis zum 12. September in den Städten des Westfälischen Friedens, Münster und Osnabrück, statt.