Fridays for Future



Alles zum Ereignis "Fridays for Future"


  • Gemeinsame Baumpflanzaktion

    So., 26.01.2020

    Schulterschluss gegen Klimawandel

    Teamarbeit: Vertreter von ganz unterschiedlichen Organisationen legten sich bei der Baumpflanzaktion aktiv ins Zeug.

    Ein Bündnis unter dem Dach der Initiative „Neue Bäume für Sendens Wald“ hat am Sonntag am Venner Moor 1500 Stieleichen gepflanzt. Ein Schulterschluss gegen den Klimawandel. Aber der Standort der Aktion wirft Fragen auf.

  • Projekttage am Gymnasium

    Sa., 25.01.2020

    Nachhaltigkeit macht Schule

    Für das Nachhaltigkeitsprojekt, das bis zu den Sommerferien am Gymnasium umgesetzt werden soll, werben (v.l.) der stellvertretende Schulleiter Olaf Reitenbach sowie die Lehrer Anja Maria Lilienbecker, Ideengeberin Corinna Thölken und Stefan Gehring

    Mit 23 verschiedenen Projekten richtet das Gymnasium bis zum Sommer den Fokus auf das Thema „Nachhaltigkeit“. Am 24. Juni werden die Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

  • Energie

    Fr., 24.01.2020

    «Unglaubliche Provokation»: Demo gegen Kohlekraftwerk

    Teilnehmer der Demonstration stehen mit Schildern und Transparenten am Neumarkt.

    Den Hambacher Forst will der Energiekonzern RWE stehen lassen. Umweltaktivisten haben sich ein neues Ziel für ihre Proteste gesucht: das Steinkohlekraftwerk in Datteln.

  • Energie

    Fr., 24.01.2020

    Fridays for Future plant Protest gegen Kraftwerk in Datteln

    Das Uniper-Kraftwerk Datteln 4.

    Den Hambacher Forst will der Energiekonzern RWE stehen lassen. Umweltaktivisten haben sich ein neues Ziel für ihre Proteste gesucht: das Steinkohlekraftwerk in Datteln. Am Freitag will die Klimabewegung Fridays for Future dort demonstrieren.

  • Kurzlebige Trends

    Do., 23.01.2020

    Spielwarenbranche entdeckt die Nachhaltigkeit

    Hans-Joachim Simon, Begründer der der Reparaturwerkstatt "Papa macht ganz", in seinem Arbeitsraum.

    Spielsachen halten oft nicht lange. Sie gehen schnell kaputt oder werden den Kindern langweilig. Jetzt will die Branche nachhaltiger werden.

  • «Toys for future»

    Do., 23.01.2020

    Spielzeug soll nachhaltiger werden

    Hans-Joachim Simon ist Begründer der Reparaturwerkstatt «Papa macht ganz». Er weiß, wie man eine alte Lego-Eisenbahn wieder zum Laufen bringt.

    Spielsachen können sehr kurzlebig sein. Sie gehen schnell kaputt oder werden den Kindern langweilig. Jetzt will die Branche nachhaltiger werden.

  • Energie

    Fr., 17.01.2020

    Klimaaktivisten planen «nächste Großaktionen»

    Teilnehmer von "Fridays for Future" mit einem Transparent mit der Aufschrift "Kohle weg".

    Berlin (dpa) - Die Klimaaktivisten von Fridays for Future haben nach dem Kohle-Beschluss entschlossene «Großaktionen» angekündigt. Statt den Kohleausstieg umzusetzen, wolle die große Koalition dieses Jahr im nordrhein-westfälischen Datteln ein neues Kohlekraftwerk ans Netz gehen lassen, sagte der Sprecher von Fridays for Future, Sebastian Grieme, der Deutschen Presse-Agentur. «Wir werden das nicht hinnehmen. 2020 muss das Jahr werden, in dem wir aufhören, solche Entscheidungen zu treffen. Wir planen jetzt umso entschlossener die nächsten Großaktionen», sagte Griemer.

  • Kohlekraftwerk Datteln 4

    Fr., 17.01.2020

    Nach Kohle-Beschluss: Klimaaktivisten planen «Großaktionen»

    Der Bund, die Kohle-Länder und die Kraftwerksbetreiber hatten sich bei ihren Verhandlungen über den Fahrplan für den Kohleausstieg in Deutschland geeinigt. Dabei wurde festgelegt, dass der Energiekonzern Uniper das umstrittene Steinkohlekraftwerk Datteln 4 in Betrieb nehmen darf.

    Die große Koalition will dieses Jahr noch im nordrhein-westfälischen Datteln ein neues Steinkohlekraftwerk ans Netz gehen lassen. Klimaaktivisten wollen das nicht hinnehmen.

  • Energie

    Fr., 17.01.2020

    Klimaaktivisten planen «nächste Großaktionen»

    Berlin (dpa) - Die Klimaaktivisten von Fridays for Future haben nach dem Kohle-Beschluss entschlossene «Großaktionen» angekündigt. Statt den Kohleausstieg umzusetzen, wolle die große Koalition dieses Jahr im nordrhein-westfälischen Datteln ein neues Kohlekraftwerk ans Netz gehen lassen, sagte der Sprecher von Fridays for Future, Sebastian Grieme. «Wir werden das nicht hinnehmen. 2020 muss das Jahr werden, in dem wir aufhören, solche Entscheidungen zu treffen. Wir planen jetzt umso entschlossener die nächsten Großaktionen», sagte Griemer.

  • Parteien

    Do., 16.01.2020

    CDU und SPD verlieren Mitglieder - Grüne legen deutlich zu

    Die SPD hat im vergangenen Jahr fast 20.000 Mitglieder verloren.

    Mitgliederentscheide, Koalitionsstreit, Fridays for Future: Die Parteien im Bundestag standen 2019 vor großen Themen. Einige haben viele neue Mitglieder hinzugewonnen - andere deutlich verloren.