Kolpinggedenktag



Alles zum Ereignis "Kolpinggedenktag"


  • Kolping-Gedenktag mit Vorstandswahlen

    Mi., 13.12.2017

    Matthias Ellerkamp wird Kassierer

    Seit mehreren Jahrzehnten dabei: die anwesenden Geehrten mit Präses Matthias Wiemeler und dem ersten Vorsitzenden Werner Vogelsang während des Kolping-Gedenktags.

    Für ihre Treue zur Kolpingsfamilie sind gleich mehrere Alstätter am Sonntag beim Kolping-Gedenktag geehrt worden. Zuvor feierten die Mitglieder eine Messe.

  • Kolping-Gedenktag mit großer Beteiligung

    Mi., 13.12.2017

    Langjährige Treue gewürdigt

    Kolping-Gedenktag mit Jubilaren und Neumitgliedern (v.l.): Günter Dahlkötter, Hannelore Mielisch, Dirk Folker, Annette Glose, Thomas Mielisch, Präses Berni Butt, Hans Glose, Antonius Riesenbeck, Walter Kemker und Werner Averbeck

    Am zweiten Weihnachtsmarkttag fand sich die Kolpingsfamilie zum traditionellen Kolping-Gedenktag zusammen. Nach dem Gottesdienst in der St. Magnus-Kirche stand zunächst die Stärkung beim gemeinsamen Frühstück im Gasthof Diepenbrock auf dem Programm. Schriftführerin Sabina König begrüßte die zahlreichen Mitglieder und bedankte sich bei Präses Berni Butt und Pfarrer Thomas Daniel für die Gestaltung der Messe.

  • Kolpingsfamilie St. Norbert

    Mo., 11.12.2017

    Reisen stehen hoch im Kurs

    Beim Gedenktag der Kolpingsfamilie St. Norbert zeichneten (v.l.) Ulrike Dalhoff und Bruno Reiter zusammen mit Pfarrer André Sühling (4.v.l.) Helmut und Anneliese Besse sowie Hermann Koop (r.) für langjährige Mitgliedschaft aus.

    Beim Kolping-Gedenktag war im Freizeitheim kaum noch ein Platz zu bekommen. Simone Herweg sowie Anneliese und Helmut Besse wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Hermann Koop ist 50 Jahre Mitglied der Kolpingsfamilie.

  • Gedenktag mit Jubilarehrung

    Mo., 11.12.2017

    Kolpings Mut auf heutige Zeit übertragbar

    Die Gruppe der Jubilare aus der Wiederbegründungszeit der Kolpingsfamilie Ahlen von 1947 war in diesem Jahr unter den geehrten Kolpingmitgliedern sehr groß.Mit dem Musical „Erste Weihnacht“ begeisterten die Schüler der Klasse 4c aus der Martinschule zum Kolpinggedenktag.

    T raditionell begeht die Kolpingsfamilie Ahlen den Geburtstag des katholischen Sozialtheologen Adolph Kolping am 8. Dezember 1813 jeweils am darauffolgenden Sonntagmorgen mit einer Adventsfeier, dem sogenannten Kolpinggedenktag. In diesem Rahmen ist es auch Brauch, langjährige Mitglieder zu ehren.

  • Kolpingsfamilie Nottuln

    Mo., 11.12.2017

    Bernhard Laubrock 70 Jahre dabei

    Zahlreiche Jubilare konnte der Kolping-Vorstand für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren (v.l.): Ursula Thelen, Bernhard Laubrock, Norbert Caßens, Gerd Hülsbömer, Karl Gertz, Josef Lütkecosmann, Hans Warmeling, Herbert Rehers und Gerhard Schmitz. Zahlreiche Jubilare konnte der Kolping-Vorstand für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren (v.l.): Ursula Thelen, Bernhard Laubrock, Norbert Caßens, Gerd Hülsbömer, Karl Gertz, Josef Lütkecosmann, Hans Warmeling, Herbert Rehers und Gerhard Schmitz.

    Ein buntes Programm bot die Kolpingsfamilie zum Kolpinggedenktag. Und besondere Ehrungen gab es.

  • Kolping-Gedenktag in Sassenberg

    Mo., 11.12.2017

    Ehrungen für 60 Jahre Treue

    Kolping-Gedenktag mit Ehrungen (v. l.): Vorsitzenden der Kolpingsfamilie Philipp Röhl, Neumitglied Fritz Rüschhoff, die Jubilare Bernhard Pollmeyer, Felix Picker und den Präses der Kolpingsfamilie Pfarrer Andreas Rösner.

    Jedes Jahr, um den 8. Dezember, den Tag, an dem Adolph Kolping 1813 in Kerpen geboren wurde, begehen die Kolpingsfamilien den Kolping-Gedenktag. Traditionell treffen sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie im Gedenken an den Gründer des damaligen Gesellenvereins, dem heutigen Kolpingwerk.

  • Kolping-Gedenktag

    Mo., 11.12.2017

    Sammeln für die Armen

    Wurden ausgezeichnet: die Jubilare der Kolpingsfamilie, hier mit dem Vorstand und Präses Pfarrer Siegbert Hellkuhl (5.v.l.).

    Im Don-Bosco-Haus versammelte sich die Kolpingsfamilie Seppenrade. Auf dem Programm standen unter anderem die Vorstellung der neuen „Bringsammlung“ und die Ehrung der Jubilare.

  • Kolpinggedenktag in Füchtorf

    Mo., 11.12.2017

    Ideen von Kolping noch immer aktuell

    Kolpinggedenktag in Füchtorf (v. l.): Pastor Norbert Ketteler und der Kolping-Vorsitzende Josef Obermeyer (r.) ehrten die Jubilare Winfried Rottmann, Josef Schlingmann sowie Bernhard Brüggemann. Heinrich Niehoff (4.v.l.) muss sich hingegen noch ein Jahr gedulden, wird dann jedoch für seine 70-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

    Bundesweit gibt es rund 2500 Kolpingsfamilien mit mehr als 240 000 Mitgliedern. Der 4. Dezember steht für sie traditionell für den Kolpinggedenktag.

  • Kolpinggedenktag

    So., 10.12.2017

    Ein zufriedener Blick zurück

    Anlässlich des Kolping-Gedanktags traf man sich im Heimathaus zu einem adventlichen Jahresabschluss.

    Im Heimathaus trafen sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie zu einem gemütlichen Beisammensein.

  • Kolpinggedenktag

    Di., 05.12.2017

    Aktiver Verein auf Wachstumskurs

    Präses Werner Heckmann (2.v.r.), Kaplan Ramesh und Pfarrer Peter Ceglarek (2.u.3.v.l.) sowie der Vorsitzende Alfons Bücker (5.v.l.) ehrten mehrere Kolpinger für ihre langjährige Mitgliedschaft.

    „Mit aktuell 787 Mitgliedern gehören wir deutschlandweit zu den mitgliederstärksten Kolpingsfamilien.“