Leichtathletik-Weltmeisterschaft



Alles zum Ereignis "Leichtathletik-Weltmeisterschaft"


  • Para-WM in Dubai

    So., 10.11.2019

    Johannes Floors nun schnellster Stelzensprinter

    Zum schnellsten Stelzensprinter der Geschichte über 100 Meter aufgestiegen: Johannes Floors.

    Schon im Vorlauf der Para-WM in Dubai stellte Johannes Floors einen ganz besonderen Weltrekord auf. Seit Sonntag ist er der «neue Blade Runner», der schnellste Stelzen-Sprinter, den es je über 100 Meter gab. Und der 24-Jährige hat eine ganz besondere Geschichte.

  • Start am Freitag

    Mi., 06.11.2019

    Falscher Ort, falsche Zeit: Viel Kritik an Para-WM in Dubai

    Wäre über 400 Zuschauer in Dubai schon froh: Niko Kappel, Titelverteidiger im Kugelstoßen.

    Sportlich ist die Para-WM der Leichtathleten in Dubai eine wichtige Standortbestimmung für die Paralympics 2020. Und die deutschen Athleten waren in diesem Jahr hervorragend in Form. Ort und Zeitpunkt der WM sorgen aber für teilweise heftige Kritik.

  • Wegen der Hitze

    Mi., 16.10.2019

    IOC will Olympia-Marathon und Gehen nach Sapporo verlegen

    Im 800 Kilometer nördlich gelegenen Sapporo liegen die Tagestemperaturen im Hochsommer um fünf bis sechs Grad unter denen in Tokio.

    Das Internationale Olympische Komitee will die Athleten 2020 in Japan vor den hohen Temperaturen schützen und Konsequenzen ziehen. Bilder von Sportlern, die wie bei der Leichtathletik-WM unter der Hitze zusammenbrechen, soll es nicht geben.

  • Zehnkampf-Weltmeister

    Mo., 14.10.2019

    Kaul: 9000-Punkte-Marke «noch weit entfernt»

    Will sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen: Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul.

    Mainz (dpa) - Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul sieht sich nach seinem Erfolg bei der Leichtathletik-WM in Doha noch weit entfernt von der 9000-Punkte-Traummarke.

  • Umstrittenes Trainingsprojekt

    Fr., 11.10.2019

    Nike beendet Oregon Project: Was wird aus Klosterhalfen?

    Konstanze Klosterhalfen trainiert seit einem Jahr beim Nike Oregon Project.

    Ende für das Oregon Project: Nike will seine Athleten nicht mehr mit der Salazar-Sperre belasten, unterstützt den Starcoach aber weiter bei dessen Einspruch. Die WM-Dritte Konstanze Klosterhalfen muss ihre Olympia-Vorbereitung auf neue Beine stellen.

  • Skandal um Staatsdoping

    Do., 10.10.2019

    Putin: Russland erfüllt alle Forderungen der WADA

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich zum Thema Doping geäußert.

    Moskau (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin hat im Konflikt mit der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) die Kooperationsbereitschaft seines Landes bekräftigt.

  • Zehnkampf-Weltmeister

    Do., 10.10.2019

    Kaul kritisiert Marathons und Geher-Wettbewerbe der WM

    Hat trotz Zehnkampf-Gold eine kritische Meinung zur Leichtathletik-WM in Katar: Niklas Kaul.

    Köln (dpa) - Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul hat sich kritisch über die Leichtathletik-WM in der vergangenen Woche in Katar geäußert. «Es ist die Frage, ob die Langstrecken-Wettkämpfe, die draußen stattgefunden haben, überhaupt hätten stattfinden dürfen», sagte der 21-Jährige in der RTL-Sendung «stern TV».

  • Verpasstes Finale in Doha

    Mi., 09.10.2019

    Speerwerfer Röhler über WM-Aus: «Kleine Fehler im Timing»

    Geht selbstkritisch mit sich ins Gericht: Thomas Röhler.

    Leipzig (dpa) - Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler hat die Ursachen für das Scheitern bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Doha analysiert.

  • «WM der Extraklasse»

    Di., 08.10.2019

    Klinsmann überrascht mit Prognose zu Katar 2022

    Erzielte für die All-Stars des DFB das 2:0 gegen Italien: Jürgen Klinsmann (r) jubelt über seinen Treffer.

    Gut drei Jahre vor der Fußball-WM in Katar überwiegt die Sorge vor dem Turnier in der Wüste. Kritiker wurden von der Leichtathletik-WM bestätigt. Jürgen Klinsmann sieht das ganz anders. Er überrascht mit einer kühnen Prognose.

  • Umstrittenes Lauf-Team

    Mo., 07.10.2019

    Nike Oregon Project: Im WM-Medaillenspiegel weit vorne

    Sifan Hassan gewann WM-Gold über 1500 und 10.000 Meter.

    Doha (dpa) - Die Läufer des heftig in die Kritik geratenen Nike Oregon Project haben bei der Leichtathletik-WM mächtig abgeräumt.