Ostersonntag



Alles zum Ereignis "Ostersonntag"


  • Anti-Terror-Einsatz

    Sa., 27.04.2019

    Nach neuen Explosionen: Von Sri-Lanka-Reisen wird abgeraten

    Marinesoldaten stehen vor der Kirche St. Anthony's. Die Behörden haben damit begonnen, die Trümmer zu räumen.

    Die verheerenden Osteranschläge auf Kirchen und Luxushotels sind noch keine Woche her, da erschüttern mehrere Explosionen einen Küstenort in Sri Lanka. Kurz darauf machen Anti-Terror-Einheiten eine grausige Entdeckung.

  • Notfälle

    Sa., 27.04.2019

    Hamburg: Psychiatrie-Patient stirbt in Klinikum

    Hamburg (dpa) - Fünf Tage nach einem umstrittenen Einsatz des Sicherheitsdienstes auf dem Gelände des Hamburger Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf ist ein Psychiatrie-Patient gestorben. Der 34-Jährige aus Kamerun war am Ostersonntag von Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes gewaltsam fixiert worden und hatte dabei das Bewusstsein verloren. Das Landeskriminalamt ermittelt nun wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge, teilte die Polizei mit.

  • 34-Jähriger aus Kamerun

    Sa., 27.04.2019

    Zwangsmaßnahmen: Psychiatrie-Patient stirbt in Hamburger UKE

    Universitätsklinikum Eppendorf in Hamburg. Das UKE bestätigte, dass der Patient am Freitag auf der Intensivstation gestorben ist.

    Hamburg (dpa) - Fünf Tage nach einem umstrittenen Einsatz des Sicherheitsdienstes auf dem Gelände des Hamburger Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) ist ein Psychiatrie-Patient gestorben.

  • Terrorismus

    Sa., 27.04.2019

    Auswärtiges Amt: Nur notwendige Reisen nach Sri Lanka

    Berlin (dpa) - Wegen der angespannten Sicherheitslage in Sri Lanka hat das Auswärtige Amt seine Reisehinweise verschärft. «Vor nicht notwendigen Reisen nach Sri Lanka wird abgeraten.» Am Ostersonntag hatten sich Selbstmordattentäter in drei Kirchen in mehreren Städten und drei Luxushotels in Colombo in die Luft gesprengt. Einige Stunden später explodierten zwei weitere Bomben in einem Hotel und in einem Wohnhaus in Vororten Colombos. Insgesamt starben mehr als 250 Menschen. Heute wurden nach mehreren Explosionen in einem von Sicherheitskräften umstellten Haus 15 Leichen entdeckt.

  • Terrorismus

    Sa., 27.04.2019

    Polizei findet 15 Tote in umstelltem Haus in Sri Lanka

    Colombo (dpa) - Nach mehreren Explosionen in einem von der Polizei umstellten Haus im Osten Sri Lankas sind darin 15 Leichen entdeckt worden. Das Haus sollte im Zuge einer Anti-Terror-Razzia gestürmt werden. Unter den Toten sind sechs Kinder und drei Frauen. Das Gebäude war am späten Abend von Polizei und Armee umzingelt worden. Hintergrund waren Ermittlungen nach den Anschlägen vom Ostersonntag mit mehr als 250 Toten. Die Sicherheitskräfte wurden aus dem Haus beschossen. Kurz darauf kam es zu mindestens drei Explosionen.

  • Terrorismus

    Fr., 26.04.2019

    Explosionen bei Razzia in Sri Lanka

    Colombo (dpa) - Nach den Anschlägen vom Ostersonntag in Sri Lanka ist es dort bei einer Razzia zu drei Explosionen und einer Schießerei gekommen. In einem Wohnhaus im Osten des Landes wurden bei mutmaßlichen Islamisten unter anderem Sprengstoffwesten, Materialien zur Herstellung von Bomben und eine Drohne gefunden. Die Polizei entdeckte auch eine Flagge der Terrormiliz Islamischer Staat. Sieben junge Muslime wurden festgenommen. Die Polizei hatte vorher über neue Anschlagspläne von Islamisten in Sri Lanka berichtet. Mehrere Reiseveranstalter bieten kostenlose Stornierungen von Reisen an.

  • Tui holt Urlauber zurück

    Fr., 26.04.2019

    Explosionen nach Fund von Sprengstoffwesten in Sri Lanka

    Polizisten patrouillieren in einer muslimischen Nachbarschaft von Colombo, bevor die Freitagsgebete abgehalten werden.

    Bald sind die Terrorangriffe in Sri Lanka schon eine Woche her - die Gefahr weiterer Anschläge bleibt aber. Deutsche Reiseveranstalter reagieren.

  • Terrorismus

    Fr., 26.04.2019

    Explosionen nach Fund von Sprengstoffwesten in Sri Lanka

    Colombo (dpa) - In einem Wohnhaus in Sri Lanka haben Polizei und Armee mehrere Sprengstoffwesten sowie Materialien zur Bomben-Herstellung gefunden. Nach der Razzia im Osten des Inselstaates gab es dort außerdem drei Explosionen und eine Schießerei, teilte die Polizei mit. Sieben junge Muslime seien festgenommen worden. Erst kurz zuvor hatte die Polizei über neue Anschlagspläne von Islamisten berichtet. Mehrere Reiseveranstalter bieten ihren Kunden kostenlose Stornierungen an. Bei den Anschlägen am Ostersonntag waren mehr als 250 Menschen ums Leben gekommen.

  • Kostenlose Stornierungen

    Fr., 26.04.2019

    Tui holt Gäste aus Sri Lanka zurück

    Das Auswärtige Amt warnt vor weiteren Anschlägen auf Sri Lanka. Tui organisiert daher für seine Kunden die Rückreise.

    Bei Anschlägen im Urlaubsziel Sri Lanka sterben am Ostersonntag mehr als 250 Menschen - und es gibt neue Warnungen vor Angriffen. Tui sagt vorerst alle Reisen ab und organisiert die Heimkehr der Gäste vor Ort. Auch andere Veranstalter reagieren.

  • Terrorismus

    Fr., 26.04.2019

    Tui holt Urlauber aus Sri Lanka zurück - Reisen abgesagt

    Hannover (dpa) - Tui Deutschland sagt alle Reisen nach Sri Lanka bis einschließlich 31. Mai ab. Für Urlauber vor Ort werde die vorzeitige Rückreise organisiert, teilte das Unternehmen mit. Tui-Gäste, die bis 31. Mai nach Sri Lanka reisen wollten, werden kontaktiert. Sie können gebührenfrei umbuchen oder ihre Reise kostenlos stornieren. Tui Deutschland reagiert damit auf die aktualisierte Lageeinschätzung des Auswärtigen Amtes. Nach den Anschlägen vom Ostersonntag gibt es neue Warnungen vor möglichen Angriffen auf Gotteshäuser. Bei den Attentaten waren 253 Menschen getötet worden.