Umweltpreis



Alles zum Ereignis "Umweltpreis"


  • Umweltpreis der Stadt Münster

    Do., 22.02.2018

    Gute Ideen für die Umwelt gesucht

    „Jetzt bewerben“ fordern (v.l.) Anke Feige (Geschäftsführerin des Umweltforums), Helga Hendricks (Projektleiterin), Karin Gindler-Hilge (Vorsitzende des Umweltforums), Stadtrat Matthias Peck und Uschi Sander (Grünflächenamt) auf.

    Müll vermeiden, Verkehr beruhigen oder Bäume pflanzen: Beim Umweltpreis der Stadt ist alles erlaubt. Ab dem 1. März sind Bewerbungen für die neue Auflage möglich.

  • «Umwelt-Dinosaurier»

    Do., 28.12.2017

    Bauernpräsident Rukwied bekommt «Umwelt-Dinosaurier»

    2,6 Kilogramm schwer, gefertigt aus und wenig schmeichelhaft: der «Umwelt-Dinosaurier».

    Beim Film gibt es die Goldene Himbeere für grausige Machwerke. Umweltschützer verleihen einen Dinosaurier als Negativ-Preis. Das Gegenteil einer Auszeichnung geht dieses Jahr an den Präsidenten des Deutschen Bauernverbands.

  • Anerkennung

    Do., 21.12.2017

    Vorbilder der Gemeinde

    Den Umweltpreis der Gemeinde Senden nahmen fünf Sendener Bürger und Vereine entgegen.

    Mit dem Umweltpreis der Gemeinde Senden ausgezeichnet wurden nun fünf Bürger und heimische Vereine. Gemeinde und Sparkasse Westmünsterland würdigen damit das Engagement für Naturschutz und Nachhaltigkeit.

  • Umweltpreis der Stadt

    Sa., 18.11.2017

    „Ein Volltreffer“

    Rund um das Thema „Abfallentsorgung“ drehte sich der diesjährige Umweltwettbewerb der Stadt. Ausschussvorsitzender Heinz-Josef Voß ermittelte den ersten der insgesamt 15 Sieger.

    Die Resonanz war gewaltig. Bis zum Stichtag haben rund 300 Kinder am diesjährigen Umweltwettbewerb der Stadt zum Thema „Abfall“ teilgenommen.

  • Umwelt

    So., 29.10.2017

    Steinmeier überreicht Deutschen Umweltpreis

    Braunschweig (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den Deutschen Umweltpreis an drei Naturschützer und zwei Unternehmer überreicht. Inge Sielmann, Kai Frobel und Hubert Weiger erhalten den Preis als Wegbereiter des «Grünen Bandes», einen bis zu 200 Meter breiten Geländestreifen entlang der früheren innerdeutschen Grenze. Bernhard und Johannes Oswald aus dem fränkischen Miltenberg entwickelten besonders effiziente Elektromotoren.

  • Ausgezeichnete Ideen stellen sich vor

    Mi., 19.07.2017

    Einsatz für Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeitsdezernent Matthias Peck (2.v.l.) und Helga Hendricks (2.v.r.) staunten: Zügig brachten die Mitarbeiter des „Repair Cafés“ den kaputten Flachbildschirm wieder auf Vordermann.

    Für ihren vorbildlichen Einsatz für mehr Umweltschutz und eine nachhaltige Lebensweise in Münster wurden das „Repair Café“ und die „WildnisWerkstatt“ im vergangenen Jahr mit dem Umweltpreis der Stadt ausgezeichnet. Münsters Nachhaltigkeitsdezernent Matthias Peck besuchte die Preisträger jetzt an ihren Wirkungsstätten.

  • Ausschuss rückt von bisheriger Praxis ab:

    Sa., 18.02.2017

    Umweltpreis wird „breitbandig“ vergeben

    Da die Beteiligung am Umweltpreis seit Jahren „mau“ ist, verzichtet die Gemeinde in diesem Jahr darauf, ein Thema vorzugeben.

  • Sendener Umweltpreis

    Mi., 21.12.2016

    Einsatz für Artenvielfalt gewürdigt

    Für ihren Einsatz zum Erhalt der Artenvielfalt wurden die Preisträger von Bürgermeister Sebastian Täger (r.), dem zuständigen Sachbearbeiter Jörg Säckl (3.v.l.) und Rainer Tenholt (l.), Filialdirektor der Sparkasse Westmünsterland.

    Der Einsatz für die Artenvielfalt wurde beim Sendener Umweltpreis anerkannt. Die Zahl der eingereichten Bewerbungen fiel aber gering aus.

  • „PSD-Bürgerprojekt“

    Di., 22.11.2016

    „Ska-Treff“: Sozial, kreativ, ambulant

    Tüfteln und genießen: Ehrenamtliche Helfer und Besitzer arbeiteten gemeinsam an defekten Gegenständen beim letzten „Repair-Café“ und ließen sich den Kuchen schmecken.

    Tüfteln und Genießen: Im „Ska-Treff“ in Mauritz findet einmal im Monat das „Repair-Café“ statt. Gemeinsam mit fachkundigen Helfern wird dort fast alles repariert, dazu gibt es Kaffee und Kuchen. Das Projekt wurde jetzt gleich doppelt ausgezeichnet.

  • Umweltpreis 2016

    Fr., 18.11.2016

    Innovativ und vorbildlich

    Strahlende Sieger: Am Ende der Verleihung des diesjährigen Umweltpreises der Stadt versammelten sich alle glücklichen Sieger auf der Bühne zu einem Gruppenfoto. Ausgezeichnet wurden insgesamt acht Projekte, deren Initiatoren sich für Natur- und Umweltschutz in Münster engagieren. 

    Müll trennen, Blumen pflanzen und Jeans recyceln: Die Bewerber des diesjährigen Umweltpreises der Stadt hatten sich mächtig ins Zeug gelegt. Die Jury hatte die Qual der Wahl, am Donnerstag würden die Sieger gekürt.