Ökologie



Alles zum Schlagwort "Ökologie"


  • Ökoprofit geht jetzt in die zweite Runde – ein Erfahrungsbericht:

    Fr., 03.06.2016

    Ökonomie und Ökologie gewinnen

    Ausgetauscht wurde in der Geodis-Lagerhalle an der Julius-Maggi-Straße beispielsweise die bestehende Beleuchtung. Dadurch werden jährlich 15 000 Euro eingespart, bei einer Investition von 102 000 Euro. „Das rechnet sich“, unterstreicht Ewald Grosse-Venhaus.

    Ökoprofit ist ein Projekt der Wirtschaftsförderung des Kreises Coesfeld. Zehn Unternehmen nahmen daran teil. Ziel: Umweltbelastungen reduzieren, Kosten verringern. Dieses Ziel ist aufgegangen, versichert Ewald Große-Venhaus vom Logistikunternehmen Geodis ein Jahr nach Abschluss des Projekts.

  • SPD-Kampagne

    So., 29.05.2016

    Politik und Ökologie in einer Tüte

    Die Kampagne gegen Plastiktüten präsentiert der Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup (Mitte) mit Cornelia Lipkow und Florian Westerwalbesloh vom SPD-Kreisvorstand.

    Es geht um mehr als nur um Plastiktüten. Mit ihrer Aktion „Zeit zum Umtüten“, die in den kommenden Wochen durch alle 13 Kommunen des Kreises touren wird, will die SPD mehrere Ziele erreichen.

  • Tipps zu Glyphosat und Co

    Di., 24.05.2016

    Pflanzenschutz zwischen Chemie und Ökologie

    Mit Gartenspritzen und gefärbten Flüssigkeiten zeigte Markus Elberich beim Aktionstag des Mitmach-Museums auf, wie man durch verschiedene Druckstufen das beste Spritzbild erzeugt.

    Pflanzenschutzmittel in Bier: Vor rund drei Monaten schockten Nachrichten über erhöhte Glyphosat-Werte die Verbraucher. Doch „Pflanzenschutzmittel gehören zu den best-geprüften Chemikalien, die wir in Deutschland haben“, versuchte Matthias Voß von Bayer CropScience am Aktionstag des Mitmach-Museums am Sonntag zu relativieren und gab eine Beratung für den richtigen Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft und im Kleingartenbereich.

  • Ökologie

    Di., 20.10.2015

    So reduziert man Lebensmittelabfälle

    Wissenschaftler der Fachhochschule erarbeiten bis 2016 verschiedene Möglichkeiten, wie man Lebensmittelabfälle reduzieren kann.

    Wie kann man Lebensmittelabfälle reduzieren. Die FH hat 320 Möglichkeiten untersucht.

  • Neues Kulturquartier soll bis Ende 2016 entstehen

    Do., 20.08.2015

    Musik und Ökologie im Einklang

    Sie nehmen viel Geld in die Hand, um für Münster ein neues Kulturquartier zu bauen. Eine Handvoll Kreativarbeiter wollen an der Rudolf-Diesel-Straße ein Kulturzentrum bauen.

  • Greven

    Fr., 14.08.2015

    Fraunhofer-Institut für Molekular-Biologie

    Seit 2010 gibt es die Außenstelle des Fraunhofer-Instituts für „Molekularbiologie und Angewandte Ökologie“ in Münster. Sie ist ein Ableger des Institutsbereichs für Molekularbiologe in Aachen. Der Institutsbereich für angewandte Ökologie ist im sauerländischen Schmallenberg angesiedelt. Dort liegt auch die Keimzelle der Einrichtung, die Ende der 50er Jahre dort gegründet wurde. Mit dem Thema „Löwenzahn“ beschäftigt sich Prof. Dirk Prüfer seit Anfang 2000. Allerdings ging es dabei zunächst um die Gewinnung „therapeutischer Proteine“. Durch Anfragen der Industrie rückte das Thema Kautschuk ab 2006 in den Mittelpunkt. Der Ruf Prüfers an die Universität Münster im Jahr 2005 sorgte dafür, dass die Forschung um die Kautschukgewinnung aus Löwenzahn in die Westfalen-Metropole zog.

  • Ökologie und Ökonomie : Bürger wollen die Wende

    Di., 31.03.2015

    Klimabotschafter

    Der Kreis sucht Menschen, die sich als Klimabotschafter in der Region engagieren wollen und den Klimaschutz ganz praktisch durch kleine Maßnahmen vorleben. Das Projekt wurde bereits 2014 vom Kreis unter dem Namen „energieland2050-Botschafter“ angestoßen – nun geht die gesamte Masterplanregion (neben dem Kreis auch der Landkreis Osnabrück und die Städte Rheine und Osnabrück) dieses Projekt gemeinsam an. Landrat Kubendorff hat gewettet, wenn es nicht mindestens 2050 Klimabotschafter gibt, fährt er mit dem Rennrad nach Düsseldorf und zurück. Bislang gibt es 400 Klimabotschafter. Wer Klimabürger werden will, kann sich anmelden kann unter www.energieland2050.de.

  • Ökologie und Ökonomie

    Di., 31.03.2015

    Bürger wollen die Wende

    Ökologie und Ökonomie : Bürger wollen die Wende

    Hand in Hand will der Kreis Steinfurt mit den Kommunen, Unternehmen und Bürgern auch in diesem Jahr die Energiewende gestalten. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Standortfaktor. Doch was halten eigentlich die Bürger davon, immer mehr Windräder zu sehen und alte Gewohnheiten beiseite zu legen – einer besseren Umwelt zuliebe?

  • Ökologie und Ökonomie

    Mo., 30.03.2015

    Bürger wollen Energiewende

    Sehr zufrieden sind Projektkoordinatorin Claudia Franca Machado, Landrat Thomas Kubendorff und Ulrich Ahlke (Leiter Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit) mit den Ergebnissen der Bürgerumfrage zur Energiewende.

    Hand in Hand will der Kreis Steinfurt mit den Kommunen, Unternehmen und Bürgern auch in diesem Jahr die Energiewende gestalten. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Standortfaktor. Doch was halten eigentlich die Bürger davon, immer mehr Windräder zu sehen und alte Gewohnheiten beiseite zu legen – einer besseren Umwelt zuliebe?

  • Stammtisch für alle

    Fr., 27.03.2015

    Einmal ungezwungen übers Dorf reden

    Die Finanzen sind knapp: Sorge vor einer Kürzung der freiwilligen Leistungen äußerte eine bei der AWO engagierte Bürgerin beim Stammtisch, zu dem das Bündnis für Ökologie und Demokratie eingeladen hatte.