Abschiebeflug



Alles zum Schlagwort "Abschiebeflug"


  • 18. Sammelabschiebung

    Mi., 14.11.2018

    Abschiebeflug aus Deutschland in Afghanistan eingetroffen

    Fawad Sadat, ein aus Deutschland abgeschobener Asylbewerber, verlässt nach seiner Rückkehr nach Afghanistan das Flughafenterminal. Er gehört zu einer Gruppe von 42 Asylbewerbern die aus Deutschland zurück nach Afghanistan geflogen wurden.

    Abschiebungen nach Afghanistan sind umstritten, Grund ist die schlechte Sicherheitslage. Trotzdem sind erneut 42 abgelehnte Asylbewerber dorthin ausgeflogen worden.

  • Migration

    Mi., 14.11.2018

    Abschiebeflug aus Deutschland in Afghanistan eingetroffen

    Kabul (dpa) - In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. Beamte am Flughafen teilten mit, dass die Maschine kurz vor 5.00 Uhr deutscher Zeit gelandet sei. Es seien rund 40 abgeschobene Afghanen an Bord gewesen. Es war die 18. Sammelabschiebung seit dem ersten Flug im Dezember 2016. Bei den bisherigen 17 Abschiebungen wurden 383 Männer nach Afghanistan zurückgebracht. Die Abschiebungen sind umstritten, weil sich in Afghanistan der Krieg mit den Taliban und der Terrormiliz Islamischer Staat ausweitet.

  • Migration

    Mo., 12.11.2018

    Nächster Abschiebeflug nach Afghanistan steht bevor

    Kabul (dpa) - Trotz einer sich weiter verschlechternden Sicherheitslage in Afghanistan sollen morgen erneut abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Kabul abgeschoben werden. Laut Bayerischem Flüchtlingsrat gebe es Hinweise, dass der Flug am Dienstag um 23.10 Uhr vom Flughafen Leipzig/Halle startet. Seit Dezember 2016 wurden bisher 383 Männer in 17 Sammelabschiebungen nach Afghanistan zurückgebracht. Die Abschiebungen sind umstritten, weil sich der Krieg gegen die radikalislamischen Taliban und die Terrormiliz Islamischer Staat in Afghanistan ausweitet.

  • Migration

    Mo., 08.10.2018

    Innenministerium: Kein Plan für Abschiebeflug aus Bayern

    Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium hat dementiert, dass es Pläne für eine Sammelabschiebung von Asylbewerbern von München nach Italien gegeben habe. «Das, was am Wochenende berichtet worden ist, ein vermeintlicher Abschiebeflug von Bayern nach Italien, war schlicht nicht richtig», sagte ein Sprecher des Bundesministeriums in Berlin. «Eine solche Planung gab es nicht, gibt es nicht.» Die italienische Zeitung «Corriere della Sera» hatte am Sonntag über Planungen für einen deutschen Flug mit 40 Migranten berichtet.

  • Migration

    Mi., 03.10.2018

    Abschiebeflug aus Deutschland in Afghanistan eingetroffen

    Kabul (dpa) - In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Mittwochmorgen ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. Beamte am Flughafen bestätigten, dass die Maschine aus München kurz vor 8.00 Uhr Ortszeit gelandet sei. Es seien weniger als 20 abgeschobene Afghanen an Bord gewesen, hieß es von den Beamten. Es war die 17. Sammelabschiebung seit dem ersten Flug im Dezember 2016. Bei den bisherigen 16 Abschiebungen hatten Bund und Länder 366 Männer nach Afghanistan zurückgebracht.

  • Migration

    Mo., 01.10.2018

    Nächster Abschiebeflug nach Kabul steht bevor

    Kabul (dpa) - Trotz der sich weiter verschlechternden Sicherheitslage in Afghanistan sollen am Dienstag erneut abgelehnte Asylbewerber aus Deutschland nach Kabul abgeschoben werden. Der Flug solle am Dienstagabend in Deutschland starten, eine Ankunft in Kabul werde Mittwochmorgen erwartet, bestätigte das Flüchtlingsministerium in Kabul. Laut Bayerischem Flüchtlingsrat gebe es Hinweise, dass der Flug vom Flughafen München startet. Seit Dezember 2106 wurden fast 370 Männer in 16 Sammelabschiebungen nach Afghanistan zurückgebracht.

  • Mit 17 Afghanen an Bord

    Mi., 12.09.2018

    Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul eingetroffen

    Afghanische Asylbewerber kommen auf dem Flughafen von Kabul an, nachdem sie aus Deutschland abgeschoben worden sind.

    Abschiebungen nach Afghanistan sind aufgrund der dortigen Sicherheitslage umstritten. Am Dienstagabend mussten erneut 17 Afghanen Deutschland verlassen. Ein Sammelcharter brachte die Männer nach Kabul - trotz wiederholter Kritik.

  • Migration

    Mi., 12.09.2018

    Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul eingetroffen

    Kabul (dpa) - In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Morgen ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. Wie das Bayerische Landesamt für Asyl und Rückführungen mitteilte, waren 17 Abgeschobene an Bord. Die Abschiebungen sind umstritten, weil sich in Afghanistan der Krieg mit den radikalislamischen Taliban und der Terrormiliz Islamischer Staat ausweitet. Erst in der Nacht zu Montag wurden in vier Provinzen im Norden des Landes bei Kämpfen fast 60 Sicherheitskräfte getötet.

  • Migration

    Mi., 12.09.2018

    17 abgeschobene Afghanen in Kabul eingetroffen

    Kabul (dpa) - In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. Beamte am Flughafen bestätigten, dass 17 abgeschobene Afghanen an Bord waren. Es war die 16. Sammelabschiebung seit dem ersten Flug im Dezember 2016. Die Abschiebungen sind umstritten, weil sich in Afghanistan der Krieg mit den radikalislamischen Taliban und der Terrormiliz Islamischer Staat ausweitet. Erst in der Nacht zu Montag wurden in vier Provinzen im Norden des Landes bei Kämpfen fast 60 Sicherheitskräfte der Regierung getötet.

  • Migration

    Mi., 12.09.2018

    Abschiebeflug aus Deutschland in Afghanistan eingetroffen

    Kabul (dpa) - In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland eingetroffen. Beamte am Flughafen sagten, es seien rund 20 Menschen an Bord gewesen. Es war die 16. Sammelabschiebung seit dem ersten Flug im Dezember 2016. Die Abschiebungen sind umstritten, weil sich in Afghanistan der Krieg mit den radikalislamischen Taliban und der Terrormiliz Islamischer Staat ausweitet. Erst in der Nacht zu Montag wurden in vier Provinzen im Norden des Landes bei Kämpfen fast 60 Sicherheitskräfte der Regierung getötet.