Antoniushaus



Alles zum Schlagwort "Antoniushaus"


  • Priesteramtskandidat

    Do., 03.09.2015

    Mehr als ein bloßer Ferienjob

    Fegen gehört auch mal dazu: Lorenţ Vlad-Adrian (vorne) unterstützt derzeit Hausmeister Johannes Borgert im Antoniushaus.

    Mit Fegen und Gartenarbeit hat Priesteramtskandidat Lorenţ Vlad-Adrian eigentlich nichts am Hut. Aktuell übt der 23-jährige Rumäne diese Tätigkeit trotzdem aus. Bei seinem „Ferienjob“ im Antoniushaus möchte er die Deutschen und ihre Kultur kennenlernen.

  • Sommerfest des Antoniushauses

    Mo., 17.08.2015

    Unter einem Meer bunter Schirme

    Schlange stehen am Tombola-Wagen. Die Verlosung beim Fest war der Renner.

    Das Wetterpech war eine Tatsache. Das Losglück eine Verheißung. Beim Sommerfest des Antoniushauses trotzten die Besucher ersterem und hofften auf zweiteres.

  • 90. Geburtstag

    Do., 13.08.2015

    „Die Frau mit Hut“ wird 90 Jahre

    Mit 90 Jahren noch ziemlich rüstig ist Else Dammann.

    Für ihre Mitbewohner im Antoniushaus ist Else Dammann nur „die Frau mit Hut“. Sobald der Herbst anbricht und es draußen kälter wird, verlässt sie das Haus nicht ohne das Modeaccessoire. Kein Wunder: Hüte halten nicht nur warm, sie begleiten Else Dammann schon ihr ganzes Leben. Heute feiert sie ihren 90. Geburtstag.

  • Ausstellung im Antoniushaus

    Mo., 11.05.2015

    Leidenschaft seit Kindertagen

    Bei der Ausstellungseröffnung: Ulla Schülingkamp (4.v.l.) mit einer Schar der ersten Bewunderer ihrer Bilder.

    Leuchtendes Türkis, satte Rottöne, kräftiges Gelb: Seit Samstag beleben farbenfrohe Acrylbilder der Künstlerin Ulla Schülingkamp die langen Flure des Antonius-Hauses. Zur Eröffnung der Ausstellung „Bunte Phantasien“ zeigen Angehörige, Mitarbeiter und Bewohner ihre Bewunderung.

  • Glenn Miller lässt grüßen

    Mi., 07.01.2015

    Gutes für Leib und Seele

    Das Salonorchester Da Capo gibt am 25. Januar ein Neujahrskonzert in Havixbeck und hofft auf viele Besucher.

  • Sendener Chor „Heimatglocken“ trat im Antoniushaus auf

    So., 21.12.2014

    Eine Zugabe musste sein

    Eine Zugabe musste der Chor „Heimatglocken“ beim Auftritt im Antoniushaus geben.

    Sie kamen, um eine Stunde Freude zu schenken, und durften nicht ohne eine Zugabe wieder gehen. Lieselotte Reichert vom Heimbeirat des Altenwohnheims Antoniushauses hatte den Frauenchor „Die Heimatglocken“ bereits einmal gehört und war begeistert. Sie gab den Anstoß, die 14 Sängerinnen aus Senden und Dülmen für einen Auftritt nach Lüdinghausen einzuladen.

  • Lüdinghauser auf der Insel Nonnenwerth

    Di., 18.11.2014

    Kleine Insel mit großer Geschichte

    Das Kloster auf der Rhein-Insel Nonnenwerth hat eine lange Geschichte. Die Mitarbeiter des Lüdinghauser Antoniushauses konnten sich jetzt vor Ort davon überzeugen.

  • Antonius-Haus: Neuer Beirat

    Fr., 17.10.2014

    Ein offenes Haus mit Spielplatz

    Das ist er, der neue Heimbeirat des Antoniushauses (v.l.):

    „Ich beende jetzt die Sitzung, es war sehr schön mit Ihnen und Euch“, sagt eine gut gelaunte Else Dammann. Sie ist in dem Seniorenheim unweit der Burg Vischering zu Hause und gerade zur Vorsitzenden des neuen Seniorenbeirates gewählt worden.

  • Generationen kommen zusammen

    Mo., 06.10.2014

    Jung und Alt begegnen sich

    „Alt tritt Jung“ lautete das Motto eines Projektes, dass einige Verbundschüler mit den Bewohnern des Antoniushauses zusammenführte. Dabei erfuhren die jugendlichen Besucher von den Problemen und Sorgen der älteren Menschen.

  • Projekt der Verbundschule und des Antoniushauses

    Mo., 22.09.2014

    „Alt trifft Jung“

    Alltagssituationen als interaktives Mitspieltheater: Die Jugendliche stellen eine Szene im Bus nach, bei der die jüngere Generation zunächst wenig Rücksicht auf die älteren Fahrgäste nimmt.

    Sich begegnen, ins Gespräch kommen, lachen und erzählen – voneinander lernen, aufeinander Rücksicht nehmen, miteinander Gemeinsamkeiten entdecken: An zwei Wochenenden galt für Bewohnerinnen und Bewohner des Antoniushauses sowie Schülerinnen und Schüler der Verbundschule jetzt das Motto „Alt trifft Jung“.