Atombombenabwurf



Alles zum Schlagwort "Atombombenabwurf"


  • Schweigeminute

    So., 06.08.2017

    Japan gedenkt Atombombenabwurf auf Hiroshima vor 72 Jahren

    Zeremonie im Peace Memorial Park in Hiroshima (Japan) zum Gedenken an die Opfer des Atombombenabwurfs vor 72 Jahren.

    Hiroshima ist ein weltweites Symbol für Krieg - und für Frieden. Vor 72 Jahren wurde über der japanischen Großstadt die erste Atombombe abgeworfen.

  • Geschichte

    Di., 09.08.2016

    Japan gedenkt der Opfer des Atombombenabwurfs auf Nagasaki

    Nagasaki (dpa) - Japan hat der Opfer des Atombombenabwurfs auf die Stadt Nagasaki durch die US-Luftwaffe vor 71 Jahren gedacht. Die Amerikaner hatten am 9. August 1945 eine Atombombe auf die Großstadt abgeworfen, nachdem drei Tage zuvor Hiroshima durch eine Atombombe mit geringerer Sprengkraft verwüstet worden war. Allein in Nagasaki wurden etwa 70 000 Menschen durch direkte Einwirkung getötet, 75 000 weitere verletzt. Unter dem Eindruck der Zerstörungen kapitulierte das Kaiserreich Japan am 15. August 1945.

  • Geschichte

    Sa., 06.08.2016

    Japan gedenkt des Atombombenabwurfs vor 71 Jahren

    Hiroshima ist ein weltweites Symbol für Krieg - und für Frieden.

    Mit dem Atombombenabwurf am Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die japanische Stadt Hiroshima zu einem Symbol. Am 71. Jahrestag forderte der Bürgermeister einmal mehr die Abschaffung aller Nuklearwaffen.

  • Geschichte

    Sa., 06.08.2016

    Japan gedenkt des Atombombenabwurfs vor 71 Jahren

    Hiroshima (dpa) - Mit einer Schweigeminute haben Zehntausende Menschen um 8.15 Uhr (Ortszeit) im japanischen Hiroshima der Opfer des Atombombenabwurfs vor 71 Jahren gedacht. Zu diesem Zeitpunkt hatte der US-Bomber Enola Gay damals die erste im Krieg eingesetzte Atombombe mit dem Namen «Little Boy» über der Stadt im Westen des Landes abgeworfen. Schätzungsweise 140 000 Menschen starben, mehr als die Hälfte sofort. Drei Tage nach Hiroshima warfen die Amerikaner eine zweite Atombombe über Nagasaki ab. Kurz danach kapitulierte das japanische Kaiserreich.

  • Gedenkveranstaltung

    Do., 04.08.2016

    Lichteraktion zum Hiroshima-Tag

    Am großen Brunnen im Ortskern versammeln sich die Nottulner schon seit vielen Jahren, um gemeinsam der Opfer der Atombombenangriffe von Hiroshima und Nagasaki zu gedenken.

    Sie hat in Nottuln bereits eine kleine Tradition entwickelt: die Gedenkfeier zum Hiroshima-Tag, zu der Friedensinitiative und Gemeinde einladen. Am Samstag (6. August) ist es wieder soweit.

  • Geschichte

    Fr., 27.05.2016

    Historische Geste: Obama legt in Hiroshima Kranz nieder

    Hiroshima (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat bei einer historischen Visite im japanischen Hiroshima am Mahnmal für den Atombombenabwurf einen Kranz für die Opfer niedergelegt. Es ist der erste Besuch eines US-Präsidenten in Hiroshima. Obama schloss kurz die Augen, als er vor dem Mahnmal innehielt. An seiner Seite war Japans Regierungschef Shinzo Abe, der sich verbeugte. Hiroshima war im August 1945 von einer amerikanischen Atombombe zerstört wurde.

  • Geschichte

    Fr., 27.05.2016

    Obama reist zu historischem Besuch nach Hiroshima

    Hiroshima (dpa) - Auf diese Geste hat Japan lange gewartet: 71 Jahre nach dem Atombombenabwurf der USA auf Hiroshima besucht Barack Obama als erster amerikanischer Präsident die japanische Stadt. Obama wird im Anschluss an den G7 Gipfel nach Hiroshima reisen. Zunächst wird er sich mit Soldaten auf einem US-Truppenstützpunkt treffen, bevor er im Friedenspark von Hiroshima einen Kranz für die Opfer niederlegen und eine kurze Erklärung abgeben will. Obama hatte zuvor klargemacht, dass er sich für den Atombombenabwurf nicht entschuldigen werde.

  • G7

    Mo., 11.04.2016

    Erstmals US-Außenminister in Hiroshima

    G7 : Erstmals US-Außenminister in Hiroshima

    Auf diese Geste hat Japan lange gewartet: 71 Jahre nach dem Atombombenabwurf der USA auf Hiroshima hat erstmals ein US-Außenminister am Mahnmal der Toten gedacht. Gemeinsam mit seinen G7-Kollegen forderte John Kerry eine Welt ohne Atomwaffen.

  • Atom

    So., 09.08.2015

    Japan gedenkt der Toten des Atombombenabwurfs auf Nagasaki

    Im Friedens-Park von Nagasaki sind zur Erinnerung an die Opfer des Atombombenabwurfs vom 9. August 1945 Laternen aufgestellt worden.

    Sie haben unvorstellbare Höllenqualen erlitten und sind zu Mahnern für Frieden in der Welt geworden: Drei Tage nach dem 70. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima warnen auch die Opfer von Nagasaki vor einer umstrittenen Militärreform in Japan.

  • Atom

    So., 09.08.2015

    Japan gedenkt der 70 000 Toten des Atombombenabwurfs auf Nagasaki

    Nagasaki (dpa) - Mit einem Appell zum Pazifismus haben die Überlebenden des Atombombenabwurfs vor 70 Jahren auf die japanische Stadt Nagasaki der Opfer gedacht. Nagasakis Bürgermeister Tomihisa Taue mahnte, Japan dürfe niemals vom Prinzip «Nie wieder Krieg» abweichen. Er bezog sich damit auf eine umstrittene Militärreform, die die japanische Regierung des Ministerpräsidenten Shinzo Abe auf den Weg gebracht hat. Die Mehrheit der Japaner lehnt die Reform ab und befürchtet eine Abkehr vom Pazifismus der Nachkriegszeit.