Ausreise



Alles zum Schlagwort "Ausreise"


  • Trotz Ausreise

    Mo., 19.02.2018

    Gericht bestätigt Verfahren gegen Yücel

    Das Gericht hatte Yücels Freilassung angeordnet.

    In der Türkei droht dem Journalisten Deniz Yücel eine Haftstrafe von bis zu 18 Jahren. Wenn er in Abwesenheit verurteilt wird, bleibt seine Reisefreiheit stark eingeschränkt.

  • Grenzüberquerung

    Mi., 03.01.2018

    Ostafrikavisum wird bei Ausreise nach Tansania ungültig

    Der Arusha-Nationalpark ist eine Touristen-Attraktion in Tansania. Wer jedoch aus Kenia, Uganda oder Ruanda in das Land einreist, muss wissen, dass dann sein Ostafrikavisum ungültig wird.

    Das gemeinsame Visum von Kenia, Uganda und Ruanda ermöglicht es, in den drei afrikanischen Ländern umherzureisen. Die Regelung beinhaltet einen kleinen Fallstrick. Um sich unnötigen Ärger und Aufwand zu ersparen, sollten Reisende gut informiert sein.

  • Prozesse

    Mo., 20.11.2017

    Syrien-Rückkehrer gesteht Ausreise zur Terrorgruppe IS

    Angeklagter im Hochsicherheitstrakt des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein Syrien-Rückkehrer aus Hagen hat vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht gestanden, zum Islamischen Staat gereist zu sein. Von dessen Gräueltaten habe er damals aber noch nicht gewusst, sagte der 26-Jährige mutmaßliche IS-Terrorist am Montag. Er habe der leidenden syrischen Bevölkerung helfen wollen. Da die islamistische Hilfsorganisation «Helfen in Not» für ihn keinen Platz gehabt habe, habe er sich dem IS angeschlossen.

  • Ausreise aus Saudi-Arabien?

    Mi., 15.11.2017

    Macron lädt Libanons Premier Hariri nach Frankreich ein

    Das Videostandbild zeigt den ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Saad Hariri bei einem Interview in Riad (Saudi-Arabien).

    Eine Wende in der Libanon-Krise? Erst besucht Frankreichs Staatschef Macron den saudischen Kronprinzen. Dann gibt es für den libanesischen Regierungschef Hariri ein Angebot aus dem Élyséepalast.

  • Konflikte

    Mo., 30.10.2017

    Anwalt bestätigt Puigdemonts Ausreise nach Belgien

    Brüssel (dpa) - Der in Spanien wegen Rebellion angeklagte katalanische Ex-Regierungschef Carles Puigdemont ist nach Belgien ausgereist. Er habe dort mit einem Anwalt gesprochen, berichtet die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf den Juristen.

  • Konflikte

    Mo., 30.10.2017

    Anwalt bestätigt Puigdemonts Ausreise nach Belgien

    Brüssel (dpa) - Der in Spanien wegen Rebellion angeklagte katalanische Ex-Regierungschef Carles Puigdemont ist nach Belgien ausgereist. Er habe dort am Montag mit einem Anwalt gesprochen, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga am Abend unter Berufung auf den Juristen.

  • Genaue Erfassung schwierig

    Mo., 30.10.2017

    Mehr abgelehnte Asylbewerber reisen freiwillig aus

    Freiwillige Ausreise: Abgelehnte Asylbewerber betreten den Terminal des Kassel-Airports.

    Berlin (dpa) - Die Zahl der erfassten freiwilligen Ausreisen abgelehnter Asylbewerber ist höher als bislang weithin bekannt. Seit Jahresbeginn gab es neben fast 25 000 finanziell geförderten Ausreisen mindestens 10 000 weitere freiwillige Ausreisen ohne staatliche Unterstützung, die erfasst wurden.

  • Jubel um Mitternacht

    Do., 26.10.2017

    Nach 112 Tagen: «Der Ausreise steht nichts mehr im Wege»

    Menschenrechtler Peter Steudtner (r.) umarmt vor dem Gefängnis Silivri einen Kollegen.

    Mehr als drei Monate saß Peter Steudtner in U-Haft, bald kann er seine Familie in Berlin in die Arme schließen. Zum Prozessauftakt verfügt das Gericht überraschend seine Freilassung. Eine weitere Eskalation im Streit mit der Türkei scheint vorerst abgewendet.

  • Deutscher Menschenrechtler

    Mi., 25.10.2017

    Türkei: Gericht ordnet Freilassung Steudtners aus U-Haft an

    Deutscher Menschenrechtler: Türkei: Gericht ordnet Freilassung Steudtners aus U-Haft an

    «Der Ausreise steht nichts mehr im Wege»: Der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner wird ohne Auflagen aus der U-Haft in der Türkei entlassen.

  • Rückgang von rund 45 Prozent

    Di., 01.08.2017

    Zahl freiwilliger Ausreisen und Abschiebungen gesunken

    Flugzeug fliegt am Flughafen in Hannover hinter Stacheldraht. Bislang sind 2017 weniger Flüchtlinge mit einer Förderung freiwillig in ihr Heimatland zurückgekehrt, als in Vorjahreszeitraum.

    Weniger Flüchtlinge sind zuletzt mit Hilfe einer Förderung in ihr Heimatland zurückgekehrt - doch nicht jede freiwillige Ausreise wird auch erfasst. Auch die Zahl der Abschiebungen ging leicht zurück.