Autocross



Alles zum Schlagwort "Autocross"


  • Motorsport: Autocross

    Mi., 16.08.2017

    Letzte Krönung steht für das Team Wesp noch aus

    Mit seinem Team würde Karsten Wesp (2.v.l.) gerne noch einen Titel einfahren – und beim heimischen Rennwochenende wieder ganz vorne mit dabei sein. Torsten Krone und Bruder Christoph Wesp (r.) unterstützen ihn dabei. Mit Sohn Lenn (l.) steht die dritte Fahrergeneration schon in den Startlöchern.

    Als Franz-Josef Wesp vor zwei Jahren plötzlich starb, stand das Autocross-Team seines Sohnes vor dem Aus. Doch es überlebte, und inzwischen haben Karsten Wesp und sein Team die dritte Meisterschaft ihrer Geschichte im Visier.

  • Autocross: ATC Osnabrück

    Di., 25.07.2017

    Neue Rennstrecke in Lengerich gefunden

    Nach dreijähriger Pause richtet der ATC Osnabrück wieder ein Autocross-Rennen aus. Nicht mehr auf dem Danebrock-Ring in Ledde, sondern in Lengerich an der Wechter Straße.

    Drei Jahre lang dröhnten sie nicht mehr, die Motoren in den aufgemotzten Autocross-Fahrzeugen. Seitdem Rennen auf dem Danebrock-Ring in Ledde nicht mehr möglich sind, hat der ATC Osnabrück ein neues Gelände gesucht – und es jetzt in Lengerich gefunden.

  • Autocross: Rennen in Itterbeck

    Do., 04.05.2017

    MSC Herbern startet mit den Talenten in die Saison

    Marc Mürmann vom MSC Herbern im „Blindflug“.

    Mit zwei neuen Fahrern und drei Youngster startete der Motorsportclub Herbern im niedersächsischen Itterbeck in die Autocross-Saison. Der derzeit jüngste Akteur des Clubs ist zwölf Jahre alt.

  • Autocross

    Mo., 31.10.2016

    Mit 160 Sachen zum Meistertitel

    Die Konkurrenz sah den silbernen Corsa des Drensteinfurter Teams Noldes meist nur von hinten. Am Ende holte sich Christian Noldes (kl. Bild, li.) seinen vierten Meistertitel. Die Freude beim gesamten Team war riesig.

    Der Drensteinfurter Christian Noldes hat sich seine vierte Deutsche Meisterschaft im Autocross gesichert.

  • Motorsport: Autocross in Ahlen

    Di., 04.10.2016

    Zwei Tagessiege für den MSC Herbern

    Marco Meßmaker bewährte sich mit seinem Junior-Buggy gegen die stärker motorisierte Konkurrenz.

    Zu ihrem vorletzten Lauf der Saison hatten die Motorsportler des MSC Herbern eine kurze Anfahrt. Sie mussten mit ihren Boliden nur bis nach Ahlen anreisen. Dort gaben sie dann richtig Gas.

  • Team Tolksdorf startet in die Autocross-Saison 2016

    Fr., 22.04.2016

    Kontaktsport auf vier Rädern

    Benzin im Blut: Niklas Lang (links) und Jan Tolksdorf starten an diesem Wochenende in die neue Autocross-Saison. Beide wollen in ihren Klassen ganz vorne mitfahren.

    Jan Tolksdorf und Niklas Lang werden an diesem Wochenende wieder eine Menge Staub aufwirbel. Angesichts der Wetterprognosen kann der Ausflug ins Emsland auch zur Schlammschlacht werden. Egal, wer um die Meisterschaft mitfahren will, darf beim Autocross nicht zimperlich sein. Das ist Kontaktsport auf vier Rädern.

  • Lokalsport-Infos

    Di., 05.04.2016

    Kurz-Meldungen

    SW Lienen trägt am Mittwoch ein Nachholspiel aus. Auch im jahr 2016 wird es auf dem Danebrock-Ring kein Autocross-Rennen geben.

  • Autocross: MSC Herbern lädt wieder zum Rennwochenende

    Fr., 04.09.2015

    Die Motoren heulen wieder auf

    Start frei für die Jagd über den Rundkurs in der Bauerschaft Arup – im Vordergrund Lokalmatador Karsten Wesp vom MSC Herbern.

    Im vergangenen Jahr fiel das Rennen in Arup dem Dauerregen zum Opfer. Nun pilgern die Motorsportfreunde wieder in die Herberner Bauerschaft.

  • AC Vellern führt Rennen auf dem Schonefeldring durch

    Mi., 02.09.2015

    Autocross ist ihre Leidenschaft

    Das Wesp-Team (Christoph Freese, Justin, Anna-Lena Müller, Jörg Bäumer und Dennis Brannekamp) ist regelmäßig beim Autorennen in Vellern dabei

    Das muss in den Genen liegen. Jörg Bäumer und Karsten Wesp haben schon als Steppkes am liebsten mit Rennautos im Dreck gespielt.

  • Autocross: MSC Herbern in Gleidorf erfolgreich

    Do., 11.06.2015

    Madesta baut Führung in der Meisterschaft aus

    Im sauerländischen Gleidorf fuhren die Fahrer des MSC Herbern um Plätze und Punkte in der Meisterschaftswertung. Besonders gut lief es wieder für Nachwuchsfahrer Marius Madesta.