Bürgerbeteiligung



Alles zum Schlagwort "Bürgerbeteiligung"


  • Straßen-NRW zieht erste Bilanz

    Fr., 13.12.2019

    B 51: „Bürger liefern gute Ideen“

    Der vierspurige Ausbau der Warendorfer Straße („B  51“) stößt nicht überall auf Zustimmung – wie hier beim ersten Spatenstich für den Bau der neuen Wersebrücke zu erkennen ist. Straßen-NRW versichert, Anregungen aus der Bürgerschaft sorgsam ausgewertet zu haben.

    Der geplante vierspurige Ausbau der B 51 zwischen Münster und Telgte ist unpopulär. Straßen-NRW betont deshalb, wie sehr man auf Bürgerbeteiligung setze: Die Anregungen des vergangenen Sommers seien ausgewertet worden, heißt es.

  • Den Energiemarkt verändern

    Do., 28.11.2019

    Warum der Kreis Steinfurt auf Wasserstoff setzt – und auf Bürgerbeteiligung

    Den Energiemarkt verändern: Warum der Kreis Steinfurt auf Wasserstoff setzt – und auf Bürgerbeteiligung

    Wasserstoffmobilität – das sind sich die Experten einig – ist neben der Elektromobilität eine Schlüsseltechnologie für die Zukunft, für eine klimafreundliche, weitgehend schadstofffreie Mobilität. Im Kreis Steinfurt wird seit einiger Zeit intensiv an dieser grünen Zukunft gearbeitet.

  • Mehr Bürgerbeteiligung

    Do., 07.11.2019

    Altmaier fordert grundlegende Reform des politischen Systems

    Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) fordert tiefgreifende Veränderungen am politischen System Deutschlands.

    Berlin (dpa) - Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat sich für eine Reform des politischen Systems und eine stärkere Beteiligung der Bürger an Entscheidungen ausgesprochen. Die Thüringen-Wahl sei eine tiefgreifende Zäsur.

  • Mehr Bürgerbeteiligung: Industrie- und Bahnhofstraße sollen den Anfang machen

    Mi., 02.10.2019

    SPD will Bürgerforen etablieren

    Den geplanten Ausbau der Industrie- und der Bahnhofstraße (Bild) will die SPD Reckenfeld nutzen, um das Instrument „Bürgerforum“ zu erproben. Dies soll eine frühzeitige und umfassende Bürgerbeteiligung garantieren.

    Bürger, die sich beklagen, dass Politik und Verwaltung sowieso machen, was sie wollen – die gab und gibt es auch in Reckenfeld. Das soll sich ändern. „Wir sind davon überzeugt, dass man den Bürger viel mehr in die Planungen einbinden muss“, sagt Hermann Honermann, Vorsitzender der Reckenfelder SPD.

  • Kommentar

    Do., 12.09.2019

    Noch Luft nach oben

    Zum Auftakt der Bürgerbeteiligung am Gemeindeentwicklungs-Konzept

  • Lotte Bauausschuss für Bürgerbeteiligung

    Do., 12.09.2019

    Grundsatzbeschluss zur Ringstraße

    Als Abrundung der vorhandenen Siedlung an der Poststraße in Wersen begrüßen alle Fraktionen den Bau eines Wohnhauses auf dieser Wiese am Ortseingang - sofern es sich optisch einfügt und das Schild „1000 Jahre Wersen“ nicht versetzt werden muss.

    Baulich tut sich derzeit einiges in Lotte. Die Weichen dafür stellte der Bau- und Planungsaussschuss am Dienstag für die Voraussetzungen zur baulichen Entwicklung der Fläche nördlich des bereits rechtskräftigen Bebauungsplanbereiches Boyersweg in Lotte.

  • Ausschuss beschließt Vergabe an Gesamtunternehmer

    Mi., 11.09.2019

    Bürgerbeteiligung zwingend

    Das alte Rathaus soll einem neuen Bürgerzentrum mit integrierter Verwaltung folgen. Fördermittel sind bewilligt. Alles muss bis Ende 2022 fertig sein.

    Der Rathausneubau muss neu ausgeschrieben werden. Die Bezirksregierung Münster hatte die ursprüngliche Vergabe bekanntlich gestoppt wegen Fehlern bei der Auftragsvergabe.

  • Bürgerwind Welbergen

    Mi., 11.09.2019

    Jetzt sind die Ochtruper an der Reihe

    Die Geschäftsführer Werner Kappelhoff und Franz-Josef Münstermann läuten bei der Bürgewind Welbergen GmbH & Co. KG die Phase der Bürgerbeteiligung ein. Am 25. September ist eine Informationsveranstaltung geplant.

    Seit März 2018 sind die Windräder der Bürgerwind Welbergen GmbH & Co. KG bereits am Netz. Am 25. September soll nun endlich auch die Bürgerbeteiligung für das Projekt starten, wie die Geschäftsführer Werner Kappelhoff und Franz-Josef Münstermann mitteilen.  

  • Bürgerbeteiligung zu Gestaltungshandbuch- und satzung für Epe

    Do., 04.07.2019

    „Wir sind auf einem guten Weg“

    Volles Haus in der „Latüchte“ bei der Bürgerbeteiligung in Sachen Gestaltungshandbuch. „Ein Thema, das Epe berührt“, kommentierte Stadtbaurat Ralf Groß-Holtick das große Interesse.

    Das Ziel ist ehrgeizig, die Zeitspanne knapp bemessen, die Aufgabe kniffelig: Bis zum Jahresende will die Stadt ein Gestaltungshandbuch und eine Gestaltungssatzung für den Stadtteil Epe auf den Weg bringen.

  • Bürgerbeteiligung Emsinsel

    Mo., 01.07.2019

    Wie grün darf die Emsinsel werden?

    Die zahlreichen Notizen auf den Plänen zeigen: In den Arbeitsgruppen wurde intensiv um einen Konsens gerungen. Holger Hoffschröer stellte drei entwickelte Szenarien und die Ergebnisse des Werkstatttags mittels einer Präsentation vor.

    Was soll passieren mit dem ehemaligen Brinkhaus-Gelände auf der innenstadtnahen Emsinsel? Am Samstag ging die Bürgerbeteiligung im Rahmen einer Szenarienwerkstatt im Sophiensaal in die nächste Runde. Eines wurde besonders deutlich: Es gibt gänzlich verschiedene Vorstellungen davon, wie das Areal künftig aussehen soll – und von denen sind ganz sicher nicht alle unter einen Hut zu bringen.