Bauernolympiade



Alles zum Schlagwort "Bauernolympiade"


  • Reiten: K+K-Cup in Münster

    Fr., 12.01.2018

    Appelhülsen, Havixbeck-Hohenholte und Bösensell reiten hinterher

    Der RV Appelhülsen, der in der Mannschaftskür von Mechthild Geßmann vorgestellt wurde, liegt nach den ersten beiden Teilprüfungen auf Rang acht.

    Die Zuversicht, bei der „Bauernolympiade“ in Münster mit einer Topplatzierung abzuschließen, ist bei den Vereinen aus den Baumbergen nicht mehr groß.

  • Reiten: K+K-Cup in Münster

    Fr., 12.01.2018

    Saerbecker Equipe mischt in Münster ganz vorne mit

    Das Saerbecker Team mit (v.l.) Nicole Deitert (Cataleya), Rainer Nottmeier (Lucy), Laura Hartken (Viva la Vida), Melanie Jankord (Saladin) bot am Donnerstag eine starke Leistung im Dressurviereck.

    Beste Aussichten auf eine Topplatzierung hat die Saerbecker Equipe bei der Bauernolympiade in Münster.

  • Reiten: K+K-Cup

    Fr., 12.01.2018

    Kampf um die Wanderstandarte: Traumnoten in der Kür

    So gut wie noch nie: Der RFV Sprakel zeigte eine erstklassige Kür und liegt nach dem ersten Tag der Bauernolympiade auf Rang vier.

    Bei der traditionellen „Bauernolympiade“ um die Wanderstandarte der Stadt Münster im Rahmen des Reitturniers in der Halle Münsterland geraten die Fans auf den mit über 3000 Zuschauern besetzten Tribünen geradezu aus dem Häuschen. So auch am Donnerstagabend: 17 Reitervereine aus der Region lieferten sich in der Mannschaftskür einen spannenden Wettkampf.

  • Re-Live

    Do., 11.01.2018

    "Bauernolympiade" beim K+K-Cup: Kampf um die Wanderstandarte

    Re-Live: "Bauernolympiade" beim K+K-Cup: Kampf um die Wanderstandarte

    Dabeisein ist alles? Von wegen: Den 17 Reitvereinen, die beim Januar-Klassiker um die Wanderstandarte der Stadt Münster an den Start gehen, ist das (bauern-)olympische Motto herzlich egal. Sie wollen heute Abend in der Halle Münsterland einen glanzvollen und bleibenden Eindruck hinterlassen. Hier der Verlauf des Wettbewerbs zum Nachlesen.

  • Reiten: K+K-Cup

    Do., 11.01.2018

    Kultwettbewerb: Alle sehnen „Bauernolympiade“ herbei

    Die Titelverteidiger vom RV Gustav Rau Westbevern: (v.l.) Reitlehrerin Tanja Alfers, Karin Schulze Topphoff, Kathrin Kolkmann, Sabine Schulze Beckendorf, Daniela Beuing, Simone Baune, Marie Dartmann, Annika Schnüpke. Es fehlen: Nina Stegemann, Lucia Burlage und Tim Kolkmann.

    An wen geht die Wanderstandarte in diesem Jahr? Favorit ist erneut der RV Gustav Rau Westbevern. Doch vor dem Beginn der „Bauernolympiade“ haben auch einige andere Vereine Ansprüche angemeldet. Unter anderem der RV Nienberge-Schonebeck.

  • Reiten: K+K-Cup 2018 – Bauernolympiade

    Mi., 10.01.2018

    RV Rinkerode und RV Albersloh freuen sich auf Höhepunkt des Jahres

    RV Albersloh:   (v.l.) Michaela Homann-Niehoff, Anna Schulze Zuralst, Nicole Haves, Katharina Wahlert, Marko Bartmann, Daniela Haselon, Irmgard Pentrop, Thorben Stapel, Alida Schröder. Es fehlt: Andrea Niebling. RV Albersloh:   (v.l.) Michaela Homann-Niehoff, Anna Schulze Zuralst, Nicole Haves, Katharina Wahlert, Marko Bartmann, Daniela Haselon, Irmgard Pentrop, Thorben Stapel, Alida Schröder. Es fehlt: Andrea Niebling.

    Weltklasse-Reiter hin, Top-Pferde her – für viele ist die sogenannte Bauernolympiade beim K+K-Cup trotz hochklassiger Prüfungen en masse im fünftägigen Programm nicht nur der heimliche Höhepunkt. Mit dabei sind auch die Teams des RV Albersloh und des RV Rinkerode.

  • Reiten: K+K-Cup 2018 – Bauernolympiade

    Mi., 10.01.2018

    RV Rinkerode und RV Albersloh freuen sich auf Höhepunkt des Jahres

    RV Rinkerode:  Zur Mannschaft gehören (v.l.) Esther Lükens, Verena ­Beckamp, Johanna Kimmina, Hannah-Luisa Richter, Lioba Kruth und Reitlehrerin Jutta Brintrup.RV Albersloh:   (v.l.) Michaela Homann-Niehoff, Anna Schulze Zuralst, Nicole Haves, Katharina Wahlert, Marko Bartmann, Daniela Haselon, Irmgard Pentrop, Thorben Stapel, Alida Schröder. Es fehlt: Andrea Niebling.

    Weltklasse-Reiter hin, Top-Pferde her – für viele ist die sogenannte Bauernolympiade beim K+K-Cup trotz hochklassiger Prüfungen en masse im fünftägigen Programm nicht nur der heimliche Höhepunkt. Mit dabei sind auch die Teams des RV Albersloh und des RV Rinkerode.

  • Erhöhter Pulsschlag beim Kultwettbewerb

    Fr., 05.01.2018

    Die „Bauernolympiade“ bleibt ein Highlight

    Die Titelverteidiger vom RV Gustav Rau Westbevern: (v.l.) Reitlehrerin Tanja Alfers, Karin Schulze Topphoff, Kathrin Kolkmann, Sabine Schulze Beckendorf, Daniela Beuing, Simone Baune, Marie Dartmann, Annika Schnüpke. Es fehlen: Nina Stegemann, Lucia Burlage und Tim Kolkmann

    An dem Wettkampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster wird nicht gerüttelt und gewackelt. Warum auch? Der im Volksmund auch „Bauernolympiade“ genannte Wettbewerb sucht in Deutschland seinesgleichen und hat in Münster und Umgebung längst Kultstatus erreicht.

  • Reiten: Jugendturnier des Reiterverbands Münster

    Mo., 20.02.2017

    Auch Westbeverns Nachwuchs gewinnt die Standarte – Schonebeck auf Rang zwei

    Einmal mehr nicht zu bezwingen: Der Nachwuchs des RV Gustav Rau Westbevern, dem Simone Hölscher (WN-Marketing) gratuliert, gewann beim Jugendturnier die Wanderstandarte der Stadt Münster.

    Der RV Gustav Rau Westbevern bleibt das Maß aller Dinge. Wie schon bei der Bauernolympiade im Januar in der Halle Münsterland gewann der Verein aus Telgte auch die Jugend-Wanderstandarte. Zweiter wurde wie beim K+K-Cup das Team des RV Nienberge -Schonebeck, das die Einzelsiegerin stellte.

  • Reiten: Jugend-Turnier des Reiterverbands Münster

    Mi., 15.02.2017

    Zwölf Teams fordern Favorit Westbevern

    Der Titelverteidiger RV Gustav Rau Westbevern mit (v.l.) Trainerin Karin Schulze Topphoff, Veronika Tewes, Anna Querdel, Sabine Schulze Beckendorf, Rosa Veltmann, Tim Kolkmann, Kathrin Kolkmann, Emma Hölscher, Hannah Ribbers, Marie Dartmann, Annika Schnüpke, Theorielehrerin Simone Baune und Trainerin Tanja Alfers.

    Bühne frei für die jungen Reiter. Nachdem die „Großen“ im Januar ihren Auftritt beim K+K-Cup in der ausverkauften Halle Münsterland bei der „Bauernolympiade“ hatten, misst sich jetzt der Nachwuchs im Wettkampf um die Jugend-Standarte der Stadt Münster.