Baustraße



Alles zum Schlagwort "Baustraße"


  • Baustraße

    Do., 12.05.2016

    Auf die Straße, fertig, los

    Der Asphaltfertiger verteilt die Tragschicht auf dem Schotter, die Walze glättet den Teer, damit auf der Baustraße im Gebiet „Am Alten Sportplatz“ Baufahrzeuge rollen können.

    Auf dem Neubaugebiet „Am alten Sportplatz“ wurde am Mittwoch die Baustraße fertiggestellt. Damit ist der Weg frei für den Baubeginn der Häuser auf dem Areal am Wallgraben.

  • Neubau-Boom

    Mo., 02.11.2015

    Wöste: Zweiter Bauabschnitt erschlossen – Bauanträge ab sofort möglich

    Deutlich  vor dem ursprünglich geplanten Fertigstellungstermin Ende Dezember ist die Erschließung des zweiten Bauabschnittes in der Wöste abgeschlossen worden.

  • B-Plan soll nachgebessert werden, Landwirt will klagen

    Di., 22.09.2015

    Im Januar soll es weitergehen

    Der Baustellenbetrieb ruht an der Theodor-Fontane-Straße. Die Stadt hofft, dass es dort schon im Januar weitergehen kann. Vorher muss das OVG erneut den B-Plan prüfen.

    Wenn alles so läuft, wie sich Technischer Beigeordneter Reinhard Niewerth das so vorstellt, dann könnten schon Anfang des Jahres die Absperrzäune an der Theodor-Fontane-Straße abgeräumt und die Baustraßen weitergebaut werden. Bis Januar, so der Baudezernent, soll der Bebauungsplan repariert und damit der vom Oberverwaltungsgericht Münster verhängte Baustopp aufgehoben werden.

  • Anliegerversammlung Krummer Weg

    Do., 07.05.2015

    Baustraße soll ein Ende haben

    Bauamtsleiter Ulrich Koke (vorne M.) und die Erste Beigeordnete Birgit Stening (l.) stellten den Anliegern die Ausbauplanung vor.

    Der Ratsbeschluss steht: Jeweils binnen acht Jahren sollen mehrere Straßen im Stadtgebiet ausgebaut werden. Am Dienstagabend hatte die Verwaltung die Anlieger des Krummen Wegs zwischen Lindhorststraße und Brookstraße zu einer Bürgervesammlung eingeladen.

  • Bereich Hansjakobstraße betroffen

    Mi., 04.02.2015

    Kanalbau: Im Spätsommer soll alles wie neu sein

    Bagger marsch. Gerrit Hegemann, Stefan Wolters, Frank Feldmann und Raimund Möller (v.l.) an der Baustelle in der Hansjakobstraße.

    Drei weitere Baustraßen sind mit dem Endausbau an der Reihe. Seit Wochenbeginn geht es zunächst um die Kanäle unter Hansjakobstraße, Friedrich-Castelle-Weg und Karl-Wagenfeld-Platz sowie eines Teils der Bachstraße. Danach erhalten die Straßen ihre endgültige Gestalt.

  • Straßenqualität reicht Anwohnern noch

    Fr., 14.11.2014

    Bürger für späteren Ausbau

    Problemkreuzung: Etliche Anwohner zwischen Hammer Straße und Westfalendamm fänden eine nur für Radler und Fußgänger passierbare Abriegelung der Raabestraße in Höhe der Hammer Straße nicht schlecht.

    Die meisten Anlieger von Raabestraße, Freytagstraße, Lenaustraße, Hauff- und Scheffelstraße können mit ihren jahrzehntealten Baustraßen gut leben. Es könnte dennoch sein, dass der Zustand der Kanäle einen Baustart nötig macht. Aber erst einmal muss der Fachausschuss entscheiden, ob er „schieben“ will.

  • Einsteinweg Ascheberg

    Do., 31.07.2014

    Am Jahrestag noch unbekannt

    Zulieferer und Handwerker, die zum Einsteinweg – die Klimaschutzsiedlung der Gemeinde Ascheberg – möchten, werden bis Anfang 2015 von Navis nicht unterstützt.

    Seit einem Jahr heißt die Straße in der Klimaschutzsiedlung „Einsteinweg“. Wenn Zulieferer ihr Navi bei der Anreise um Hilfe bitten, verweigern die Geräte den Dienst. Ihnen ist die Straße unbekannt.

  • Wattendorff-Areal

    Sa., 28.06.2014

    Nur noch vier Grundstücke frei

    Mit den Investoren, Bauplanern, Architekten und Vertretern der beteiligten Unternehmern schaute sich Bürgermeisterin Sonja Schemmann gestern Morgen auf dem Wattendorff-Gelände um.  

    Startschuss für den Baubeginn auf dem Wattendorff-Gelände: In der kommenden Woche können die ersten Häuslebauer loslegen.

  • Wegerecht macht Probleme

    Mo., 02.06.2014

    Baustraße stört beim Grundstücksverkauf

    Hofft nach wie vor auf eine Lösung: Hermann Küper. Der 71-Jährige möchte eine rund 1000 Quadratmeter große Parzelle neben seinem Haus an der Rosenstraße als Bauland verkaufen. Das Problem: Über das Areal führt eine Baustraße für ein dahinter liegendes Grundstück.

    Hermann Küper möchte eine rund 1000 Quadratmeter große Parzelle neben seinem Haus an der Rosenstraße als Bauland verkaufen. Das Problem dabei: Über das Gelände verläuft eine Baustraße für ein dahinter liegendes Grundstück, das noch nicht bebaut ist.

  • Altersgerechtes Wohnen im Vorhelmer Dorfkern

    Fr., 11.04.2014

    Baustart für Quartierszentrum

    Die Einrichtung der Baustraße läuft bereits. In Kürze folgt der Bau eines ersten von drei Komplexen, die altersgerechtes Wohnen in Vorhelm – verbunden mit Pflegeeinheit und Physiotherapiepraxis – ermöglichen werden.

    Die Baugenehmigung ist erteilt, die Baustraße so gut wie fertig: Im Vorhelmer Dorfkern haben die Arbeiten am neuen Quartierszentrum „Altersgerechtes Wohnen“ begonnen. In drei Bauabschnitten wird hier ein Gebäudekomplex mit Pioniercharakter für Vorhelm entstehen.