Bauvoranfrage



Alles zum Schlagwort "Bauvoranfrage"


  • Drogeriemarkt

    Di., 01.07.2014

    Veränderungssperre soll verlängert werden

    Die Verwaltung empfiehlt der Politik, das Areal zwischen Adenauer-Straße auf der einen sowie K+K- und Aldi-Markt auf der anderen Seite zu überplanen.

    Das Thema „Drogeriemarkt“ bleibt auf der politischen Tagesordnung. Am Donnerstag sollen die Ratsmitglieder über die Verlängerung der Veränderungssperre entscheiden, die im vergangenen Jahr verhängt worden war, nachdem sowohl Klaus Storck für seinen Standort am Bahnhof als auch Ute Volkmar für ihr Areal an der Kleiststraße Bauvoranfragen gestellt hatten.

  • Mühlenpaot übergab Spende

    Do., 06.03.2014

    Sternenkapelle: „Segen“ nur von der Stadt

    Überreichten jetzt Ingo Emmelmann (m.) den Erlös des Weihnachtssingens: Hubert Havighorst (l.) und Norbert Kortstiege (r.).

    Die Bürgerschaft fördert weiterhin den Bau der Sternenkapelle auf dem Gelände des Caritas-Wohnheims. Baurechtlich ist das Projekt jedoch nicht so einfach zu realisieren. Während die Stadt ihr Einvernehmen erteilt hat, lehnte der Kreis Coesfeld eine Bauvoranfrage ab.

  • Wiederaufbau der Raiffeisen-Genossenschaft

    Fr., 11.10.2013

    Politiker müssen Interessen abwägen

    Bei dem Großbrand waren wesentliche Gebäudeteile zerstört worden.

    Noch wird nichts entschieden in Sachen Raiffeisen-Wiederaufbau, weil es bislang lediglich eine Bauvoranfrage an den Kreis Warendorf gibt. Doch die Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt werden sind grundsätzlich mit der Frage beschäftigen, ob es am Standort Telgter Straße überhaupt noch Gewerbe geben soll.

  • Mögliche Discounter-Erweiterung

    Do., 18.04.2013

    Kein schlechtes Vorbild liefern

    Die Aldi-Filiale an der Straße „Auf der Sunhaar“. Die „Einschnürung“ der Straße – zwischen den Bäumen – ist nur schwer aufzuheben, da sie teilweise mit Zuschüssen aus dem Programm zur Schulwegsicherung finanziert wurde.

    Der Fall ist in mehrfacher Hinsicht kompliziert – zum einen wegen der gesetzlichen Grundlagen, zum anderen wegen der aktuellen Wünsche und Entwicklungen. Die Rede ist vom Aldi-Standort an der Straße „Auf der Sunhaar“ in Epe.

  • Hundesportverein möchte nach Altenberge umziehen

    Do., 14.03.2013

    Schwierige Suche

    Noch trainieren Hund und Herrchen auf dem Übungsgelände in der Nordwalder Bauerschaft Westerode. Doch dort fühlen sich die Hundesportlicher nicht mehr wohl. Sie möchten nach Altenberge umziehen.

    Der Hundesportverein Nordwalde möchte mit seinem Vereins- und Trainingsgelände nach Altenberge umziehen. Eine Bauvoranfrage liegt dem Kreis Steinfurt bereits vor.

  • Langst: 40 Betten mit vier Sternen?

    Do., 14.03.2013

    Restaurantbetreiber Mato Valjan plant Ausbau / Stadt sieht Pläne grundsätzlich positiv / Voranfrage

    Der Plan: Der quer zum großen Langstteich gestellte Saalanbau links am Haupthaus soll aufgestockt werden. 20 Doppelzimmer könnten dort entstehen. Die Bauvoranfrage hat Betreiber Mato Valjan bereits gestellt.

    Große Pläne für das Naherholungsgebiet am Stadtwald Langst: Der quer zum großen Teich gestellte Saalanbau der dortigen Gaststätte soll aufgestockt werden. 20 Doppelzimmer könnten dort entstehen – am besten in Vier-Sterne-Qualität. Die Bauvoranfrage hat Betreiber Mato Valjan bereits gestellt, wie er gegenüber der „AZ“ erklärte.

  • Bauvoranfrage positiv beschieden

    Mi., 06.03.2013

    Grünes Licht für Lebensmittelmarkt

    An der Kreuzung Hesselstraße / Ostmilter Straße wurde bisher Kleidung verkauft. Bald könnte dort ein kleiner Lebensmittelmarkt entstehen.

    Grünes Licht für die Ansiedlung eines kleinflächigen Lebensmittelmarktes auf dem Grundstück an der Kreuzung Hesselstraße /  Ostmilter Straße hat jetzt das Bauamt einem Investor gegeben, der das Gelände gekauft hatte. Eine entsprechende Bauvoranfrage sei positiv beschieden worden, bestätigt Markus Gantefort, Sachgebietsleiter Bauordnung, Stadtplanung und Denkmalpflege, auf Anfrage der Westfälischen Nachrichten.

  • Zwei Bauvoranfragen im Infrastrukturausschuss

    Mi., 20.02.2013

    Neue Gebäude am Klingenhagen

    Am Klingenhagen 24 soll ein weiteres Wohn- und Geschäftshaus in gleicher Architektur entstehen. Im rückwärtigen Bereich soll ein Mehrfamilienhaus mit acht Wohneinheiten gebaut werden.

    Gleich zwei Bauvoranfragen auf dem Klingenhagen beschäftigten die Politiker des Infrastrukturausschusses.

  • Gestaltungssatzung für den Ortskern

    Do., 13.09.2012

    Werbe-Wildwuchs verhindern

    Die Begehrlichkeiten sind auch in Metelen vorhanden: Der Verwaltung liegen mehrere Bauvoranfragen zur Anbringung großformatiger Werbetafeln an Hauptstraßen vor. Bereits im April hatte der Bauausschuss über die Thematik beraten. Um einer möglichen Flut weiterer Anträge und damit einer Beeinträchtigung des Ortsbildes Einhalt zu gebieten, hatten die Politiker die Verwaltung beauftragt, mit anderen Kommunen über deren Vorgehensweise Rücksprache zu halten und eine Gestaltungssatzung vorzubereiten.

  • Wohnen

    Mi., 04.07.2012

    Vor Grundstückskauf mit Behörden reden

    Wohnen : Vor Grundstückskauf mit Behörden reden

    Berlin (dpa/tmn) - Vor dem Kauf eines Grundstücks erkundigen sich Interessenten am besten zuerst bei der zuständigen Baubehörde. Nur mit einer Bauvoranfrage lässt sich klären, ob ihre Vorstellungen überhaupt genehmigt werden können.