Berufsalltag



Alles zum Schlagwort "Berufsalltag"


  • Warum das Plattdeutsche auf der roten Liste steht

    Do., 03.11.2016

    Aus normalem Berufsalltag verschwunden

    Jährlich wird am 26. September der „Europäische Tag der Sprachen“ begangen, der vor allem auf die sprachliche Vielfalt der einzelnen Regionen, aber auch auf ihre Bedrohung in einer immer globaler werdenden Welt hinweisen will. Auch das Plattdeutsche steht heute auf der roten Liste. Doch woran liegt das eigentlich?

  • Informationen zum besseren Schutz

    Sa., 09.04.2016

    Diebe werden immer dreister

    Immer häufiger steigen Diebe  durch Fenster und Türen in Häuser und Wohnungen ein. Polizeihauptkommissar Robert Kempe, Frederik Hellmann und Bernd Hellmann (v.l.) wissen um die Problematik und möchten die Bevölkerung darüber informieren, welche Maßnahmen geeignet sind, sich bestmöglich gegen Einbrüche zu schützen.

    Wenn Polizeihauptkommissar Robert Kempe er aus seinem Berufsalltag erzählt, sträuben sich manch einem die Nackenhaare. Denn Einbrecher und Diebe werden immer dreister.

  • Azubi-Knigge

    Fr., 16.10.2015

    Lächelnd Abstand halten

    Andreas Bendel (l.) zeigt den Auszubildenden, welche Grenze bei einem Gespräch mit Kunden einzuhalten ist. Wer aber dem Kunden quasi schon ans Ohrläppchen fassen könnte, der hat diese Grenze überschritten.

    Ein Moin zur Begrüßung ist nicht mehr angesagt, auch Flip-Flops sind im Berufsalltag verpönt. All das und noch mehr lernen Auszubildende beim Seminar „Azubi-Knigge“ in der Handwerkskammer Münster.

  • Berufsalltag im Rathaus komplett anders

    Sa., 03.10.2015

    Bürgermeister: „Bin stolz auf Ochtrup“

    Die Unterbringung von Flüchtlingen ist zu einer großen Herausforderung geworden, die Kai Hutzenlaub, Manfred Wiggenhorn, Michael Alfert (v.l.) und Kollegen bewältigen müssen. Sie sind froh, dass sie bei der Betreuung der Menschen auf die starke Unterstützung von Ehrenamtlichen setzen können.

    Bürgermeister Kai Hutzenlaub, Michael Alfert und Manfred Wiggenhorn sind sehr froh, dass es viele engagierte Ehrenamtliche gibt, die sie bei der Betreuung von Flüchtlingen unterstützen. Bisher hat es die Stadt geschafft, alle in Wohnungen unterzubringen. Doch jetzt musste sie „eine Kröte schlucken“ (Hutzenlaub): Am 15. November wird der erste Wohncontainer aufgestellt.

  • Arbeit

    Do., 16.07.2015

    Im Urlaub vom Job-Alltag abkehren

    Arbeit : Im Urlaub vom Job-Alltag abkehren

    Der Urlaub hat besser nichts mit dem Berufsalltag gemeinsam. Denn wirkliche Erholung finden nur Menschen, die in ihrer freien Zeit nicht den selben Stressfaktoren ausgesetzt sind.

  • Pflegekräfte fehlen – auch weil der Berufsalltag des Altenpflegers sich verändert hat

    Fr., 27.03.2015

    Das Betüddeln kommt zu kurz

    Rund 70 Prozent der Pflegebedürftigen im Kreis Warendorf – derzeit sind es insgesamt etwa 7500 Menschen – werden von Angehörigen zu Hause gepflegt.

    Dass in anderen Jobs mehr Geld verdient werden kann, sei gar nicht der springende Punkt, ist Volker Drews überzeugt. Der Geschäftsführer des Aktiva Pflegezentrums Beckum, betont: „Wer Altenpfleger wird, will Menschen helfen, sie auch mal in den Arm nehmen.“ Aber das so genannte Betüddeln bleibe oft auf der Strecke.

  • Familie

    Fr., 09.01.2015

    So lässt sich Streit zu Beginn der Rente vermeiden

    So harmonisch geht es kurz nach dem Ruhestand nicht immer zu. Foto: Ingo Wagner

    Erlangen (dpa/tmn) - Endlich ist er da: der wohlverdiente Ruhestand. Doch der Ausstieg aus dem Berufsalltag kann zu Konflikten in der Partnerschaft führen. Um den Familienfrieden zu wahren, ist es hilfreich sich zusammen mit dem Partner auf die Umstellung vorzubereiten.

  • Arbeit

    Mo., 15.09.2014

    Trotz Stress in der Ausbildung Hobbys nicht vernachlässigen

    Anstatt nach Feierabend einfach den Fernseher einzuschalten, treffen sich Azubis besser mit Freunden oder treiben eine Runde Sport. Foto: Caroline Seidel

    Wedel (dpa/tmn) - Der Beginn einer Ausbildung kann das Leben junger Menschen sehr verändern. Der Berufsalltag lässt Hobbys und Freunde nun oft zu kurz kommen. Azubis benötigen jedoch einen Ausgleich, um dem Stress am Arbeitsplatz gewachsen zu sein.

  • Arbeit

    Mo., 21.07.2014

    Ausgleich zum Job: Männer setzen häufiger auf Sport

    Laufen nach Feierabend: Um einen Ausgleich zum Job zu schaffen, powern sich drei von zehn Männern regelmäßig aus. Foto: Dmitrij Leltschuk

    Nürnberg (dpa/tmn) - Jeder hat so seine Mittel und Wege, einen Ausgleich zum Berufsalltag zu finden. Tatsächlich scheinen aber mehrheitlich Männer auf Sport zu setzen. Frauen achten dagegen stärker auf ihre Ernährung und ausreichend Schlaf.

  • Praktikum der Realschüler

    Fr., 11.04.2014

    Eine dreiwöchige Stippvisite im Berufsalltag

    Pferde-Gewieher statt Politikunterricht, Gehege säubern statt Geschichte, Kontoauszüge statt Kunst – die vergangenen drei Wochen waren die Jungen und Mädchen aus der neunten Klasse der Realschule Ascheberg in Betrieben ihrer Wahl unterwegs.