Bluttat



Alles zum Schlagwort "Bluttat"


  • Bluttat nach Straßenkarneval

    So., 12.08.2018

    Zwölf Verletzte durch Schüsse in Manchester

    Ein Absperrband der Polizei am Ort der Schießerei.

    Nach einem Karnevalsumzug sind in der Innenstadt von Manchester am frühen Sonntagmorgen noch viele Menschen unterwegs. Auf einmal fallen Schüsse. Die Polizei spricht von «kügelchenartigen» Wunden, die die Verletzten aufweisen. Wer schoss und womit, ist völlig unklar.

  • Bluttat in Westerkappeln

    Fr., 20.07.2018

    Anklage gegen drei Jugendliche wegen versuchten Mordes

    Bluttat in Westerkappeln: Anklage gegen drei Jugendliche wegen versuchten Mordes

    Drei Jugendliche sind am Freitag in Münster unter anderem wegen versuchten Mordes angeklagt worden. Die derzeit in Untersuchungshaft sitzenden jungen Männer im Alter zwischen 16 und 18 Jahren sollen Anfang April in Westerkappeln einen 23-Jährigen schwer verletzt haben. 

  • Prozesse

    Mo., 09.07.2018

    Bluttat aus Eifersucht: Haftstrafen für zwei Syrer in Aachen

    Das Justizzentrum Aachen mit dem Amts- und Landgericht.

    Aachen (dpa/lnw) - Nach einem blutigen Beziehungsdrama ist ein Syrer (33) in Aachen wegen Totschlags zu zehn Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das teilte ein Sprecher des Aachener Landgerichts am Montag mit. Ein ebenfalls angeklagter 21-jähriger Syrer erhielt wegen Körperverletzung mit Todesfolge vier Jahre Haft. Der 33-jährige Hauptangeklagte hatte den neuen Freund seiner Ex-Partnerin im Januar laut Anklage erstochen, weil er eifersüchtig war und seine Ex-Freundin wiedergewinnen wollte. Dem Gerichtssprecher zufolge ist das Urteil noch nicht rechtskräftig.

  • Bluttat bei Kindergeburtstag

    Di., 03.07.2018

    Messerattacke bei ihrer Geburtstagsfeier: Dreijährige tot

    Blumen in der Nähe des Apartmentkomplexes, in dem es während einer Geburtstagsparty zu dem Messerangriff kam.

    Ein Kindergeburtstag in den USA: Plötzlich sticht ein Mann auf die Partygäste ein. Mehrere Kinder und Erwachsene werden verletzt. Ein Mädchen stirbt später im Krankenhaus - es war die Geburtstagsfeier des Flüchtlingskindes.

  • Prozesse

    Mi., 27.06.2018

    Cousine mit Hammer attackiert: Angeklagter gesteht Bluttat

    Prozesse: Cousine mit Hammer attackiert: Angeklagter gesteht Bluttat

    Eine 20-jährige Frau erleidet bei einer Hammerattacke lebensgefährliche Verletzungen. Täter soll ihr eigener Cousin gewesen sein. Über das Motiv gibt es unterschiedliche Angaben.

  • Prozess in Münster

    Di., 26.06.2018

    Rollstuhlfahrer ermordet: Angeklagter schweigt

    Prozess in Münster: Rollstuhlfahrer ermordet: Angeklagter schweigt

    Unmittelbar vor Weihnachten schockte eine Bluttat ganz Beelen. Ein 71-jähriger Rollstuhlfahrer war tot in seiner Wohnung gefunden worden. Am Dienstag wurde der Strafprozess gegen den mutmaßlichen Täter vor der 2. Großen Strafkammer des Landgerichts in Münster eröffnet.

  • Kriminalität

    Mo., 18.06.2018

    Prozess zur Bluttat von Kandel kurz nach Beginn unterbrochen

    Landau (dpa) - Schon kurz nach dem verspäteten Beginn ist der Prozess um den tödlichen Messerangriff auf die 15 Jahre alte Mia aus dem pfälzischen Kandel wieder unterbrochen worden. Der Verteidiger des angeklagten Abdul D., Maximilian Endler, verlangte den Austausch des Dolmetschers. Dieser habe unzureichend übersetzt, sagte Endler vor dem Landgericht Landau. Seinem Antrag sei stattgegeben worden. Endler sagte, es solle in absehbarer Zeit ein neuer Dolmetscher kommen. Sein Mandant wolle sich zur Person und zur Sache äußern. Er bereute die Tat sehr.

  • Trennung «Todesurteil»

    Do., 14.06.2018

    Fall Viersen: Tatverdächtiger war Ex-Freund

    Mathis Wisselmann (l), Polizeipräsident von Mönchengladbach, und Ingo Thiel, Leiter der Mordkommission, geben eine Pressekonferenz zur tödlichen Messerattacke in Viersen.

    Blutiges Ende einer Verliebtheit: Die Bluttat von Viersen war eine Beziehungstat. Der Ex-Freund soll nicht akzeptiert haben, dass die 15-Jährige ihn verließ.

  • Kriminalität

    Do., 14.06.2018

    Ermittler geben Details zur Bluttat von Viersen bekannt

    In Viersen war eine 15-Jährige am Montagmittag in einem Park erstochen worden.

    Ein 17-Jähriger soll ein 15-jähriges Mädchen erstochen haben. Der Beschuldigte sitzt wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Ermittler wollen Details zu dieser unfassbaren Tat mitteilen.

  • Kriminalität

    Do., 14.06.2018

    Ermittler geben Details zur Bluttat von Viersen bekannt

    Mönchengladbach (dpa) - Nach der tödlichen Messerattacke auf eine 15-jährige in Viersen wollen Polizei und Staatsanwaltschaft heute Ermittlungs-Details bekanntgeben. Ein 17 Jahre alter Jugendlicher steht unter Mordverdacht und sitzt in Untersuchungshaft. Der Bulgare soll das Mädchen rumänischer Herkunft in einem Park in der Stadt am Niederrhein tödlich verletzt haben. Er hatte sich einen Tag nach dem Verbrechen bei der Polizei gestellt, aber bisher zu der Tat geschwiegen.