Brand



Alles zum Schlagwort "Brand"


  • Brände

    Fr., 07.02.2020

    Heftiger Regen in Australien: Freude bei Feuerwehrleuten

    Sydney (dpa) - Heftiger Regen hat einige Teile von Australien überflutet, aber auch die Arbeit der Feuerwehr in den Brandgebieten erleichtert. Im südöstlichen Bundesstaat New South Wales regnet es seit Mittwoch. Mehr als 500 Notrufe gingen deswegen bislang ein. Zwei Menschen wurden vor den Wassermassen aus einem Wohnwagen gerettet. Eine Straße wurde wegen möglicher Erdrutsche gesperrt. Seit Monaten wüten in Australien schwere Feuer. Am schlimmsten betroffen ist New South Wales. Dort loderten noch 40 Brände.

  • Brände

    So., 02.02.2020

    Große Lagerhalle in Frechen brennt ab

    Feuerwehrleute löschen die brennende Lagerhalle.

    Frechen (dpa/lnw) - Eine Lagerhalle in Frechen (Rhein-Erft-Kreis) ist in der Nacht zu Sonntag komplett abgebrannt. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz leicht verletzt, wie ein Sprecher des Löschzuges am Sonntag mitteilte. Die Feuerwehr war zeitweise mit 220 Einsatzkräften aus dem gesamten Rhein-Erft-Kreis vor Ort. Laut Feuerwehrsprecher dauert der Einsatz wohl noch bis zum Abend: «Die Halle ist teilweise einsturzgefährdet und kann daher nicht betreten werden.» Es müsse zunächst mit schwerem Werkzeug ein Weg für die Einsatzkräfte frei gemacht werden.

  • Brände

    Fr., 31.01.2020

    Feuer bei Canberra - Notstand ausgerufen

    Canberra (dpa) - Wegen eines riesigen Feuers haben die Behörden für die australische Hauptstadt Canberra und die umliegende Region den Notstand ausgerufen. In einem Nationalpark nahe der rund 400 000 Einwohner zählenden Stadt brennt es seit Montag. Die Flammen haben schon 18 500 Hektar zerstört, das entspricht der Fläche von etwa 26 000 Fußballfeldern. «Das Feuer könnte sehr unberechenbar werden», sagte ein Verantwortlicher. In Australien toben seit Monaten schwere Brände, besonders im Südosten des Kontinents.

  • Brände

    Do., 30.01.2020

    Wegen Motorbrand: 40 Schüler müssen aus Bus raus

    Ein Blaulicht leuchtet an einem Streifenwagen.

    Bad Münstereifel (dpa/lnw) - Wegen eines Brandes im Motorraum haben 40 Schüler in Bad Münstereifel ihren Schulbus verlassen müssen. «Gute Reaktionen mehrerer Personen» hätten bei dem Vorfall Schlimmeres verhindert, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Demnach sei der Busfahrer am Mittwochmittag durch entgegenkommende, wild gestikulierende Autofahrer auf den Rauch im Frontbereich aufmerksam gemacht worden. Der Busfahrer stoppte, erkannte den aufsteigenden Rauch und veranlasste die Räumung des Fahrzeugs. Zeitgleich löschte ein Tankstellenbesitzer mit einem Feuerlöscher den Brand.

  • Brände

    Mi., 29.01.2020

    Drei Jahre Jugendstrafe für jungen Serien-Brandstifter

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Mettmann (dpa/lnw) - Nach einer Brandserie in Erkrath hat das Amtsgericht Mettmann einen 17-Jährigen zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt. Zudem sei die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet worden, sagte eine Gerichtssprecherin am Mittwochabend. Bei der Brandserie zwischen Ende 2018 und Sommer 2019 waren Autos, zwei Schulen und eine Kindertagesstätte angezündet worden. Eine Grundschule brannte komplett nieder, auch die Kindertagesstätte wurde durch das Feuer fast völlig zerstört.

  • Brände

    Mi., 29.01.2020

    Hoher Schaden bei Dachstuhlbrand in Gelsenkirchen

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Bei einem Dachstuhlbrand in Gelsenkirchen ist am frühen Mittwochmorgen ein hoher Schaden entstanden. Alle sieben Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen, wie die Feuerwehr mitteilte. Als die 39 Einsatzkräfte eintrafen, habe der Dachstuhl in voller Ausdehnung gebrannt. Die Feuerwehr hatte den Brand den Angaben zufolge nach einer halben Stunde unter Kontrolle und konnte verhindern, dass die Flammen auf das gesamte Gebäude übergriffen. Die genaue Höhe des Schadens sowie die Brandursache waren noch unklar, die Ermittlungen dauerten an.

  • Brände

    Mi., 29.01.2020

    Mutmaßlicher Serien-Brandstifter von Erkrath vor Gericht

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Autos, Schulen und eine Kita: Eine Serie von Brandstiftungen hielt die Bevölkerung in Erkrath bei Düsseldorf im Sommer in Atem. Nun steht einer der beiden mutmaßlichen Feuerteufel vor Gericht.

  • Brände

    Mi., 29.01.2020

    Mutmaßlicher Serien-Brandstifter von Erkrath vor Gericht

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Autos, Schulen und eine Kita: Eine Serie von Brandstiftungen hielt die Bevölkerung in Erkrath bei Düsseldorf im Sommer in Atem. Nun steht einer der beiden mutmaßlichen Feuerteufel vor Gericht.

  • Brände

    Di., 28.01.2020

    Feuer nahe Canberra - Brand in Nationalpark

    Canberra (dpa) - Es gibt immer noch Feueralarm in Australien: Im Dorf Tharwa südlich der Hauptstadt Canberra wurden die Bewohner am Dienstag aufgerufen, sich sofort in Sicherheit zu bringen, da es in einem Nationalpark brannte. Bald werde es zu gefährlich zum Autofahren, warnte die Katastrophenschutzbehörde. Laut der Feuerwehr wird es einige Zeit dauern, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Es sollten auch Löschflugzeuge eingesetzt werden. Es brannten etwa 3000 Hektar, eine Fläche von etwa 4200 Fußballfeldern.

  • Brände

    Di., 28.01.2020

    Munition explodiert bei Brand in Waffenwerkstatt

    Friedrichsthal (dpa) - Bei einem Brand einer Waffenwerkstatt im Saarland ist ein Großteil der dort gelagerten Munition explodiert. Verletzt wurde bei dem Feuer in Friedrichsthal nahe Saarbrücken niemand. Die Brandbekämpfung sei durch ständig explodierende Geschosse der gelagerten Munition erschwert worden, teilte die Polizei mit. Die Brandursache ist noch unklar. Auch die Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden. Der Büchsenmacherbetrieb in Bahnhofsnähe verkauft und repariert Waffen.