Bundespräsident



Alles zum Schlagwort "Bundespräsident"


  • Notfälle

    Mi., 25.03.2020

    Einstiger fiktiver Bundespräsident kritisiert Nato-Übungen

    Vitrinen schützen im ehemaligen Regierungsbunker die Sitzmöbel.

    Tief unter Weinbergen hat Deutschland einst das Bunkerleben bei einem angeblichen Dritten Weltkrieg geprobt. Ein Buchautor hat ein damaliges fiktives Staatsoberhaupt enttarnt. Dieses hat das Durchspielen eines nuklearen Krieges schon damals kritisch gesehen.

  • Bundespräsident in Ostafrika

    Mo., 24.02.2020

    Steinmeier beginnt Staatsbesuch in Kenia

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird am Amtssitz des Präsidenten von Kenia mit militärischen Ehren begrüßt.

    Erstmals besucht ein Bundespräsident das ostafrikanische Kenia. Auf dem Programm stehen unter anderem Gespräche über den Kampf gegen den Klimawandel sowie die Digitalisierung.

  • Bundespräsident

    Fr., 31.01.2020

    Steinmeier würdigt Draghis Verdienste um Euro und EU

    Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Verdienste des früheren EZB-Präsidenten Mario Draghi für die Stabilität des Euro gewürdigt und ihm dafür das Bundesverdienstkreuz verliehen. Draghi habe «in stürmischen Zeiten den Euro und die Europäische Union zusammengehalten», sagte Steinmeier in einer Feierstunde im Schloss Bellevue in Berlin. Damit habe sich Draghi um Europa verdient gemacht. Die Auszeichnung Draghis stieß wegen dessen umstrittener Niedrig- und Nullzinspolitik auf Kritik.

  • Ex-Basketballer

    So., 19.01.2020

    Bundespräsident Steinmeier lädt Nowitzki zu Kenia-Reise ein

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte Dirk Nowitzki Anfang Dezember in Berlin mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

    Berlin (dpa) - Basketball-Legende Dirk Nowitzki ist einem Medienbericht zufolge von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu einem gemeinsamen Staatsbesuch nach Kenia im Februar eingeladen worden.

  • Bundespräsident

    Di., 24.12.2019

    Bundespräsident: Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit

    Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in seiner Weihnachtsansprache Bürgerinnen und Bürger davor gewarnt, Demokratie als selbstverständlich anzusehen. Das Staatsoberhaupt sagte in der Ansprache im Schloss Bellevue: «Was die Demokratie braucht, sind selbstbewusste Bürgerinnen und Bürger - mit Zuversicht und Tatkraft, mit Vernunft, Anstand und Solidarität.» Und er fügte zuversichtlich hinzu: «Ich weiß: Alles das steckt in uns, steckt in Ihnen, steckt in dieser gesamten Gesellschaft. Und deshalb glaube ich an uns. Deshalb glaube ich an dieses Land.»

  • Bundespräsident

    Di., 24.12.2019

    Bundespräsident: Demokratie braucht selbstbewusste Bürger

    Berlin (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat an Bürgerinnen und Bürger appelliert, sich für Demokratie einzusetzen. Deutschland lebe seit 30 Jahren «in Einheit, Freiheit und Demokratie. Nur: Nehmen wir das bitte nicht als selbstverständlich! Wir brauchen die Demokratie - aber ich glaube: derzeit braucht die Demokratie vor allem uns», sagte Steinmeier in seiner Weihnachtsansprache. «Was die Demokratie braucht, sind selbstbewusste Bürgerinnen und Bürger - mit Zuversicht und Tatkraft, mit Vernunft, Anstand und Solidarität.»

  • Bundespräsident in Penzberg

    Mi., 04.12.2019

    Das Steigerlied für Steinmeier

    Begegnung im Penzberger Rathaus (v.l.n.r.): der evangelische Pfarrer Julian Lademann, Imam Benjamin Idriz (Islamische Gemeinde), Elke Büdenbender, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Erste Bürgermeisterin Elke Zehetner und der katholische Pfarrer Bernhard Holz.

    Hohen Besuch hatte am Montag Ahlens Partnerstadt Penzberg in Oberbayern. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gab sich die Ehre, begleitet von seiner Ehefrau Elke Büdenbender.

  • Bundespräsident

    Fr., 22.11.2019

    Steinmeier zu NRW-Talentförderzentrum: «Symbol für Wandel»

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht auf dem Gelände des Duisburger Hafens mit Journalisten.

    Fast zwei Stunden informierte sich der Bundespräsident am Freitag über Talentförderung in Nordrhein-Westfalen. Steinmeier hat auch einen persönlichen Bezug zu dem Thema: «Ich habe wahrscheinlich auch Abitur gemacht, weil es Schüler-Bafög gab», sagte er.

  • Bundespräsident

    Fr., 22.11.2019

    Bundespräsident besucht Ruhrgebiet: Leitthema Strukturwandel

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht im Schloss Bellevue.

    Wie geht es mit dem Ruhrgebiet weiter? Über den Strukturwandel in Deutschlands größtem Ballungsraum informiert sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Freitag. Viele Gespräche sind geplant.

  • Bundespräsident

    Mi., 13.11.2019

    Neuer Termin: Steinmeiers Ruhrgebietsbesuch am 22. November

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

    Berlin/Duisburg (dpa/lnw) - Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier holt seinen Ende September kurzfristig abgesagten Ruhrgebietsbesuch nach. Er will nun am 22. November in den Westen kommen, wie aus den Terminankündigungen des Bundespräsidialamtes hervorgeht. Der frühere Termin mit Stationen in Duisburg, Gelsenkirchen und Dortmund war abgesagt worden, weil Steinmeiers stattdessen an der Trauerfeier für den früheren französischen Staatspräsidenten Jacques Chirac teilnahm.