Bundeswettbewerb



Alles zum Schlagwort "Bundeswettbewerb"


  • Telgter Musikerin erfolgreich

    Fr., 01.06.2018

    Das scheinbar Unmögliche wahr gemacht

    Carla Schwarberg hat einen Bundespreis bei „Jugend musiziert“ erspielt.

    Carla Schwarberg hat am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Lübeck einen Bundespreis errungen.

  • Bundeswettbewerb „Jugend forscht“

    So., 27.05.2018

    Sonderpreis für eine „Magische Flugbahn“

    Der Münsteraner Simon Hillebrandt (18) vom Gymnasium St. Mauritz den mit 1000 Euro dotierten Sonderpreis Physik gewonnen.

    Beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ hat der Münsteraner Simon Hillebrandt (18) vom Gymnasium St. Mauritz den mit 1000 Euro dotierten Sonderpreis Physik gewonnen.

  • Bundeswettbewerb Jugend forscht

    So., 27.05.2018

    Spitzenergebnisse aus dem Münsterland

    Felix Röwekämper und sein Bohrmaschinenschraubstock. Der 21-Jährige (hier beim Landeswettbewerb) setzte sich auch auf der Bundesebene mit seiner Erfindung durch.

    Erfolg für Nachwuchsforscher aus dem Münsterland: Beim Bundeswettbewerb von Jugend forscht in Darmstadt waren am Sonntag Teilnehmer aus Ibbenbüren, Rheine und Münster auf dem Siegertreppchen vertreten. Felix Röwekämper aus Ibbenbüren belegte in der Sparte „Arbeitswelt“ den mit 2500 Euro dotierten ersten Platz.

  • Münsterländer beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht“

    Fr., 25.05.2018

    Finale in Darmstadt

    Christian Sadowski (l.) und Jan-Hendrik Pielke waren beim Landeswettbewerb in Leverkusen (Foto) erfolgreich. Jetzt zeigen sie ihr „Emergency Radio Assist“ beim Bundeswettbewerb.

    In Darmstadt geht an diesem Wochenende der 53. Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ zu Ende. Zu den Finalisten, die auf einen Preis hoffen dürfen, gehören auch drei Forscherteams aus dem Münsterland. Sie hatten sich beim Landeswettbewerb Ende März qualifiziert.

  • Darmstadt

    Do., 24.05.2018

    Gipfeltreffen der besten Jugendforscher Deutschlands

    Beim 53. Bundeswettbewerb von Jugend forscht konkurrieren mehr als 180 besonders begabte Nachwuchswissenschaftler aus ganz Deutschland.

    Darmstadt (dpa) - Mehr als 180 besonders begabte Nachwuchswissenschaftler aus ganz Deutschland konkurrieren beim 53. Bundeswettbewerb von Jugend forscht.

  • Telgterin war bei Bundeswettbewerb erfolgreich

    Di., 22.05.2018

    Sarah Laufer ist Preisträgerin

    Die Preisträgerin Sarah Laufer hat die Göttin Minverva in ihrem Bewerbungsvideo vorgestellt. Im Juni wird die Schülerin in Köln ihren Preis entgegennehmen.

    Sarah Laufer ist Preisträgerin des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen. Teilgenommen hatte sie im Fach Latein. In ihrem Bewerbungsvideo hatte die Neuntklässlerin des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums die Göttin Minerva vorgestellt. Im Juni wird sie ihren Preis entgegennehmen.

  • Spitzennachwuchs aus Münster beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

    Do., 15.03.2018

    14 fahren zum Bundeswettbewerb

    Preisträgerin aus Münster: Ronja Vollmari (Blockflöte)

    Für die Teilnehmer der Westfälischen Schule für Musik und der Jugendakademie Münster war der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg: Von 29 Teilnehmenden ab zehn Jahren bekamen 17 einen ersten Preis zuerkannt, elf einen zweiten Preis und einer einen dritten Preis. 14 von ihnen – das sind die ersten Preisträger ab zwölf Jahren – dürfen Pfingsten zum Bundeswettbewerb nach Lübeck.

  • Erster Preis im Bundeswettbewerb Mathematik

    Do., 14.12.2017

    Hannah Boß im Bundesfinale

    Exzellente Mathematikerin: Hannah Boß (r.) vom Augustinianum.  

    Hannah Boß ist gut in Mathe. Und in Chemie. Jetzt hat sie einen ersten Preis im Bundeswettbewerb Mathe bekommen.

  • Malteser-Jugend bei Bundeswettbewerb

    Di., 19.09.2017

    Messen mit den Besten

    Sind zuversichtlich, was den Bundeswettbewerb der Helfer in Landshut angeht: (vorne, v.l.) Laura Erfmann, Annika Braun, Elena Vollbracht, Felix Graf von Plettenberg, (hinten, v.l.) Ulrich Sprekelmeyer, Annika Hüweler, Zoé Yagüe Heitmann, Rebecca Fritze, Jana Stegemann und der Stadtbeauftragte Heinz Loddenkötter.

    Zoé Yagüe Heitmann, Annika Hüweler, Elena Vollbracht, Annika Braun, Rebecca Fritze und Laura Erfmann von der Malteser Jugend nehmen am Bundeswettbewerb der Helfer in Landshut teil.

  • DRK-Bundeswettbewerb

    Mo., 18.09.2017

    Top-Sanitäter kommen aus Ibbenbüren

    Proben für den Ernstfall: Unter den kritischen Augen von Schiedsrichtern und Zuschauern zeigten die Helfer am Samstag ihr Können.

    In der Ibbenbürener Innenstadt gab es am Samstag Kopf- und Schnittverletzungen, Patienten im Schockzustand und Bewusstlose zuhauf. So wollte es die Szenerie beim 57. Bundeswettbewerb der Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes. Am Ende gab es einen Heimsieg.