Doping-Skandal



Alles zum Schlagwort "Doping-Skandal"


  • Warten auf Razzia-Ergebnisse

    Fr., 01.03.2019

    Doping-Skandal: Was haben die Ermittler herausbekommen?

    Ermittler sprechen bei einer Pressekonferenz über die Doping-Razzia mit sieben Festnahmen in Seefeld.

    Zieht der Doping-Skandal um die Nordische Ski-WM und einen Erfurter Sportarzt noch größere Kreise? Ein Dopingjäger zieht schon einen Vergleich zum spanischen Blutdopingfall um Eufemiano Fuentes. Der Langlauf gilt als besonders anfällig.

  • Doping-Skandal

    Do., 28.02.2019

    Drei Langläufer gestehen Eigenblutdoping

    Zwei österreichische und ein kasachischer Langläufer haben Eigenblutdoping gestanden.

    Wien/Berlin (dpa) - Zwei österreichische und ein kasachischer Langläufer haben Eigenblutdoping gestanden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Innsbruck am Donnerstag mit.

  • Doping-Skandal

    Do., 28.02.2019

    WM-Beben: Österreichs Langlauf nach Festnahmen vor Umbau

    ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel will den Langlauf in Österreich neu aufstellen.

    Der Doping-Skandal von Seefeld trifft den österreichischen Langlauf hart. Verbandspräsident Peter Schröcksnadel hält im Fernsehen eine regelrechte Wutrede - und spricht seinen Verband von Schuld frei.

  • WM Ski nordisch

    Do., 28.02.2019

    Doping-Skandal - Langläufer Dürr: «Habe Namen genannt»

    Doping-Beichte: Johannes Dürr hat Namen genannt.

    Seefeld (dpa) - Skilangläufer Johannes Dürr hat mit der Staatsanwaltschaft konkret über Personen gesprochen, die ihm beim Doping geholfen haben.

  • Doping-Skandal in Seefeld

    Do., 28.02.2019

    Sportpolitikerin Freitag: «Abgründe des Spitzensports»

    Dagmar Freitag (SPD) ist die Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag.

    Berlin (dpa) - Sportpolitikerin Dagmar Freitag (SPD) hat die Arbeit der Ermittler bei den Doping-Razzien rund um die Nordische Ski-WM im österreichischen Seefeld gelobt.

  • Kampf gegen den Sportbetrug

    Di., 26.02.2019

    Hörmann: Neuer WADA-Präsident soll «harte Linie» vertreten

    DOSB-Präsident Alfons Hörmann erwartet vom neuen WADA-Präsidenten einen konsequenten Kampf gegen den Sportbetrug.

    Das Krisenmanagement im russischen Doping-Skandal hat die Welt-Anti-Doping-Agentur Glaubwürdigkeit gekostet und die Forderungen nach einer WADA-Reform bestärkt. Veränderungen sind beschlossen, ein neuer Präsident wird gewählt. Kommt die WADA aus der Krise?

  • Nach Doping-Skandal

    Di., 04.12.2018

    IAAF-Council verlängert Russland-Bann

    Die IAAF hat die Suspendierung des russischen Leichtathletik-Verbandes RUSAF nicht aufgehoben.

    Das Council des Leichtathletik-Weltverbands IAAF hat die Suspendierung des russischen Verbandes RUSAF nicht aufgehoben. Die IAAF hatte Russland nach Aufdeckung des Skandals um flächendeckendes Doping im November 2015 gesperrt.

  • Wegen Doping-Skandals

    Sa., 18.08.2018

    Radsportlerin Sabelinskaja will Nationalität wechseln

    Wegen Doping-Skandals: Radsportlerin Sabelinskaja will Nationalität wechseln

    Moskau (dpa) - Die russische Radsportlerin Olga Sabelinskaja will die Nationalität wechseln, um ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio zu sichern.

  • Doping-Skandal

    Sa., 17.02.2018

    Rodschenkow: Russische Fußballer vor Kontrollen geschützt

    Grigori Rodschenkow hat nach eigener Aussage russischen Fußballern bei der Doping-Vertuschung geholfen.

    New York (dpa) - Der ehemalige Leiter des Moskauer Anti-Doping-Labors hat nach eigener Aussage russischen Fußballern im Auftrag der Regierung bei der Vertuschung von Doping geholfen.

  • Komplexen Verhaltenskodex

    Fr., 09.02.2018

    Auf Bewährung: 168 «Olympische Athleten aus Russland»

    Das Team «Olympischer Athleten aus Russland» kommt ins Stadion.

    168 russische Athleten werden bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang trotz des Doping-Skandals starten. Sie treten ohne Landesfahne und eigene Hymne an - und auf Bewährung.