Erstlingswerk



Alles zum Schlagwort "Erstlingswerk"


  • Literatur

    Sa., 08.02.2014

    Isabel Allende mit erstem Krimi: «Selten so viel Spaß gehabt»

    Auf Deutsch ist Isabel Allendes neues Buch unter dem Titel «Amandas Suche» für August geplant. Foto: Soeren Stache

    Miami (dpa) - Ihr Erstlingswerk «Das Geisterhaus» wurde ein Welterfolg. Seither experimentiert Isabel Allende mit den Genres der Literatur. Ihr neues Buch ist ein Krimi. Auch darin überlässt die Autorin den Erfolg nicht dem Zufall.

  • Literatur

    Di., 07.01.2014

    Irène Némirovskys Erstlingswerk: «Das Missverständnis»

    München (dpa) – Dieser schmale Debütroman hat bereits alles, was Irène Némirovsky ausmacht: Eine elegante Sprache, psychologisches Feingefühl sowie die Fähigkeit, skizzenhaft die Stimmung einer Epoche einzufangen. «Das Missverständnis» entstand 1926, wurde aber erst jetzt ins Deutsche übertragen.

  • Kinderbuchautorin Annette Feldhues

    So., 08.12.2013

    Peu á peu zur Schriftstellerei

    Wenn sie schreibt, vergisst sie alles um sich herum: die Ochtruper Kinderbuchautorin Annette Feldhues.

    Wenn Annette Feldhues schreibt, ist sie in ihrer ganz eigenen Welt. „Da bin ich weg“, sagt die Ochtruper Autorin. Im November veröffentlichte sie ihr Erstlingswerk – ein Kinderbuch. Es erzählt in Kurzgeschichten vom kleinen Fred und seinen Abenteuern.

  • Verwirrung durchaus erwünscht

    Sa., 10.08.2013

    Benno Heming veröffentlicht seinen ersten Roman

    Benno Heming hat jetzt den Roman „Das verfluchte gelbe Haus“ veröffentlicht. Der Autor möchte nicht nur unterhalten, sondern vielmehr mit seinem Buch zur gesellschaftlichen Diskussion anregen.

    Der Ochtruper Autor Benno Heming hat jetzt sein Erstlingswerk veröffentlicht. „Das verfluchte gelbe Haus“ ist im Principal-Verlag erschienen. Heming beschreibt in dem fiktiven Familienroman die Lebensgeschichte dreier Personen mit psychischen Erkrankungen.  

  • Metelener veröffentlicht Buch

    Di., 30.07.2013

    Spätberufener in Sachen Schriftstellerei

    Ist mit 70 ins schreibende Fach gewechselt: Dr. Jürgen Schmitter. In seinem Episodenwerk beschäftigt sich der Metelener unter anderem mit der Figur des aus Schöppingen stammenden Wiedertäufers Heinrich Krechting.

    Obwohl es den Mainstream nicht bedient, dürfte das Episoden-Werk seinen Leserkreis finden: Dr. Jürgen Schmitter hat jetzt sein literarisches Erstlingswerk veröffentlicht. Der Titel: „Die radikale Umkehr des Heinrich Krechting am Schwarzen Brack“.

  • Wenn Frauen in die Jahre kommen

    Fr., 21.06.2013

    Carolin Genreiths Erstlingsfilm in Münster: Bauchtanzen und Lebensfragen

    „Die mit dem Bauch tanzen“ ist das Erstlingswerk von Carolin Genreith. Darin setzt sich die gebürtige Aachenerin mit der Generation ihrer Mutter, deren neuem Hobby „Bauchtanz“ sowie ihrer Heimat Nordeifel auseinander. Am Freitag ist die Regisseurin zu Gast im Cinema Münster. Anne Koslowski sprach vorab mit der 28-jährigen Filmemacherin.

  • Interview mit Filmregisseurin

    Do., 20.06.2013

    Carolin Genreith über ihr Erstlingswerk „Die mit dem Bauch tanzen“

    „Die mit dem Bauch tanzen“ ist das Erstlingswerk von Carolin Genreith. Darin setzt sich die gebürtige Aachenerin mit der Generation ihrer Mutter, deren neuem Hobby Bauchtanz sowie ihrer bislang verhassten Heimat Nordeifel auseinander. Am kommenden Freitag ist die Regisseurin zu Gast im Cinema Münster. Anne Koslowski sprach vorab mit der 28-jährigen Filmemacherin.

  • Münster, Film, Freitag (21. Juni), 19 Uhr, Cinema

    Mi., 19.06.2013

    Wo Mütter wild werden

    Mit ihrem Erstlingswerk „Die mit dem Bauch tanzen“ ist die Berliner Regisseurin Carolin Genreith am Freitag zu Gast im Cinema. Für ihren persönlichen, lebensfrohen Dokumentarfilm kehrte Genreith in ihr Heimatdorf in der Eifel zurück, wo sie das neue Hobby ihrer Mutter entdeckt: Bauchtanz. Carolins Mutter und ihre Freundinnen legen einmal in der Woche ohne Hemmungen ihre Kleider ab, ziehen sich bunte Kostüme an und werden wild. Die Regisseurin, erst irritiert, dann zunehmend fasziniert, nähert sich als neurotische Vertreterin ihrer Generation der eigenen Mutter und zwei ihrer Freundinnen.

  • Ehemaliger WN-Redakteur veröffentlicht Erstlingswerk

    Fr., 25.01.2013

    Krimi, Liebesgeschichte und Politposse

    Hans-Peter Manke vollführt den Zeitsprung. Sein Krimi, aus der Zeit der Schreibmaschine, erscheint bei Amazon als digitales E-Book.

    Vom Schreiben kann er nicht lassen. Auch wenn Hans-Peter Manke, über viele Jahre Redakteur bei den Westfälischen Nachrichten Greven, seit gut sieben Jahren im Ruhestand lebt, ist der PC im Dauer-Einsatz. Sein Roman allerdings, den er in diesen Tagen bei Amazon als E-Book präsentiert, führt den Leser in jene Jahre, als Redakteure noch auf Schreibmaschinen hackten und Metteure die Texte der Kollegen im Bleisatz auf die Seiten träufelten.

  • „Wir nennen es Politik“

    Mi., 09.01.2013

    In Münster lebende Piratin Weisband schreibt erstes Buch

    „Wir nennen es Politik“  : In Münster lebende Piratin Weisband schreibt erstes Buch

    Münster - „Wir nennen es Politik“ – so lautet der Titel des Erstlingswerks von Marina Weisband. Die frühere Geschäftsführerin der Piratenpartei feiert auf der Buchmesse in Leipzig am 14. März ihre Schriftsteller-Premiere.