Festmahl



Alles zum Schlagwort "Festmahl"


  • Ernährung

    Do., 27.12.2012

    Nach dem Festmahl Verdauung mit Pfefferminzöl fördern

    Ernährung : Nach dem Festmahl Verdauung mit Pfefferminzöl fördern

    Saarlouis (dpa/tmn) - Jedes Jahr dasselbe Spiel: Dem opulenten Festmahl folgen das schlechte Gewissen und Müdigkeit, im schlimmsten Fall sogar Magenschmerzen. Aber es gibt Mittel, die die Verdauung und damit das Wohlbefinden fördern können.

  • Ernährung

    Mo., 24.12.2012

    Umfrage: Gans an Heiligabend eher selten auf dem Teller

    Ernährung : Umfrage: Gans an Heiligabend eher selten auf dem Teller

    Baden-Baden (dpa) - Die meisten Deutschen variieren erstaunlich wenig, wenn es um das Festmahl zu Heiligabend oder an den Festtagen geht. Die «Weihnachtsgans Auguste» gehört allerdings offenkundig nicht zu den Klassikern.

  • Ernährung

    Fr., 07.12.2012

    Assam-Tee als Digestif in kleiner Tasse aufbrühen

    Ernährung : Assam-Tee als Digestif in kleiner Tasse aufbrühen

    Hamburg (dpa/tmn) - Nach dem Festmahl gönnen sich viele Menschen in fröhlicher Runde einen Schnaps. Es geht aber auch ohne Alkohol. Assam-Tee regt beispielsweise ebenfalls die Verdauung an.

  • Marientafel

    Mi., 06.06.2012

    Festmahl in wohlig warmer Stube

    Marientafel : Festmahl in wohlig warmer Stube

    Die plötzliche Schafskälte, begleitet von andauerndem Regen, ließen es am Sonntag nicht zu, die Eggeroder Marienfesttafel vor Kirche und Kapelle aufzubauen. So musste das gemeinsame Pilgeressen in der warmen Heimatstube stattfinden.

  • Kommentar

    Di., 31.01.2012

    Scheiden tut weh!

    Dieses Menü mundet gar nicht: Das Naturkostunternehmen studiert in Senden die Speisekarte, bestellt sein Festmahl aber beim Nachbarwirt. 

  • Schinken oder Stockfisch

    Di., 24.01.2012

    Themenabend zu den Essgewohnheiten im 16. Jahrhundert

    Schinken oder Stockfisch : Themenabend zu den Essgewohnheiten im 16. Jahrhundert

    Respekt: Das üppige Festmahl, das die Äbtissin des Stiftes Überwasser anno 1651 ihren adligen Damen an einem Fastensamstag auftragen ließ, verlangt nach Stehvermögen. Vielfältigsten Fischvariationen, Eierspeisen, Reis, gekochtem Obst und Pasteten folgten zehn unterschiedliche Sorten Konfekt. Spanischer Wein und edle Tropfen vom Rhein wechselten mit dem hoch geschätzten, weil alkoholreichen Paderborner Bier. Getafelt wurde an diesem Abstinenztag vor 361 Jahren von 18.30 bis 1 Uhr. Wie aber ernährten sich Münsteraner aller Schichten im 16. und 17. Jahrhundert? Diese Frage beleuchtet der Themenabend des Stadtarchivs am Donnerstag (26. Januar) um 18 Uhr.

  • Festmahl für Lesehungrige: Bücher über Bücher

    Mo., 31.10.2011

    Festmahl für Lesehungrige: Bücher über Bücher

  • WN_Mobile_Home

    Fr., 11.02.2011

    Festmahl mit langer Tradition

  • Everswinkel

    Fr., 16.04.2010

    Koscher in der Kinder-Küche

  • Gronau

    Fr., 05.03.2010

    Mit gutem Gewissen genießen