Geiping



Alles zum Schlagwort "Geiping"


  • Öand zeichnet Lüdinghauser Bäckerei Geiping aus:

    Fr., 24.06.2016

    Zum zweiten Mal NRW-Preisträger

    Minister Remmel überreichte Bianca und Michael Geiping den Preis. Rechts: Landesinnungsmeister Bernd Siebers.

    Für besondere Leistungen im Lebensmittelhandwerk wurden jetzt 68 Bäcker-, Fleischer- und Brauhandwerksbetriebe vom Land Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Zu den Unternehmen, die mit der Auszeichnung „Meister.Werk.NRW“ in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt wurden, zählt auch die Firma Geiping. Für die Lüdinghauser Traditions-Bäckerei nahmen Michael und Bianca Geiping den Preis im Rahmen einer Feier aus den Händen von Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel entgegen.

  • Bewerbungsfrist für Unternehmenspreis läuft am 24. Juni ab

    Fr., 17.06.2016

    „Preis für alle Mitarbeiter“

    Der Unternehmenspreis ist auch eine Auszeichnung für die gesamte Firma. Das unterstrichen jetzt Bürgermeister Richard Borgmann, Preisträger Hubertus Geiping und Wirtschaftsförderer Dominik Epping (v.l.).

    „Das ist nicht nur ein Preis für die Chefetage. Das ist eine Auszeichnung, die alle Mitarbeiter stolz macht“, blickt Hubertus Geiping auf die Würdigung zurück, die ihm vor vier Jahren zuteil wurde. 2012 wurde die Firma Geiping nämlich mit dem Unternehmenspreis ausgezeichnet. Derzeit können sich wieder Lüdinghauser Unternehmen um diese Würdigung bewerben.

  • Von jedem Brot 20 Cent gespendet:

    Mo., 18.04.2016

    4000 Euro für das Palliativzentrum

    Von jedem Brot 20 Cent gespendet: : 4000 Euro für das Palliativzentrum

    Über eine Spende in Höhe von 4000 Euro freuten sich jetzt der Chefarzt des Kinderpalliativzentrums Datteln, Prof. Dr. Boris Zernikow (r.), und Sigrid Thiemann vom Freundeskreis der Einrichtung. Ulrike Geiping, Geschäftsführerin des gleichnamigen Bäckerei-Unternehmens (l.), überreichte dem Chefarzt jetzt einen entsprechenden Scheck. Seit Jahren engagiert sich das Unternehmen für das Zentrum. „Wir lassen uns in jedem Jahr eine neue Aktion einfallen“, so Ulrike Geiping, die auch dem Beirat des Palliativzentrums angehört. Vom 1. März bis zum 2. April wurden von jedem verkauften Roggenmischbrot „Bruderherz“ 20 Cent für den guten Zweck abgezweigt. 18 748 „Bruderherzen“ kauften die Kunden in den 49 Filialen. Der Betrag wurde anschließend aufgerundet, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

  • Bürgermeister-Kandidatin Doris Krüger besichtigte Geiping

    Mo., 24.08.2015

    Nachts in der Bäckerei

    „Wenn in der Backstube der Firma Geiping das erste Mal ‚Guten Morgen‘ gewünscht wird, ist es elf Uhr – abends. Dann beginnt die Nachtschicht mit der Herstellung von Brot, Kleingebäck und Kuchen für den nächsten Tag. Hiervon konnten sich etwa zehn Lokalpolitiker nebst Bürgermeisterkandidatin Doris Krüger im Rahmen einer Betriebsbesichtigung überzeugen“, so die Bürgermeister-Kandidatin in einer Mitteilung.

  • Produkte drei Mal in Folge mit „sehr gut“ beweret:

    Di., 28.07.2015

    Geiping ist jetzt „Gold-Bäckerei“

    Stolz  auf die Auszeichnung sind Inhaber und Bäckermeister Hubertus Geiping (l.) sowie Produktionsleiter Bernd Wilbuer mit den prämierten Broten.

    Ab sofort darf sich die Bäckerei Geiping Gold-Bäckerei nennen. Das ist das Ergebnis von Untersuchungen, die das Institut für Qualitätssicherung von Backwaren (IQBack) durchführte. Das Institut führt in ganz Deutschland Qualitätsprüfungen von Backwaren durch. Daran können sich handwerkliche Bäckereien auf freiwilliger Basis beteiligen können, wie es in einer Mitteilung der Lüdinghauser Bäckerei heißt. Die Bewertung der Produkte des Lüdinghauser Unternehmens können sich sehen lassen: Von den 16 eingereichten Brotsorten haben zwölf die Note sehr gut bekommen und vier die Bewertung gut. Da einige Brote bereits zum dritten Mal mit sehr gut prämiert wurde, hat die Bäckerei Geiping jetzt die Sonderauszeichnung „Gold-Bäckerei“ bekommen.

  • Stephanie Lütkemeier prüfungsbeste Bäckereifachverkäuferin

    Mi., 15.07.2015

    „Ihr stehen jetzt alle Türen offen“

    Mächtig stolz ist die Bäckerei Geiping auf Stephanie Lütkemeier. Trotz Ausbildungsverkürzung um ein Jahr hat sie es geschafft, nach nur zwei Jahren Lehrzeit prüfungsbeste Bäckereifachverkäuferin auf Kammerebene zu werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Lüdinghauser Unternehmens.

  • Brot vom Vortag muss nicht als Viehfutter enden

    Fr., 20.03.2015

    Von wegen altbacken . . .

    Im „Vortagsladen“ am Markt bietet Geiping seine nicht verkauften Backwaren günstiger an. Ein Konzept, das sich für kleinere Bäckereien nicht lohnt.

    Ganz gleich, wie ausgeklügelt Bäckereien ihr Warenangebot auch auf das Kaufverhalten ihrer Kunden ausrichten – am Ende des Tages bleiben immer Backwaren in den Regalen liegen. Was sich daraus machen lässt, zeigt die Bäckerei Geiping in ihrem „Vortagsladen“.

  • Pfarrsekretärinnen in St. Felizitas und St. Dionysius arbeiten zusammen

    Mi., 14.01.2015

    Fusion schon vollzogen

    Das Team der Pfarrsekretärinnen von St. Felizitas und St. Dionysius: Claudia Geiping (v.l.), Monika Ruhnau, Maria Schindler, Elisabeth Stegemann (neu dabei) und Andrea Hölscher.

    Auch wenn Pfarrer Benedikt Elshoff von St. Felizitas in Lüdinghausen der Oberhirte der Katholiken in St. Dionysius in Seppenrade ist, so ist die Fusion der beiden Kirchengemeinden längst nicht über die Bühne gegangen. Die Pfarrsekretärinnen der beiden Kirchengemeinden sind da schon einen Schritt weiter. „Wir haben die Fusion schon vollzogen“, erklärt Claudia Geiping mit einem Schmunzeln. Die fünf Mitarbeiterinnen der beiden Pfarrbüros verstehen sich als Team – unabhängig von ihrem jeweiligen Standort.

  • Bäckerei Geiping plant Ansiedlung einer Bäckerei mit Tages-Café am Kreisel Selmer Straße

    Di., 02.12.2014

    Gute Optik entscheidend

    Auf dem Grundstück an der Selmer Straße in Höhe des Kreisverkehrs möchte die Bäckerei Geiping ein großräumiges Café mit rund 90 Sitzplätzen sowie großzügiger Außengastronomie errichten.

    Man sei schon seit längerem im Gespräch, bestätigen Hubertus Geiping, Inhaber der gleichnamigen Bäckerei mit über 50 Filialen in der Region, und Bürgermeister Richard Borgmann. Konkret geht es um eine rund 3000 Quadratmeter umfassende Freifläche an der Selmer Straße in Höhe des Kreisverkehrs. Dort möchte Geiping eine Bäckerei mit Tages-Café errichten – und natürlich zuvor den Grunderwerb tätigen.

  • Stavros Evangelou: Bester Nachwuchs-Bäcker in NRW ist ein Grieche

    Fr., 31.10.2014

    In der Backstube groß geworden

    Stavros Evangelou ist der beste Nachwuchs-Bäcker in Nordrhein-Westfalen. Der 22-Jährige hat seine Ausbildung in der Bäckerei Geiping absolviert. Zum Erfolg gratulierte auch Juniorchef Michael Geiping (l.).

    Nicht die sprichwörtlichen Eulen nach Athen tragen will Stavros Evangelou, sondern Brote und Brötchen. Und die können seine Landsleute nach Ansicht des 22-Jährigen auch gut gebrauchen. Zwar sei die Nur-Weißbrot-Zeit in seiner Heimat mittlerweile passé, aber von der geschmacklichen Vielfalt der Brotkultur in Deutschland seien die Griechen noch weit entfernt. Das möchte er ändern.