Großbrand



Alles zum Schlagwort "Großbrand"


  • Brände

    Do., 13.06.2019

    Nach Großbrand: Feuerwehr löscht weiter Glutnester

    Brände: Nach Großbrand: Feuerwehr löscht weiter Glutnester

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Einen Tag nach dem Großbrand in Mönchengladbach ist die Feuerwehr weiterhin mit Löscharbeiten beschäftigt. «Da kokelt und qualmt es immer noch», sagte ein Feuerwehrsprecher am Donnerstagmorgen. Es werde auf jeden Fall noch bis in die Mittagsstunden dauern, bis die Glutnester gelöscht seien.

  • Brände

    Mi., 12.06.2019

    Großbrand in Schreinerei in Mönchengladbach

    Mönchengladbach (dpa) - Bei einem Großbrand in einer Schreinerei in Mönchengladbach hat die Feuerwehr gegen ein Flammenmeer gekämpft. Eine Halle stürzte ein. Die Einsatzkräfte versuchten, ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude im Stadtteil Eicken zu verhindern. Ein Feuerwehrsprecher sagte: «Wir haben das Feuer unter Kontrolle.» Die Flammen waren in einem Gebäudekomplex ausgebrochen, in dem neben der Schreinerei noch weitere Betriebe untergebracht sind. Die Feuerwehr war mit rund 100 Kräften im Einsatz.

  • Wetter

    Mo., 10.06.2019

    Großbrand bei Jüterbog in Brandenburg gelöscht

    Jüterbog (dpa) - Der Waldbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz nahe Jüterbog in Brandenburg ist gelöscht. Ihr Dank gelte den vielen freiwilligen und hauptamtlichen Feuerwehrleuten aus ganz Brandenburg, sagte Landrätin Kornelia Wehlan. Seit Tagen hatten die Einsatzkräfte gegen die Flammen des Großbrandes gekämpft. Betroffen war eine Fläche von 744 Hektar - das entspricht mehr als 1000 Fußballfeldern. Schwierig war der Einsatz der Feuerwehrleute auch deshalb, weil auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz noch immer alte Munition lagert.

  • Brände

    Do., 06.06.2019

    Großbrand bei Jüterbog: Katastrophenfall ausgerufen

    Jüterbog (dpa) - Der Waldbrand auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Jüterbog in Brandenburg hat sich als schwerer zu löschen erwiesen als zunächst angenommen. Der Landkreis Teltow-Fläming hat das Feuer als Katastrophenlage eingestuft und die vollständige Einsatzleitung übernommen. Jüterbog könne das nicht mehr leisten, sagte eine Stadtsprecherin der dpa. Der Kreisbrandmeister sprach von einer «einmaligen Dimension» des Brandes. Dieser hat inzwischen ein Ausmaß von rund 800 Hektar. Es ist der größte Waldbrand in der Mark seit Jahrzehnten.

  • Brände

    Mo., 20.05.2019

    Großbrand in Erftstadt: drei Verletzte und Millionenschaden

    Erftstadt (dpa/lnw) - Bei einem Großbrand in Erftstadt ist ein Schaden in Millionenhöhe entstanden, drei Menschen wurden leicht verletzt. Ein Wohnhaus und eine Lagerhalle seien aus unbekannten Gründen völlig ausgebrannt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Verletzt wurden bei dem Brand am frühen Samstagmorgen das 60 und 62 Jahre alte Eigentümerpaar sowie ein Feuerwehrmann. Haus und Lagerhalle waren nach dem Brand einsturzgefährdet und zunächst nicht betretbar. Die Polizei sucht nach Zeugen.

  • Ursache unklar

    Mo., 29.04.2019

    Brand in Lagerhalle: Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern

    Ursache unklar: Brand in Lagerhalle: Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern

    Die Feuerwehr Münster hat am Sonntagabend durch ein schnelles Eingreifen einen Großbrand in einer Lagerhalle im Gewerbegebiet Loddenheide in letzter Minute verhindert. 

  • Notfälle

    Fr., 26.04.2019

    Schweißarbeiten lösten Großbrand in Hamm aus

    Hamm (dpa/lnw) - Nach dem Großbrand auf dem Gelände der Westfälischen Drahtindustrie (WDI) am Ostermontag in Hamm steht laut Polizei jetzt fest, dass Funkenflug bei Schweißarbeiten das Feuer ausgelöst hatte. Der entstandene Sachschaden belaufe sich auf mehrere Millionen Euro, so die Polizei am Freitag. Bei dem Brand waren sechs Menschen leicht verletzt worden. 200 Anwohner mussten ihre Wohnung verlassen. Wie die Geschäftsführerin der WDI, Katja Pampus, dem «Westfälischen Anzeiger» sagte, soll die Produktionsanlage wieder aufgebaut werden. 39 Mitarbeiter, die sonst in der Halle arbeiteten, seien bezahlt freigestellt worden.

  • Brände

    Do., 25.04.2019

    400 Einsatzkräfte bekämpfen Brand in Hessen

    Fulda (dpa) - Rund 400 Einsatzkräfte kämpfen im hessischen Seulingswald im Kreis Hersfeld-Rotenburg gegen einen Großbrand an. Nach Angaben der Polizei stehen rund sieben Hektar des Waldgebiets in Flammen. Nach einem schweren Gewitter war das Feuer am späten Abend ausgebrochen. «Wir gehen davon aus, dass ein Blitz in den Wald eingeschlagen hat», sagte ein Polizeisprecher. Menschen seien nicht in Gefahr. Der Brand ist zwar unter Kontrolle, die Löscharbeiten sollen aber noch mehrere Stunden weitergehen.

  • Brände

    Mi., 24.04.2019

    Großbrand in Sortieranlage in Marl: Schaden in Millionenhöhe

    Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehr-Löschfahrzeugs.

    Großfeuer im Chemiepark Marl: Ein Brand in einer Sortieranlage hat in der Nacht zu Mittwoch schweren Sachschaden angerichtet. Das zuständige Unternehmen geht von einer zweistelligen Millionenhöhe aus.

  • Brände

    Mi., 24.04.2019

    Großbrand in Chemiepark in NRW

    Marl (dpa) - Ein Großfeuer im Chemiepark Marl in Nordrhein-Westfalen hat erheblichen Schaden angerichtet. Etwa 200 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Anwohner sollten vorsichtshalber Fenster und Türen schließen. Der Brand war in der Nacht in einer Sortieranlage für Verpackungen ausgebrochen und ist inzwischen unter Kontrolle. Die Brandursache ist noch unklar - ebenso die genaue Höhe des Schadens.