Hauptaufgabe



Alles zum Schlagwort "Hauptaufgabe"


  • Fußball

    Do., 12.06.2014

    FIFA-Reformator Zwanziger im Abseits

    Theo Zwanziger ist mit seinem Demokratisierungskonzept gescheitert. Foto: Steffen Schmidt

    Theo Zwanziger war der Architekt des FIFA-Reformprozesses. Nach der Ablehnung von Alterslimit und Amtszeitbeschränkung durch die Delegierten beim 64. FIFA-Kongress in São Paulo ist der ehemalige DFB-Präsident seine Hauptaufgabe beim Weltverband los.

  • Gewerkschaften

    Mo., 12.05.2014

    Hoffmann neuer DGB-Vorsitzender

    Berlin (dpa) - Der Chemie-Gewerkschafter Reiner Hoffmann ist neuer Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Die knapp 400 Delegierten des DGB-Bundeskongresses wählten den 58-Jährigen in Berlin mit überwältigender Mehrheit zum Nachfolger von Michael Sommer. Hoffmann gilt als Pragmatiker. Seine Hauptaufgabe wird sein, den DGB als Dachorganisation von acht Einzelgewerkschaften zu stabilisieren und die Gewerkschaften nach dem inzwischen gestoppten Mitgliederschwund attraktiv für jüngere Arbeitnehmer zu machen.

  • Karneval der Katharinen

    Di., 25.03.2014

    „Die Legende lebt“ im Badezimmer

    Superstimmung mit Superman: Die Tanzgarde verbreitete von der Bühne aus kräftig Stimmung unter den Gästen.

    „Sie dachten, ihre Hauptaufgabe bestehe darin, die Königin zu baden, doch diese will sie in ihrem Badezimmer gar nicht haben“, klagten die ehemalige Junggesellenleutnants, die den Elferrat 2014 bildeten, den zahlreich Narren im Vereinshaus ihr Leid. Doch um endlich einmal ein Badezimmer von innen zu sehen, hatte Christian Kröger das Bühnenbild des Büttabends der Bruderschaft St. Katharina Horstmar unter dem Motto „Die Legende lebt“ in ein Badezimmer verwandelt, inklusive Badewanne.

  • Olympia

    Sa., 15.02.2014

    Olympia bringt Francesco Friedrich nicht aus der Ruhe

    Francesco Friedrich lässt sich nicht von seinem Ziel abbringen. Foto: Fredrik von Erichsen

    Der jüngste Zweierbob-Weltmeister in der WM-Historie hat die Ruhe weg. Olympia ist für Francesco Friedrich zwar Neuland, doch der Sachse konzentriert sich nur auf seine Hauptaufgabe: Bobfahren.

  • Pfarreirat von St. Gertrudis hat seine Arbeit aufgenommen

    Do., 19.12.2013

    Agnes Töns leitet den Pfarreirat

    Diese Frauen und Männer aus Horstmar und Leer gehören dem neu gewählten Pfarreirat der Kirchengemeinde St. Gertrudis an. Vorsitzende ist Agnes Töns (l.). Foto: Franz Neugebauer

    Während der ersten Sitzung haben die Mitglieder des Gremiums Agnes Töns zur Vorsitzenden gewählt. Zudem wurden einige Ausschüsse gebildet. „Die Umsetzung des Pastoralplanes vor Ort wird eine der Hauptaufgaben des Gremiums sein. Zu erkennen, was für die Menschen vor Ort wichtig ist, damit Leben und Glauben intensiviert werden kann und Freude macht“, erklärte Pfarrdechant Johannes Büll.

  • DLRG Nottuln hilft

    Di., 03.12.2013

    Hilfe für ein SOS-Kinderdorf

    Spendenübergabe bei der DLRG: Geschäftsführer Norbert Suchanek (l.), Vorsitzender Manfred Stegemann (2.v.l.) und Jugendwart Marcel Schwaf (r.) überreichten eine Spende über 400 Euro für die Taifun-Opfer an Norbert Hambloch (2.v.r.)

    „Jeder Nichtschwimmer ein Schwimmer, jeder Schwimmer ein Rettungsschwimmer“, ist der Leitspruch der DLRG, zu deren Hauptaufgaben es gehört, Menschen vor den Gefahren des Wassers zu bewahren. Das Ausmaß der Taifun-Katastrophe auf den Philippinen hat auch die Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe Nottuln schwer erschüttert und dazu motiviert, den Notleidenden Unterstützung zu leisten.

  • Fußball

    So., 24.11.2013

    Luhukays Aufgabe: Frust «in positive Richtung lenken»

    Hertha-Trainer Jos Luhukay ärgerte sich, dass sein Team sich nicht belohnte. Foto: Maurizio Gambarini

    Berlin (dpa) - Der Frust saß noch immer tief bei Hertha BSC. Am Tag nach der 0:1-Heimniederlage der Berliner gegen den Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen formulierte Trainer Jos Luhukay deshalb die Hauptaufgabe für die Tage bis zum nächsten Heimspiel am Samstag gegen den FC Augsburg.

  • Wahlen

    Di., 19.11.2013

    Wahlen in Nepal sollen endlich Verfassung bringen

    Wahlflyer verschiedener Parteien hängen in den Straßen von Kathmandu. Foto: Narendra Shrestha

    Kathmandu (dpa) - Nach Jahren des politischen Chaos wählen die Nepalesen eine verfassungsgebende Versammlung. Die Hauptaufgabe der neuen Abgeordneten wird es sein, ein Grundgesetz für den Himalaya-Staat auszuarbeiten.

  • Jugendwallfahrt in Vinnenberg

    Mo., 30.09.2013

    Ja zur Anstößigkeit

    Neben spirituellen Workshops wurden nach dem Auftakt-Gottesdienst (kleines Foto) auch sportliche Veranstaltungen für die Jugendlichen angeboten.

    Kirche und „Anstößigkeit“ – wie passt das zusammen? „So gut wie gar nicht“, würden wohl die meisten antworten. Aber aus dem richtigen Blickwinkel betrachtet, ist es sogar eine der Hauptaufgaben der Kirche, „anstößig“ zu sein. „Anstößig“, nicht im Sinne von moralisch verwerflich, sondern eher im Sinne von „entgegen der Konventionen“. Mit diesem Wort kann also auch etwas Unorthodoxes beschrieben werden, das einen dazu zwingt, die eigenen Ansichten zu hinterfragen. In dieser Bedeutung fassten den Begriff auch die acht Organisatoren der ersten Jugendwallfahrt im Kloster Vinnenberg auf.

  • Jahreshauptversammlung des Löschzuges Einen

    Mo., 21.01.2013

    Volle Konzentration auf die Aufgaben

    Fünf Kameraden aus dem Löschzug Einen wurden von der Zugführung für ihre 100-prozentige Beteiligung an den Übungen im Jahr 2012 geehrt: Zugführer Helmut Pöhling mit Martin Sudmann, Daniel Buddenkotte, André Wessel, Martin Luther sowie dem stellvertretenden Zugführer Rudolf Merten (v. l.; es fehlt Andreas Decker).

    Einen. Zufrieden und stolz zeigte sich Zugführer Helmut Pöhling in der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Einen mit der Fertigstellung und Einweihung des neuen Gerätehauses am Streinen Esch. Damit könne sich die gesamte Truppe der ehrenamtlichen Feuerwehrleute endlich wieder voll und uneingeschränkt ihren Hauptaufgaben widmen. Im Zuge der Versammlung standen auch einige Ehrungen für langjährige Treue und hervorragende Dienstbeteiligung auf dem Programm.