Hausfriedensbruch



Alles zum Schlagwort "Hausfriedensbruch"


  • Ist das Hausfriedensbruch?

    Do., 13.10.2016

    Nachbarschafststreit an der Balkonbrüstung

    In manchen Mietshäusern reihen sich die Balkone dicht aneinander. Dadurch ist es leicht möglich, sich über eine Balkonbrüstung des Nachbarn zu lehnen.

    In manchen Mehrfamilienhäusern wohnen Mieter sehr eng beieinander. Nachbarn sollten dann einander zwar nicht zu dicht auf die Pelle rücken. Doch nicht jedes Verhalten eines Nachbarn rechtfertigt eine Klage vor Gericht.

  • Technik

    Mo., 25.07.2016

    Wissen für «Pokémon»-Jäger: Versichern und Hausfriedensbruch

    Technik : Wissen für «Pokémon»-Jäger: Versichern und Hausfriedensbruch

    Was passiert eigentlich, wenn ich beim «Pokémon Go»-Spielen einen Unfall baue? Darf ich zum Fangen der Pokémon einfach auf fremde Grundstücke? Die wichtigsten rechtlichen Fragen für alle Fans des Spiels.

  • Hausfriedensbruch

    Mi., 13.07.2016

    Wann darf ich auch ungebeten auf das Nachbargrundstück?

    Hausfriedensbruch : Wann darf ich auch ungebeten auf das Nachbargrundstück?

    Betreten verboten! Das gilt in der Regel, wenn man ungebeten aufs Nachbargrundstück möchte. Wer das ignoriert, macht sich des Hausfriedensbruchs strafbar. Doch es gibt Ausnahmen.

  • Internet

    Fr., 08.07.2016

    Minister wollen härteres Vorgehen gegen Zombie-Rechner

    Die Internetseite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Botnetze setzen sich aus meist heimlich infizierten Computern zusammen, die dann von den Angreifern vernetzt werden.

    Wer in ein Haus einbricht, kann wegen Hausfriedensbruch oder Diebstahl zur Verantwortung gezogen werden. Wer sich Zugang zu einem Rechner verschafft, wird dafür häufig gar nicht belangt. Eine neue Gesetzesinitiative im Bundesrat will eine Änderung einleiten.

  • Fußball

    Di., 21.07.2015

    Strafantrag nach Geldregen wegen Hausfriedensbruchs

    Fußball : Strafantrag nach Geldregen wegen Hausfriedensbruchs

    Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat gegen den britischen Komiker Simon Brodkin Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs gestellt. Das berichtete die Polizei Zürich. Der Antrag werde nun an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet, sagte ein Polizeisprecher.

  • Fußball

    Di., 21.07.2015

    FIFA stellt nach Geldregen Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs

    Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat gegen den britischen Komiker Simon Brodkin Strafantrag wegen Hausfriedensbruchs gestellt. Das berichtete die Stadtpolizei Zürich. Brodkin hatte gestern bei der Pressekonferenz von FIFA-Präsident Joseph Blatter haufenweise Dollarscheine in Richtung des 79-Jährigen geworfen. Das sei für Nordkorea 2026, rief er dabei. Der Weltverband war nach der Festnahme von sieben Fußball-Funktionären Ende Mai wegen des Verdachts des organisierten Verbrechens in schwere Turbulenzen geraten.

  • Mehrjährige Haftstrafe für 21-Jährigen

    Mo., 12.01.2015

    Haftantritt noch im Gerichtssaal

    Die Freiheitsstrafe fiel ohne Bewährung aus: Unter anderem wegen räuberischen Diebstahls, Körperverletzung und Hausfriedensbruchs ist am Montag ein 21-jähriger Mann aus Borghorst vom Jugendschöffengericht Rheine zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Noch im Gerichtssaal klickten die Handschellen.

  • Verurteilung wegen Hausfriedensbruch

    Do., 17.07.2014

    Grünen-Parteizentrale besetzt: Milde Strafe für Umweltaktivistin

     

    Es war der 30. August des vergangenen Jahres, als eine Gruppe junger Klimaaktivisten einen Raum in der Landesparteizentrale von Bündnis 90/Die Grünen in Düsseldorf drei Stunden lang besetzte.

  • Verdächtiger Vorfall am Twiälf-Lampen-Hook

    Mi., 11.12.2013

    55-Jährigen im Carport eingesperrt

    Wegen versuchten Einbruchs und Hausfriedensbruch ermittelt die Polizei Coesfeld derzeit gegen einen 55-jährigen Nottulner, der am Mittwochmorgen (11. Dezember) in der Straße Twiälf-Lampen-Hook in Nottuln vorläufig festgenommen wurde.

  • Dekofiguren überführen 28-Jährigen

    Do., 15.08.2013

    Taten in Ochtrup und Rheine: Verurteilung wegen Hausfriedensbruchs und Diebstahls

    Symbolbild 

    Vor dem Amtsgericht Rheine wurde am Donnerstag ein 28-Jähriger wegen Diebstahls und Hausfriedensbruchs in Ochtrup und Rheine zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten und zwei Wochen verurteilt. Das Gericht setzte die Strafe zur Bewährung aus.