Hilfsgeld



Alles zum Schlagwort "Hilfsgeld"


  • Finanzen

    Mi., 01.04.2015

    Griechenland steht vor Rückzahlung an Weltwährungsfonds

    Die Finanzlage Griechenlands ist weiter desaströs. Nun soll ein U-Ausschuss herausfinden, wer für Sparprogramme verantwortlich ist ...

    Die Verhandlungen über ein griechisches Reformpaket kommen nur schleppend voran. Frisches Hilfsgeld bleibt deshalb blockiert. Schon nächste Woche muss die Regierung in Athen eine neue Hürde überwinden.

  • Konflikte

    Di., 31.03.2015

    Bundesregierung sagt 255 Millionen Euro neue Syrien-Hilfen zu

    Lausanne (dpa) - Die Bundesregierung hat vor der Syrien-Geberkonferenz neue Hilfsgelder von 255 Millionen Euro zugesagt. Vom Auswärtigen Amtes kommen weitere 100 Millionen Euro für humanitäre Hilfe in Syrien und den Nachbarländern. Das kündigte Außenminister Frank-Walter Steinmeier an. Das Entwicklungsministerium hatte bereits gestern 155 Millionen Euro zusätzlich zugesagt. In Kuwait treffen sich heute mehr als 70 Staaten zur Syrien-Geberkonferenz.

  • EU

    Sa., 28.03.2015

    Athens Reformstopp reißt laut «Spiegel» neues Milliardenloch

    Brüssel (dpa) - Das pleitebedrohte Griechenland braucht nach einem «Spiegel»-Bericht voraussichtlich noch mehr Hilfsgelder als bislang angenommen. Hintergrund sei, dass Athen wegen des Reformstopps in diesem Jahr wohl keinen Primärüberschuss in seinem Haushalt erwirtschaften wird, berichtet das Magazin. Eigentlich sei geplant gewesen, dass das Plus aus Einnahmen und Ausgaben ohne Zinszahlungen bei drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts liege. Davon dürfte nichts übrig bleiben, zitiert «Der Spiegel» Troika-Kreise.

  • EU

    Fr., 27.02.2015

    Wesentliche Beschlüsse der Euro-Gruppe zu Griechenland

    Berlin (dpa) - Das Hilfsprogramm für Griechenland von 2012 wird um vier Monate bis Ende Juni verlängert. Erst wenn dieses Programm erfolgreich abgeschlossen ist, sollen die restlichen Hilfsgelder der Europäer ausgezahlt werden. So hatte es die Euro-Gruppe vereinbart:

  • EU

    Mi., 25.02.2015

    Schäuble: Restliche Athen-Hilfen erst bei erfülltem Hilfsprogramm

    Berlin (dpa) - Griechenland erhält die restlichen Hilfsgelder erst bei erfolgreichem Abschluss des aktuellen Rettungsprogramms. Das sagte Finanzminister Wolfgang Schäuble im Südwestrundfunk. Wenn das Programm nicht erfüllt werde und sich das Reformkonzept der griechischen Regierung bis Ende April nicht mit Zahlen untermauern lasse, werde nichts mehr ausgezahlt. Das Hilfsprogramm soll bis Ende Juni verlängert werden. Darüber stimmt am Freitag der Bundestag ab. Kanzlerin Angela Merkel sagte, die Einigung mit Athen sei ein guter Startpunkt für weitere Verhandlungen mit der griechischen Regierung.

  • EU

    Mi., 25.02.2015

    Schäuble: Restliche Athen-Hilfen erst bei erfülltem Hilfsprogramm

    Berlin (dpa) - Griechenland erhält die restlichen Hilfsgelder erst bei erfolgreichem Abschluss des aktuellen Rettungsprogramms. Das sagte Finanzminister Wolfgang Schäuble im SWR. Wenn das Programm nicht erfüllt werde und sich das Reformkonzept der griechischen Regierung bis Ende April nicht mit Zahlen untermauern lasse, werde nichts mehr ausgezahlt. Das aktuelle Hilfsprogramm soll bis Ende Juni verlängert werden. Darüber wird der Bundestag am Freitag abstimmen.

  • Finanzen

    Do., 27.03.2014

    IWF gibt grünes Licht für milliardenschwere Hilfskredite an Ukraine

    Washington (dpa) - Die pleitebedrohte Ukraine kann auf rasche internationale Hilfsgelder zählen. Wie der Internationale Währungsfonds in Washington mitteilte, wurde eine vorläufige Einigung über ein zweijähriges Hilfsprogramm im Volumen von 14 bis 18 Milliarden US-Dollar erzielt. Durch das Abkommen mit dem IWF könnten in diesem Zeitraum insgesamt internationale Hilfsgelder über 27 Milliarden Dollar freigesetzt werden, hieß es.

  • EU

    Mo., 27.01.2014

    Euro-Kassenhüter debattieren über Griechenland

    In BrÜssel kommen die EU-Finanzminister zusammen, um über die Lage in Griechenland zu sprechen. Foto: Olivier Hoslet/Archiv

    Brüssel (dpa) - Die Finanzminister der Eurostaaten kommen in Brüssel zusammen, um über die Lage in Griechenland zu sprechen. Eine Entscheidung zur Auszahlung von weiteren Hilfsgeldern wird nicht erwartet, da sich die laufende Untersuchung der Geldgeber-Troika sich weiter hinzieht.

  • EU

    Fr., 26.07.2013

    Eurostaaten: Griechenland hat Bedingungen für Hilfsgelder erfüllt

    EU-Währungskommissar Olli Rehn. Foto: Hannibal

    Brüssel/Berlin (dpa) - Aus Sicht der Eurostaaten hat Griechenland alle Bedingungen für die Auszahlung der nächsten Rate an Hilfsgeldern erfüllt.

  • EU

    Di., 02.07.2013

    Bauern bekommen bis zu 600 Millionen Hochwasser-Hilfe

    Die vom Hochwasser geschädigten Bauern können mit Zahlungen bis zu 600 Millionen Euro rechnen. Foto: Jens Wolf/Archiv

    Brüssel/Berlin (dpa) - Deutsche Bauern können nach dem verheerenden Hochwasser mit bis zu 600 Millionen Euro an Nothilfen rechnen. Die EU-Kommission genehmigte am Dienstag die deutschen Hilfsgelder.