Hygienemaßnahme



Alles zum Schlagwort "Hygienemaßnahme"


  • Produkt der It-Coating GmbH aus Gronau

    Sa., 28.03.2020

    Beschichtung hemmt die Viren-Verbreitung

    Auch auf Griffen von Einkaufswagen können Viren tagelang infektiös bleiben.

    Viren können unter Umständen tagelang auf Oberflächen überleben und Menschen anstecken. Mit Hygienemaßnahmen kann jeder der Gefahr begegnen. Aber es gibt auch technische Errungenschaften, die es dem Virus schwerer machen, sich zu verbreiten. Eine Produktidee ist von einem Gronauer Unternehmen entwickelt worden.

  • Kontrolle von Polizei und Ordnungsamt

    Fr., 27.03.2020

    Nichts zu meckern auf dem Markt

    Polizeihauptkommissar Robert Kempe, Frank Kronshage vom städtischen Ordnungsamt und Bürgermeister Carsten Grawunder (v.l.) haben gestern auf dem Wochenmarkt kontrolliert, ob alle Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln eingehalten werden. Das Fazit: Es gab nichts zu meckern, die Kunden verhielten sich vorbildlich.

    Werden die Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln auch auf dem Wochenmarkt eingehalten? Davon haben sich Polizeihauptkommissar Robert Kempe, Frank Kronshage vom Ordnungsamt und Bürgermeister Carsten Grawunder ein Bild gemacht. Am Ende gab‘s nichts zu meckern.

  • Blutspendetermin des DRK

    Do., 26.03.2020

    139 Nottulner nahmen teil

    Abstand halten! Eine lange Warteschlange bildete sich am Mittwochabend beim Blutspendetermin des DRK in Nottuln. Die Blutspender nahmen es mit Gelassenheit hin.

    Die Hygienemaßnahmen waren streng, dennoch war der Andrang groß. Viele Bürger haben sich am Blutspendetermin des DRK beteiligt und dafür auch Wartezeiten in Kauf genommen.

  • Absagen, Krisenpläne und verschärfte Hygienemaßnahmen: Wie sich die Klimakommune vor Covid-19 schützt

    Di., 10.03.2020

    Saerbeck ist vorbereitet

    Ein Bild aus besseren Zeiten: Veranstaltungen, die in Hövels Festhalle stattfinden sollten, wurden wegen Corona abgesagt.

    Hövels Festhalle hat mit Absagen zu kämpfen. Die Pfarrgemeinde leert das Weihwasserbecken. Und in den Schulen werden Krisenpläne geschmiedet. Die Klimakommune unternimmt viel, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

  • Falche Hygienemaßnahme

    Fr., 06.03.2020

    Corona-Schutz: Handschuhe bringen auf Reisen nichts

    Aus Angst vor Corona den ganzen Tag Baumwollhandschuhe tragen? Das ist aus Sicht von Experten keine geeignete Maßnahme auf Reisen.

    Man sieht sie in öffentlichen Verkehrsmitteln und an Flughäfen: Atemmasken und Handschuhe, vermeintlich zum Schutz vor einer Ansteckung mit Corona. Aber bringt das überhaupt was?

  • Hygienemaßnahmen berücksichtigen

    Do., 27.02.2020

    Corona-Virus: Kreis richtet Hotline ein

    Hygiene ist der beste Schutz.

    Grund zur Panik besteht nicht. Aber das Kreisgesundheitsamt weist auf Vorsichtsmaßnahmen hin, um sich vor dem Corona-Virus bestmöglich zu schützen.

  • Erkältungsetikette

    Di., 04.12.2018

    Im Job in die Armbeuge niesen

    Wer sich erkältet zum Job schleppt, sollte darauf achten, seine Kollegen möglichst nicht anzustecken.

    Damit nicht die ganze Belegschaft von einer Erkältungswelle erfasst wird, sollte man ein paar Hygienemaßnahmen beherzigen. Kranke Arbeitnehmer sollten möglichst Abstand zu Kollegen halten, regelmäßig ihre Hände waschen und richtig niesen.

  • Aktionstag „Hygiene“ am St.-Antonius-Hospital

    Do., 17.09.2015

    Prävention und Aufklärung

    Hygiene ist das A und O in einem Krankenhaus.

    Die Gesundheit ist eines der höchsten Güter. Für ihren Schutz spielt Hygiene auch im Klinikalltag eine wichtige Rolle. Im St.-Antonius-Hospital Gronau sind Hygienemaßnahmen ein wesentlicher Bestandteil des Arbeitsalltags. Auch die Patienten und Besucher haben entscheidenden Einfluss auf die Hygiene, jedoch fehlt es häufig an Wissen zu diesem Themenkomplex.

  • Ausstellung zum Thema Hygiene in der Helios-Klinik

    Fr., 31.07.2015

    Desinfizieren der Hände schützt vor Keimen

    Dem Desinfizieren der Hände kommt bei dem Bemühen, die ungewollte Verbreitung von krankmachenden Keimen zu verhindern, eine zentrale Bedeutung zu.

    In der Helios-Klinik Lengerich wird vom 17. bis 28. August eine Ausstellung über Bakterien, Infektionskrankheiten und schützende Hygienemaßnahmen präsentiert. Die kostenlose Ausstellung richtet sich nach Angaben der Klinik an Besucher und Patienten.

  • Offizielle Pressemitteilung

    Fr., 14.06.2013

    Verschärfte Hygienemaßnahmen auf Kinderintensivstation

    Auf der Kinderintensivstation der Kinderklinik des UKM (Universitätsklinikum Münster) werden derzeit keine neuen Patienten aufgenommen. Hintergrund ist die Besiedelung von zehn Kindern mit dem Keim Serratia marcescens. Serratien sind Umweltbakterien, die vorübergehend auch im Darm des Menschen vorkommen können und beim gesunden Menschen nicht gefährlich sind. Lediglich für den kranken, immungeschwächten Patienten können sie eine Gefahr darstellen. Daher werden im UKM im Rahmen des Hygienemanagements bei allen Patienten kontinuierlich mikrobiologische Untersuchungen durchgeführt, um zu prüfen, mit welchen Keimen Patienten besiedelt sind. Im Rahmen dieser standardisierten Untersuchungen ist die Häufung festgestellt worden.