Kampf



Alles zum Schlagwort "Kampf"


  • Papst schaltet sich ein

    So., 28.04.2019

    Drohne feuert Raketen ab: Tote bei Luftangriffen in Tripolis

    Der einflussreiche General Chalifa Haftar gab seinen Truppen den Befehl zum Vormarsch auf die Hauptstadt Tripolis, wo die international anerkannte Regierung sitzt.

    Bei Luftangriffen auf die libysche Hauptstadt Tripolis sterben mindestens neun Menschen. Ins Visier geraten auch gefangene Flüchtlinge. Ein Ende der Kämpfe ist nicht absehbar.

  • Sicherheitsrat ohne Einigung

    Fr., 19.04.2019

    Immer mehr Tote bei Kämpfen in Libyen

    Angehörige einer Miliz, die aufseiten von Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch kämpfen, bereiten in Tripolis ihre Munition vor.

    Die Lage in Libyen war schon vor dem Ausbruch der neuen Eskalation chaotisch. Den einflussreichen internationalen Mächten gelingt es nicht, eine gemeinsame Haltung zu finden. Deutschland ist frustriert.

  • Konflikte

    Mi., 17.04.2019

    UN-Vermittler fordert Ende der Kämpfe um Tripolis

    Tripolis (dpa) - Nach dem tödlichen Raketenangriff auf einen Vorort der libyschen Hauptstadt Tripolis hat UN-Vermittler Ghassan Salame ein sofortiges Ende der Gewalt gefordert. Der willkürliche Einsatz von Waffen gegen Zivilisten stelle ein Kriegsverbrechen dar, erklärte Salame. Nach UN-Angaben starben bei dem Angriff auf ein dicht besiedeltes Wohngebiet im Südwesten der Haupstadt am Vorabend mindestens 14 Menschen, darunter drei Frauen aus einer Familie. 40 Menschen seien in dem Ort Abu Salim verletzt worden.

  • Neu aufgeflammte Kämpfe

    Di., 09.04.2019

    UN fürchten um schnelle politische Lösung in Libyen

    Regierungstreue Kämpfer bereiten sich bei Tripolis auf den Einsatz gegen die sogenannte «Libysche Nationalarmee» (LNA) unter General Haftar vor.

    Auch wenn die heftigsten Kämpfe zunächst ausgesetzt sind: Eine politische Lösung in Libyen ist nicht in Sicht. Eine für das Wochenende geplante Friedenskonferenz droht zu scheitern.

  • Konflikte

    Di., 09.04.2019

    Guterres fordert sofortigen Stopp der Kämpfe in Libyen

    New York (dpa) - Nach dem Luftangriff auf den Flughafen der libyschen Hauptstadt Tripolis hat UN-Generalsekretär António Guterres die sofortige Einstellung aller Kampfhandlungen gefordert. Die Situation müsse deeskaliert werden, um einen umfassenden Konflikt zu verhindern, sagte sein Sprecher in New York. Es gebe für den Konflikt keine militärische Lösung. Alle Parteien seien aufgefordert, unverzüglich einen Dialog über eine politische Lösung aufzunehmen.

  • Schwere Kämpfe in Libyen

    Mo., 08.04.2019

    Kampfjets bombardieren Flughafen von Tripolis

    Seit Donnerstag rückt die sogenannte «Libysche Nationalarmee» von General Chalifa Haftar auf Tripolis vor.

    Trotz internationaler Warnungen gehen die Kämpfe um die libysche Hauptstadt Tripolis unvermindert weiter. Mehr als 49 Menschen sterben, der einzige Flughafen der Stadt stellt seinen Betrieb ein. Die Menschen fürchten eine weitere Eskalation.

  • Konflikte

    Mo., 08.04.2019

    Kämpfe in Tripolis eskalieren

    Tripolis (dpa) - In Libyen hat der Kampf um die Hauptstadt Tripolis auch den einzig verbliebenen Flughafen der Stadt erreicht. Kampfjets bombardierten Gebäude in der Nähe des Flughafens Mitiga, sagte ein Sprecher der libyschen Einheitsregierung. Der Flugbetrieb sei eingestellt und der Flughafen evakuiert worden. Insgesamt sind bei den erneuten Kämpfen um die libysche Hauptstadt bereits mindestens 49 Menschen getötet worden. Seit Donnerstag rückt die sogenannte «Libysche Nationalarmee» von General Haftar auf Tripolis vor.

  • Konflikte

    Mo., 08.04.2019

    Kampfjets bombardieren Flughafen von Tripolis

    Tripolis (dpa) - Die Kämpfe um die libysche Hauptstadt Tripolis haben inzwischen auch den einzig verbliebenen Flughafen der Stadt erreicht. Es habe Luftangriffe auf den Flughafen Mitiga gegeben, Reisende seien in Panik geraten, hieß es aus Flughafenkreisen. Bilder in den sozialen Netzwerken zeigten Rauchsäulen über dem Rollfeld. Die Truppen des mächtigen Generals Chalifa Haftar rücken seit Donnerstag auf Tripolis vor. Die dortige Regierung von Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch rief eine Gegenoffensive aus. Seit Beginn der Kämpfe sind mindestens 49 Menschen ums Lebens gekommen.

  • Libyen-Konflikt

    Mo., 08.04.2019

    USA fordern libyschen General zu Stopp der Kämpfe auf

    US-Außenminister Mike Pompeo erklärte, die USA seien wegen der Kämpfe sehr besorgt.

    Washington (dpa) - Die USA haben den libyschen General Chalifa Haftar aufgefordert, die militärische Offensive bei der Hauptstadt Tripolis unverzüglich zu stoppen. US-Außenminister Mike Pompeo erklärte am Sonntag (Ortszeit), die USA seien wegen der Kämpfe sehr besorgt.

  • Konflikte

    Mo., 08.04.2019

    USA fordern libyschen General zu Stopp der Kämpfe auf

    Washington (dpa) - Die USA haben den libyschen General Chalifa Haftar aufgefordert, die militärische Offensive bei der Hauptstadt Tripolis zu stoppen. US-Außenminister Mike Pompeo erklärte, die USA seien sehr besorgt. Alle beteiligten Parteien seien dafür verantwortlich, die Lage zu deeskalieren. Für den Konflikt gebe es keine militärische Lösung. Eine politische Lösung sei der einzige Weg, um das Land zu vereinen. Libyen steuert auf einen neuen Bürgerkrieg zu. Anhänger der international anerkannten Regierung kündigten zuletzt eine Gegenoffensive gegen die Truppen des mächtigen Generals Haftar an.