Kindesmissbrauch



Alles zum Schlagwort "Kindesmissbrauch"


  • Behörden prüfen

    Di., 14.01.2020

    Missbrauch: Verbindung zwischen Lügde und Bergisch Gladbach?

    Auf diesem Campingplatz in Lügde in Nordrhein-Westfalen sind über Jahre hinweg Dutzende Kinder missbraucht worden.

    Haben zwei Fälle von massenhaftem Kindesmissbrauch in Nordrhein-Westfalen miteinander zu tun? Ermittler haben einen merkwürdigen Zusammenhang gefunden - oder ist doch alles nur Zufall?

  • Kriminalität

    Mo., 23.12.2019

    Kindesmissbrauch: Sonderzugriffsrechte auf Computer

    Herbert Reul, NRW-Innenminister (CDU), gestikuliert während eines Gesprächs.

    Ermittlungen gegen Kindesmissbrauch und Kinderpornografie sind auch ein Wettrennen gegen die Zeit: Die Fristen für Datenlöschungen sind kurz, der Zugriff auf die Computeradressen Verdächtiger äußerst schwierig. NRW-Innenminister Reul fordert eine Sonderlösung.

  • Kriminalität

    Mo., 23.12.2019

    Kindesmissbrauch: Reul fordert Zugriff auf IP-Adressen

    Düsseldorf (dpa) - Im Kampf gegen Kinderpornografie, Kindesmissbrauch und Rechtsextremismus fordert Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul Sonderzugriffsrechte auf die IP-Adressen Verdächtiger. Solange die Vorratsdatenspeicherung in Deutschland «auf Eis» liege, müssten die demokratischen Parteien in diesen Fällen Sondermöglichkeiten finden, sagte Reul der dpa. Die sogenannte IP-Adresse eines Computers kann Aufschluss über den Standort einer Person geben. Der Anstieg der Fallzahlen bei Kindesmissbrauch und Kinderpornografie sei erschreckend, so Reul.

  • Ministerkonferenz in Lübeck

    Fr., 06.12.2019

    Innenminister geschlossen gegen Rechts und Gewalt im Stadion

    Die Innenminister der Bundesländer versammeln sich zum Gruppenbild im Lübecker Rathaus.

    Vom Kampf gegen Rechts bis zur Strafverschärfung bei Kindesmissbrauch: Die Konferenz der Innenminister von Bund und Ländern in Lübeck demonstriert vor allem eins - Einigkeit.

  • Verdopplung angestrebt

    Do., 05.12.2019

    NRW-Innenminister will höhere Strafen für Kindesmissbrauch

    NRW-Innenminister Herbert Reul fordert eine teilweise Verdopplung der Strafen bei Kindesmissbrauch und Kinderpornografie.

    Der Skandal um jahrelangen Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz in Lügde hat Entsetzen ausgelöst. Der nordrhein-westfälische Innenminister will nun bundesweit eine härtere Gangart durchsetzen.

  • Innere Sicherheit

    Do., 05.12.2019

    Reul fordert höhere Strafen für Kindesmissbrauch

    Herbert Reul bei einer Pressekonferenz zu verschwundenen Beweisstücken im Fall des Kindesmissbrauchs von Lügde.

    Der Skandal um jahrelangen Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz in Lügde hat Entsetzen ausgelöst. Der nordrhein-westfälische Innenminister will nun bundesweit eine härtere Gangart durchsetzen.

  • Prävention stärken

    Di., 03.12.2019

    Experten geben Empfehlungen zu Umgang mit Missbrauch

    Der Schatten von einem Mann und einem schaukelnden Kind fallen auf Sand auf einem Spielplatz.

    Immer wieder wurden in den vergangenen Jahren schlimme Fälle von Kindesmissbrauch in Deutschland bekannt. Viele liegen Jahrzehnte zurück und wurden nie aufgearbeitet. Eine Expertenkommission hat nun Empfehlungen für Sportvereine und Institutionen vorgelegt.

  • Urteile

    Mo., 25.11.2019

    Kindesmissbrauch: Fünf Jahre Haft für Sänger und Trainer

    Er war Sänger und Fußballtrainer - und soll mehrere Jungen sexuell missbraucht haben. Jetzt ist ein 38-jähriger Mann aus Münster zu jahrelanger Haft verurteilt worden.

  • Plädoyers im Missbrauchs-Prozess

    Mi., 20.11.2019

    Anklage fordert sechseinhalb Jahre Haft für Haupttäter

    Im nicht öffentlichen Prozess wegen schweren Kindesmissbrauchs hielten Staatsanwaltschaft und Verteidiger jetzt ihre Plädoyers. Das Urteil soll in der kommenden Woche fallen.

    Im Prozess wegen schweren Kindesmissbrauchs sind am Mittwoch die Plädoyers gehalten worden. Die Staatsanwaltschaft fordert für den geständigen Haupttäter eine Freiheitsstrafe in Höhe von sechs Jahren und sechs Monaten.

  • Prozess vor Landgericht Lüneburg

    Di., 19.11.2019

    Student aus Münster wird wegen Kindesmissbrauchs angeklagt

    Der aus Lüneburg stammende Lehramtsstudent war im Juli an seinem Wohnsitz in Münster festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

    Ein Student aus Münster, ehemaliger Schwimm- und Fußballtrainer in Lüneburg, muss sich demnächst wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs am Landgericht Lüneburg verantworten. Ein genauer Termin für die Hauptverhandlung stehe noch nicht fest, sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag.