Kulturverein



Alles zum Schlagwort "Kulturverein"


  • Reckenfelder Treff am Scheideweg

    Do., 05.04.2018

    Neue Mitstreiter sind Mangelware

    Der Reckenfelder Treff organisiert eine Fahrt zur Kunsthalle Emden, wo derzeit „The American Dream“ zu sehen ist. Mit dabei: Andy Warhols Abbildung von Paul Anka, die 1976 entstand.

    Im Jahr des 30-jährigen Bestehens steht der Kulturverein „Reckenfelder Treff“ am Scheideweg. Nur noch rund 15 Mitglieder zählt der Verein, etwa die Hälfte bringt sich aktiv ein.

  • Geistliches Konzert in St. Franziskus

    Di., 20.03.2018

    Im Gedenken an die Gründerin

    Albert Pauck, Vorsitzender des Reckenfelder Treffs (links), dankte Annette Richter-Westermann (Sopran, zweite von links) und Katharina Poell-Scharpenberg (Alt) sowie Organist Thorsten Schwarte.

    Rund 50 Zuhörer genossen das geistliches Konzert mit Passionsmusik von Bach, Händel und Pergolesi am Sonntag in der St. Franziskus-Kirche in Reckenfeld. „Es ist das zweite Mal, dass der Kulturverein Reckenfelder Treff so ein geistliches Konzert in der Zeit in der Fastenzeit anbietet“, berichtete der Vorsitzende Albert Pauck.

  • „Musik der Völker“ in der Frauenstraße

    Do., 15.03.2018

    Zuhören und verstehen

    „Die Stimme Anatoliens“ ist beim Ensemble Mahali zu hören.

    Mit einer neuen Musikreihe will der Kulturverein „Frauenstraße 24“ ab März Gelegenheit bieten, die Musikkulturen der Migranten in Münster „erhören“ zu können. Das Neue an diesem Format: Die Musik wird nicht nur gespielt, sondern – soweit dies möglich ist – auch erläutert.

  • Brandanschlag in Ahlen

    Di., 13.03.2018

    Verfassungsschutz beobachtet Kulturverein

    Brandanschlag in Ahlen: Verfassungsschutz beobachtet Kulturverein

    Der Kulturverein „Ülkü Ocagi“ in Ahlen, der am Montag Opfer eines Anschlages geworden ist, wird vom NRW-Verfassungsschutz beobachtet. Die Mitglieder stehen in Verdacht, der türkischen Extremistenorganisation „Graue Wölfe“ nahezustehen. „In den Räumlichkeiten des Kulturvereins wird mit Sicherheit nicht nur Tee getrunken“, hieß es am Dienstag aus Sicherheitskreisen.

  • Staatsschutz ermittelt

    Mo., 12.03.2018

    Brandanschlag auf türkischen Kulturverein

    Staatsschutz ermittelt: Brandanschlag auf türkischen Kulturverein

    (Aktualisiert: 19.58 Uhr) Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen Brandanschlag auf den türkischen Kulturverein in der Rottmannstraße verübt. Die Ermittler sehen einen Zusammenhang mit einer bundesweiten Anschlagserie. Landesweit wurden inzwischen sämtliche Polizeieinheiten in höchste Alarmbereitschaft versetzt.

  • Programm des Kulturvereins

    Do., 22.02.2018

    Baukunst und Bach

    Am Beispiel der Kathedrale von Chartres wird Dr. Martin Dziersk die Besonderheiten der Gotik erläutern.

    Einen ereignisreichen März hat der Kulturverein „Reckenfelder Treff“ vor sich.

  • Jahresbilanz

    Mi., 31.01.2018

    Kukaduh freut sich 2017 über 1200 Gäste

    Vorstandswahlen standen bei der Versammlung des „Kukaduhs“ an: Als Beisitzerinnen fungieren nun Uta Hansen (2. v. r.) sowie Marie-Luise Koch (3. v. r.). Schatzmeisterin Petra Drees (l.) und die zweite Vorsitzende Martina Seiler (r.) wurden bestätigt. Mit ihnen gehen die Vorsitzende Heidi Arendt (3 v. l.) und Schriftführer Christian Pelchen ins neue Vereinsjahr.

    Der Kunst- und Kulturverein für Ascheberg, Davensberg und Herbern hat seine Jahresbilanz gezogen. Und nach vorne geschaut.

  • 20 Jahre „Kukaduh“

    Mo., 04.09.2017

    Kultur bereichert das vielfältige Gemeindeleben

    Initiatoren: Jochen Vetter, Dr. Dieter Hoffmeister, Jutta Richter, Ulrike Schlottbohm und Wolfgang Gumprich (v.l.) haben den „Kukaduh“ vor 20 Jahren ins Leben gerufen.

    Der Kunst- und Kulturverein „Kukaduh“ feierte den 20. Geburtstag mit Programm und mit einer Rückschau auf zwei ereignisreiche Dekaden.

  • „PSD-Bürgerprojekt“: 2500 Euro für den Kinder- und Kulturverein Dampfross

    Fr., 11.11.2016

    Projekt „Wir im Quartier“ überzeugt Jury

    Preisträger: Wolfgang Kleideiter (l.) und Norbert Kerkhoff überreichten die Auszeichnung an Elke Schmitz (2.v.l.) und Anonciata Braun-Brinkmann.

    Die PSD-Bank Westfalen-Lippe hatte mit den Medienpartnern Westfälische Nachrichten und Neue Westfälische das „PSD-Bürgerprojekt“ in diesem Jahr deshalb unter das Thema „Meine Nachbarschaft heute und morgen!“ gestellt. 18 Projekte aus Westfalen, darunter auch der Steinfurter Kinder- und Kulturverein Dampfross, wurden am Freitagabend in Münster in der Zentrale der Bank ausgezeichnet.

  • Kriminalität

    So., 23.10.2016

    Brandanschlag auf Türkisch-Islamischen Kulturverein

    Duisburg (dpa/lnw) - Ein Brandanschlag auf den Türkisch-Islamischen Kulturverein in Wesel ist am Samstagabend glimpflich verlaufen. Wie die Polizei mitteilte, hatten Unbekannte gegen 22.40 Uhr einen Brandsatz gegen die Fassade des Gebäudes geworfen, in dessen Erdgeschoss sich die Vereinsräume befinden. Der Brandsatz prallte jedoch von der Fassade ab und loderte auf dem Gehweg. Hier konnte er von einer Zeugin gelöscht werden. Es entstand weder Personen-, noch Gebäudeschaden. Zur Tatzeit befanden sich keine Personen in den Räumlichkeiten des Vereins. Die oberen Etagen des Hauses werden jedoch bewohnt.