Kunstausstellung



Alles zum Schlagwort "Kunstausstellung"


  • Kunstausstellung im Rathaus

    Fr., 08.06.2018

    Mehr als nur Experimente

    Bürgermeister Berthold Streffing begrüßte die künstlerische Leiterin Christiana Diallo-Morick mit einem Blumenstrauß.

    Im Sendenhorster Rathaus ist seit Donnerstag eine Ausstellung mit Bildern von Hobbykünstlern zu sehen. Die Rinkeroderin Christiana Diallo-Morick hatte den VHS-Kursus „Farbexperimente“ geleitet, in dem die rund 30 durchaus niveauvollen Werke entstanden sind.

  • Kunstausstellung

    Do., 07.06.2018

    Eine Erfolgsstory: NordArt feiert 20. Jubiläum

    Aus Edelstahl: «Fuck You» von David Černý.

    Von kleinen Anfängen zu einer der größten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa: Die 20. NordArt zeigt zum Jubiläum 1000 Kunstwerke von 200 Künstlern aus fast 50 Ländern. Tschechien ist Länderschwerpunkt. Auch Provokationen sind zu sehen.

  • Die etwas andere Fotoausstellung

    Mo., 28.05.2018

    Fotos fast wie gemalt

    Fotokünstlerin Marie-Theres Kock hat zahlreiche interessante Kunstwerke im Kunsthaus von Lisa Oldhues ausgestellt.

    Nicht nur großformatige Bilder für große Räume oder Wände zeigt die Kunstausstellung im Atelier Lisa Oldhues. Auch Schmuckstückchen für die kleine Überraschungsecke hat die Fotokünstlerin Marie-Theres Kock aus Münster-Gievenbeck mitgebracht.

  • Kunstausstellung

    So., 28.01.2018

    Benefiz-Versteigerung, Musik und Rezitation

    Präsentieren ihre Bilder im Rathaus: Walter Dellbrügge, Werner Cüppers, Gabriela Brass und Sabine Braungart (von links).

    Buchstäblich „vom Winde verweht“ wurde die geplante Eröffnungsfeier der aktuellen Kunstausstellung im Rathaus Tecklenburg. Orkan „Friederike“ und dessen Folgen führten zur Absage der Veranstaltung. Nun wird die Vernissage nachgeholt: Am Donnerstag, 1. Februar, ab 18 Uhr im Rathaus.

  • Einfall statt Abfall: Sabine Swobodas Kunstausstellung „Recycling“ im Rathausfoyer

    Do., 19.10.2017

    Kreative Lumpensammlerin

    Jahresringe eines Baumes? Eine Insel im Ozean? Nichts von alledem: Was Sabine Swoboda hier fotografiert hat, ist eine Rolle mit Kunststofffolien, bei der die Papprolle durch das Eigengewicht zusammengedrückt worden ist.

    Abfälle sind Rohstoffe am falschen Ort. Der Versuch, sie wiederzuverwerten, hat uns eine neue Industrie beschert und Künstler dazu inspiriert, Alteisen, Reste, Bodensatz und Weggeworfenes in einem neuen, oft frappierend ungewohnten Kontext zu verwerten. Sehr sehens- und nachdenkenswerte Beispiele zeigt die Ochtruper Künstlerin Sabine Swoboda jetzt im Rathausfoyer.

  • Gemeinschaftsausstellung

    Mi., 18.10.2017

    Künstler bieten „Rätselhafte Blicke“

    Auch dieses Werk ist Teil ,der Ausstellung.

    Zu ihrer Kunstausstellung „Rätselhafte Blicke“ laden die „Freien Künstler Nienberge“ am Wochenende (21. / 22. Oktober) in das Pfarrzentrum St. Sebastian ein. Elf Mitglieder der Gruppe und zwei Gäste geben einen Einblick in die breite Vielfalt ihrer Werke.

  • Ausstellung „Move“ von Sabine Cordes

    Do., 12.10.2017

    Bloß nicht stehen bleiben

    Sabine Cordes eröffnet am 21. Oktober um 18 Uhr mit einer Vernissage die Ausstellung „Move“ in ihrem Atelier.

    „Move“ – also Bewegung – ist der Titel der Kunstausstellung der befreundeten Künstlerinnen Sabine Cordes aus Altenberge und Andrea Wyskott-Blauscheck aus Hagen im „Atelier Steinkuhle“. Sie ist vom 21. bis 28 Oktober zu sehen.

  • Kunstausstellung

    Mo., 02.10.2017

    documenta-Finanzchefin äußert sich zum Millionendefizit

    Annette Kulenkampff, Geschäftsführerin der documenta, begründet das Finanzdefizit in diesem Jahr damit, dass Verschiedenes teurer geworden sei.

    Die documenta ist ein Publikumsmagnet, doch am Ende bleibt ein Defizit. Dabei war Finanzchefin Annette Kulenkampff bis Anfang des Sommers sehr optimistisch.

  • Skulptur-Projekte 2017

    Fr., 29.09.2017

    Was passiert nach dem Ende der Kunstausstellung?

    Alexandra Pirici und ihr Team präsentieren ihre Performance „Leaking Territories“ auch an diesem Abschluss-Wochenende im Historischen Friedenssaal.

    Was macht Imke Itzen, die Projektleiterin, wenn am Abend des 1. Oktober die letzte Klappe für die Skulptur-Projekte 2017 fällt? Sie wird nicht die Füße hochlegen, nicht spornstreichs in den Urlaub starten. „Für uns geht die Arbeit weiter“, sagt Itzen, die in den vergangenen zweieinhalb Jahren für alles Organisatorisch-Technische bei der internationalen Ausstellung zuständig war. Und die sie jetzt mit ihrem Team quasi zurückbauen muss.

  • Kunstausstellung

    Di., 26.09.2017

    Kassel stimmt Millionen-Bürgschaft für documenta zu

    Der «Parthenon der Bücher», ein Highlight der documenta 14, wird abgebaut.

    Für das Millionendefizit der documenta 14 übernimmt Kassel eine Sicherheitsleistung. Das Stadtparlament segnet am Montag die Bürgschaft mit breiter Mehrheit ab.