Lebenserwartung



Alles zum Schlagwort "Lebenserwartung"


  • Wissenschaft

    Fr., 15.03.2019

    Grippewellen beeinflussen Entwicklung der Lebenserwartung

    Berlin (dpa) - Die schweren Grippewellen der vergangenen Jahre könnten die Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland negativ beeinflusst haben. Das vermuten Forscher des Berliner Robert Koch-Instituts mit Blick auf die Statistiken der vergangenen 25 Jahre. In dieser Zeit stieg die mittlere Lebenserwartung von Frauen von 79 auf 83,2 Jahre. Bei den Männern wuchs sie von 72,5 auf 78,4 Jahre, heißt es im Journal of Health Monitoring. Allerdings beobachten die Forscher immer wieder kleine Unterbrechungen bei diesem kontinuierlichen Anstieg - zum Beispiel 2013, 2015 und 2017.

  • Gazpacho und Olivenöl

    Do., 14.03.2019

    Spanien sahnt bei Gesundheitsstudien ab

    Stand mit Gemüse und Obst in der Markthalle Antón Martín in Madrid.

    Die Spanier leben neuen Studien zufolge gesünder als alle anderen Menschen der Welt. Auch haben sie eine hohe Lebenserwartung. Eine Hauptrolle spielt dabei die berühmte Mittelmeerdiät. Was machen die Südländer besser als die Deutschen?

  • Land der traurigen Rekorde

    Fr., 30.11.2018

    Unicef prangert Krise in Zentralafrika an

    Flüchtlingslager in Bangui in der Zentralafrikanischen Republik.

    Wer hier geboren wird, hat die niedrigste Lebenserwartung weltweit. Die Krise in der Zentralafrikanischen Republik spitzt sich laut Unicef zu. Infolge des Konfliktes leiden Hunderttausende Kinder.

  • Bevölkerung

    Do., 18.10.2018

    Lebenserwartung in NRW leicht gestiegen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die unterschiedliche Lebenserwartung von Jungen und Mädchen hat sich in Nordrhein-Westfalen leicht verringert. Während sie zuletzt vier Jahre und acht Monate betrug, liegt sie bei den Mädchen durchschnittlich nur noch vier Jahre und sieben Monate höher, wie ein Sprecher des Statistischen Landesamts am Donnerstag in Düsseldorf erklärte.

  • Lebenserwartung

    Do., 18.10.2018

    Frauen leben fast fünf Jahre länger als Männer

    Zur Auswertung zogen die Statistiker Sterbedaten der Jahre 2015 bis 2017 heran.

    Wiesbaden (dpa) - Die Lebenserwartung in Deutschland verharrt auf hohem Niveau. Ein neugeborener Junge kann im Schnitt 78 Jahre und vier Monate alt werden, ein neugeborenes Mädchen 83 Jahre und 2 Monate, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

  • Gesellschaft

    Do., 18.10.2018

    Frauen leben weiter fast fünf Jahre länger als Männer

    Wiesbaden (dpa) - Die Lebenserwartung in Deutschland verharrt auf hohem Niveau. Ein neugeborener Junge kann im Schnitt 78 Jahre und vier Monate alt werden, ein neugeborenes Mädchen 83 Jahre und 2 Monate, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Zur Auswertung zogen die Statistiker Sterbedaten der Jahre 2015 bis 2017 heran. Die höchste Lebenserwartung registrierte das Bundesamt weiterhin in Baden-Württemberg, die niedrigste Lebenserwartung gibt es demnach bei Männern in Sachsen-Anhalt sowie bei Frauen im Saarland.

  • Schildkröten können alt werden

    Do., 30.08.2018

    Lebenserwartung eines Tieres vor Anschaffung beachten

    Landschildkröten werden etwa 100 Jahre alt.

    Vor dem Kauf eines jeden Haustieres sollten sich die zukünftigen Halter die Anschaffung gut überlegen. Gerade exotische Reptilien wie Schlangen und Schildkröten verpflichten die Besitzer über Jahrzehnte hinweg.

  • Bevölkerung

    Di., 22.05.2018

    Gestiegene Lebenserwartung vor allem im Osten

    Rostock (dpa) - Die Verbesserung der medizinischen Versorgung in den vergangenen 30 Jahren hat einer Studie zufolge insbesondere in Ostdeutschland zu einer stark gestiegenen Lebenserwartung geführt. Davon haben vor allem die Berliner profitiert. Die Hauptstädter hatten 2015 im Schnitt eine Lebenserwartung von 80,5 Jahren, 8,6 Jahre mehr als 1982, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft berichtete. Spitzenreiter bei der Lebenserwartung sind Baden-Württemberg mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 81,8 Jahren und Bayern mit 81,3 Jahren.

  • Spitzenreiter Berlin

    Di., 22.05.2018

    Lebenserwartung vor allem im Osten gestiegen

    Vier ältere Urlauber am Strand der Nordsee. Die verbesserte medizinische Versorgung führt insbesondere in Ostdeutschland zu einer stark gestiegenen Lebenserwartung.

    Mangelhafte medizinische Versorgung, dickere Luft und schlechtere Lebensgewohnheiten führten dazu, dass die Lebenserwartung im Osten deutlich geringer war als im Westen. Dieses Missverhältnis besteht so nicht mehr, fanden Rostocker Demografen heraus.

  • Große Übersichtsstudie zeigt

    Fr., 13.04.2018

    Schon mäßiger Alkoholkonsum verkürzt die Lebenserwartung

    Eine Studie zeigt, dass der Konsum von mehr als 100 Gramm reinem Alkohol pro Woche - das entspricht etwa fünfeinhalb Gläsern Wein oder 2,5 Litern Bier - die Lebenserwartung verkürzt.

    Ein Gläschen Wein am Tag schadet nicht, hieß es früher. Eine neue Studie zeigt: Schon geringere Mengen Alkohol sind schädlich. Auch die deutschen Richtwerte sollten überprüft werden, sagen Experten.