Müllgebühr



Alles zum Schlagwort "Müllgebühr"


  • Vergleich der Müllgebühren

    Mi., 05.12.2018

    Sperrmüll-Service und Transportwege sind teuer

    Die Müllgebühren liegen in Ascheberg höher als in Senden, weil ein andere Sperrmüll-Service, längere Transportwege und präzisere Personalkosten berücksichtigt werden.

    Warum ist Senden günstiger? Diese Frage wird seit den WN-Berichten über die Müllgebühren in Ascheberg und Senden häufig gestellt.

  • Kommunalpolitik

    Fr., 30.11.2018

    Müllgebühren sinken – Straßenreinigungsgebühren steigen

    Die Gebühren für die Müllabfuhr in Nottuln sinken.

    Die Gemeinde Nottuln hebt für 2019 die Straßenreinigungsgebühr deutlich an – von 1,56 Euro auf 2,04 Euro je Frontmeter.

  • Haupt- und Finanzausschuss diskutiert auch Kosten für Straßenreinigung

    Fr., 30.11.2018

    Müllgebühren sollen sinken

    Wer seinen Sperrmüll loswerden möchte, muss die Abholung anmelden. Im Haupt- und Finanzausschuss wurde nun angeregt, Bürgern die Möglichkeit einzuräumen, diesen auch eigenverantwortlich beim Entsorger abgeben zu können.

    Gute Nachrichten für den Geldbeutel aus dem Haupt- und Finanzausschuss: Bei der Abfallentsorgung ist mit einer Kostensenkung zu rechnen. Vorbehaltlich des noch ausstehenden Ratsbeschlusses votierten die Politiker in der Sitzung am Mittwochabend für eine neue Gebührensatzung. Auf der anderen Seite kommen wahrscheinlich heftigere Kosten für die Straßenreinigung auf die Ochtruper zu.

  • Kalkulation für 2019 im Umweltausschuss

    Do., 29.11.2018

    Müllgebühren ziehen nicht an

    An der Gebührenschraube für die Abfallentsorgung wurde seit 2014 in Senden nicht mehr gedreht. Auch im kommenden Jahr bleiben die Bürger von Aufschlägen verschont.

    Die Bürger Sendens kommen um eine Gebührenerhöhung bei der Abfallentsorgung herum. Bereits seit 2015 bleiben die Tarife stabil. Auch ihre Höhe kann sich sehen lassen. Senden zählt zu den relativ günstigen Kommunen, was die Müllabfuhr betrifft.

  • Abfallentsorgung in Ahaus

    Sa., 19.05.2018

    Nur getrennter Müll ist wertvoll

    Wie viel Müll sammelt die Stadt Ahaus pro Jahr ein, was kostet es, den Abfall getrennt zu entsorgen und wie kommen eigentlich die Müllgebühren zustande? All diese Fragen hat die Stadt nun in einem Beratungspapier für den Ausschuss für Landwirtschaft und Umwelt beantwortet.

  • Müllgebühren unter der Lupe

    Di., 09.01.2018

    Auf etwa zwei Einwohner kommt eine Tonne

    Genau 10 199 Müllgefäße gibt es nach Angaben der Stadtverwaltung aktuell in Telgte und Westbevern. Rund 57 Prozent davon (5869 Stück) sind Restmüllgefäße, der Rest Biotonnen.

  • Vorschlag der Verwaltung

    Mi., 06.12.2017

    Keine Mehrbelastungen bei Müllgebühren

    Die Gebühren für die Müllabfuhr sollen konstant bleiben.

    Die Grund- und Gewerbesteuern sowie die Müllgebühren und die Schmutzwassergebühr sollen im Jahr 2018 unverändert bleiben. Das schlägt zumindest die Verwaltung dem Gemeinderat für die Sitzung am 11. Dezember um 18 Uhr im Rathaus vor.

  • Wirtschaftsplan der Abfallwirtschaftsbetriebe

    Mi., 22.11.2017

    Müllabfuhr in Münster wird nicht teurer

    Erhebliche Einsparungen durch Optimierung in den Anlagen und höhere Erlöse bei der Papier- und Schrotvermarktung sorgen für zufriedene Gesichter bei (v.l.) AWM-Chef Patrick Hasenkamp, Stadtrat Matthias Peck und Christian Wedding (AWM)

    Die Müllgebühren bleiben zumindest bis Ende 2019 stabil, weil die städtischen Abfallwirtschaftsbetriebe Prozesse bei der Entsorgung optimierten und so Kosten senken konnten. Gleichzeitig gingen die Erlöse nach oben, weil Münster mehr Einwohner und damit Gebührenzahler hat. Zudem konnten am Markt für Altpapier und Schrott höhere Einnahmen erzielt wurden.

  • Streit um Müllentsorgung in Münster

    So., 13.08.2017

    Sortieranlage als Kostentreiber

    In der Müll- und Gebührendebatte sind die Fronten verhärtet. 

    Steuerzahlerbund kontra Abfallwirtschaftsbetriebe. In der Müll- und Gebührendebatte sind die Fronten verhärtet.

  • Müllgebühr

    Do., 10.08.2017

    Münster ist wieder Spitzenreiter

    Müllgebühr : Münster ist wieder Spitzenreiter

    Alle Jahre wieder kritisiert der Bund der Steuerzahler in Nordrhein-Westfalen die hohen Abfallgebühren in Münster. Und alle Jahre wieder schicken die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) eine Pressemitteilung hinterher, warum – ihrer Meinung nach – „die Grundlagen des Abfallgebührenvergleichs für Münster nicht zutreffend sind“.