Manafort



Alles zum Schlagwort "Manafort"


  • Justiz

    Mi., 22.08.2018

    US-Justiz schlägt gegen zwei Trump-Vertraute zu

    New York (dpa) - Das Lager von US-Präsident Donald Trump hat eine schwere Schlappe vor Gericht einstecken müssen: Trumps früherer Wahlkampfmanager Paul Manafort ist wegen Steuerhinterziehung und Bankbetrugs schuldig gesprochen worden. Außerdem hat der langjährige Trump-Anwalt Michael Cohen eingeräumt, gegen Gesetze zur Wahlkampffinanzierung verstoßen zu haben. Beiden drohen mehrjährige Haftstrafen - Trump droht ins Fahrwasser der Straftaten zu geraten. Wie groß der politische Schaden für den Präsidenten sein wird, ist noch nicht abzusehen.

  • Justiz

    Di., 21.08.2018

    Medien: Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort schuldig gesprochen

    Alexandria (dpa) - Der frühere Wahlkampfmanager von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, ist in einem Prozess wegen Steuerhinterziehung und Bankbetrugs in acht der 18 Anklagepunkte schuldig gesprochen worden. Die Jury habe ihre Entscheidung dem Gericht in Alexandria mitgeteilt, berichten US-Medien. Der 69-Jährige hatte auf nicht schuldig plädiert. In zehn Anklagepunkten konnten sich die Geschworenen auf kein Urteil verständigen. Manafort droht damit eine Haftstrafe, die ihn für den Rest seines Lebens hinter Gitter bringen könnte. Die Höchststrafe beträgt 80 Jahre Gefängnis.

  • Steuer- und Bankbetrug

    Di., 21.08.2018

    Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort schuldig gesprochen

    Paul Manafort, der damalige Wahlkampfchef von US-Präsident Trump, ist schuldig gesprochen worden.

    Paul Manafort hat lange die Politik der Vereinigten Staaten mitgeprägt - jetzt muss der einstige Star-Lobbyist und Wahlkampfmanager Donald Trumps wohl ins Gefängnis. Eine Jury erkannte in acht Fällen von Steuer- und Bankbetrug auf schuldig.

  • Justiz

    Di., 21.08.2018

    Berichte: Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort schuldig gesprochen

    Alexandria (dpa) - Der Ex-Wahlkampfmanager von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, ist in einem Prozess wegen Steuerhinterziehung und Bankbetrugs in acht der insgesamt 18 Anklagepunkte schuldig gesprochen worden. Das berichteten die US-Sender Fox News und MSNBC unter Berufung auf Gerichtsdokumente.

  • Justiz

    Di., 21.08.2018

    Berichte: Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort schuldig gesprochen

    Alexandria (dpa) - Der Ex-Wahlkampfmanager von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, ist in einem Prozess wegen Steuerhinterziehung und Bankbetrugs in acht der insgesamt 18 Anklagepunkte schuldig gesprochen worden. Das berichteten die US-Sender Fox News und MSNBC am Dienstag unter Berufung auf Gerichtsdokumente.

  • Justiz

    Di., 07.08.2018

    Zentraler Zeuge belastet Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort

    Washington (dpa) - Im Prozess gegen den ehemaligen Wahlkampfchef von Donald Trump, Paul Manafort, hat ein wichtiger Zeuge gegen den Angeklagten ausgesagt und ihn belastet. Manafort habe Strohfirmen auf Zypern dazu benutzt, um Einkommen in Millionenhöhe zu verstecken, sagte dessen langjähriger Mitarbeiter und Vertrauter Rick Gates laut Berichten von US-Medien. Das Einkommen stammte demnach aus Manaforts Lobbytätigkeit für den damaligen ukrainischen Präsidenten Janukowitsch. Manafort habe die Zahlungen versteckt, um zu vermeiden, dass er dafür in den USA Steuern zahlen müsse, sagte Gates.

  • Trump-Vertrauter unter Druck

    Di., 07.08.2018

    Zentraler Zeuge belastet Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort

    Paul Manafort, früherer Wahlkampfmanager von US-Präsident Trump, verlässt im Herbst 2017 in Washington das Bundesgericht.

    Seit einer Woche läuft der Prozess gegen Trumps Ex-Wahlkampfchef Paul Manafort. Nun packt ein langjähriger Vertrauter aus. Es geht um schwarze Auslandskonten und Steuerhinterziehung.

  • Justiz

    Di., 07.08.2018

    Zeuge belastet Trumps Ex-Wahlkampfmanager Manafort

    Washington (dpa) - Im Prozess gegen den ehemaligen Wahlkampfchef von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, hat ein zentraler Zeuge den Angeklagten belastet. Manaforts langjähriger Mitarbeiter Rick Gates sagte laut «Washington Post» im Gericht in Alexandria, er habe gemeinsam mit Manafort 15 schwarze Auslandskonten unterhalten. Auf Anweisung des Beschuldigten habe er von dort Gelder an Manafort geschickt, die als Darlehen statt als Einkommen deklariert gewesen seien, um Steuern zu hinterziehen.

  • Steuer- und Bankbetrug

    Di., 31.07.2018

    Prozess gegen Trumps Ex-Wahlkampfchef Manafort hat begonnen

    Steuer- und Bankbetrug: Prozess gegen Trumps Ex-Wahlkampfchef Manafort hat begonnen

    Seit Juni sitzt Trumps Ex-Wahlkampfchef Paul Manafort hinter Gittern, nun muss er sich vor Gericht verantworten. Der Prozess dreht sich nicht direkt um seine Arbeit für Trump - aber für den US-Präsidenten ist das Thema dennoch unangenehm.

  • Justiz

    Di., 31.07.2018

    Prozess gegen Trumps ehemaligen Wahlkampfchef begonnen

    Washington (dpa) - Mit der Auswahl von Geschworenen hat der Prozess gegen den ehemaligen Wahlkampfchef von US-Präsident Donald Trump, Paul Manafort, begonnen. Die Jury besteht aus sechs Frauen und sechs Männern, wie die «New York Times» und andere Medien berichteten. Manafort muss sich wegen Steuer- und Bankbetrugs vor Gericht verantworten. Er wird beschuldigt, den Behörden Einkünfte in Millionenhöhe verschwiegen zu haben, die er als politischer Berater in der Ukraine machte. Außerdem soll er Banken belogen zu haben, um Millionen-Kredite zu bekommen.